Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    45

    Abnahme des Neubaus, Gutachter beauftragen?

    Hallo!

    Am 1ten Nov ist nun Abnahme bzw. Übergabe der schlüsselfertigen Neubauwohnung. 3 Stadtvillen, je 7 Wohnungen pro Haus. Eine erste Eigentümerversammlung hat bereits stattgefunden.

    Wir haben ja 5 Jahre Garantie, aber auf was? Sollte bei der Schlüsselübergabe auch jemand vor Ort sein, der Mängel sofort notiert? Ich denke, dass nicht alles im Nachhinein geltend gemacht werden kann, schließlich kann man ja auch meinen WIR haben es selbst verursacht (wenn Malerarbeiten nicht korrekt ausgeführt wurden, usw).

    Obwohl wir keine Eigenleistung erbringen mussten, bin ich inzwischen ÜBELST genervt, dass man 4 Mal die Woche vor Ort sein muss, damit die verdammten Handwerker die Arbeiten auch so ausführen wie man es haben will, bzw. überhaupt mal in die GÄNGE KOMMEN!

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abnahme des Neubaus, Gutachter beauftragen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Am 1. November ist gesetzlicher Feiertag!
    Da wird üblicherweise nix übergeben!! - Mal zum Grundsätzlichen!
    Für die Abnahme würde ich mit allen Eigentümer gemeinsam einen Bausachverständigen zum Abnahmetermin hinzuziehen. Wird für jeden dann günstiger!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    ManfredH
    Gast
    Zitat Zitat von stefor Beitrag anzeigen
    Wir haben ja 5 Jahre Garantie, aber auf was?
    Garantie hast du schon mal gar nicht, sondern vermutlich 5 Jahre Gewährleistung bzw. Mängelhaftung.
    Unterschied? > google

    Zitat Zitat von stefor Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass nicht alles im Nachhinein geltend gemacht werden kann, schließlich kann man ja auch meinen WIR haben es selbst verursacht
    Geltend machen kannst du alles und wann immer du willst... die Frage ist, ob du einen berechtigten Anspruch hast.
    Grundsätzlich ist es so, dass sich mit der Abnahme die Beweislast umkehrt, d.h. dass für Mängel, die NACH der Abnahme reklamiert werden, die Beweislast bei dir liegt.

    Zitat Zitat von stefor Beitrag anzeigen
    ... die verdammten Handwerker ...
    tolle Ausdrucksweise, fördert sicherlich die Motivation der Forumsteilnehmen (auch viele Handwerker dabei), dir mit Auskünften weiterzuhelfen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von stefor Beitrag anzeigen
    dass man 4 Mal die Woche vor Ort sein muss, damit die verdammten Handwerker die Arbeiten auch so ausführen wie man es haben will, bzw. überhaupt mal in die GÄNGE KOMMEN!

    tja , was soll man da sagen ....

    wenn du nicht in der lage bist , deinem vertragspartner klar zu machen , wie du was gerne hättest , damit er die handwerker (seine vertragspartner ) entsprechend zu instruieren vermag , sind nicht die handwerker schuld ......

    die nächste frage ist , ob er das überhaupt will .........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    45
    Danke für die Antworten und sorry dass ich mich im Ton vergriffen habe

    Die Abnahme der Wohnung ist nun für den Samstag, 29ten Okt geplant. Ich habe mich hier im Forum und per Google versucht schlau zu machen und merke, dass ein Sachverständiger wohl am sinnvollsten ist. Vorallem wenn man bedenkt, dass bei uns zuerst Parkett gelegt und erst dann der Maler reingeht (da es nun zügig gehen muss).

    Ich bin mir auch nicht sicher in wieweit ich dem Architekten bzw. Bauleiter trauen kann. Dieser wird schließlich von der Immovation (Verkäuferpartei) bezahlt, ist er dann nicht geneigt Mängel in der Wohnung (Außenanlagen sind ja noch lang nicht fertig und stehen garnicht zur Abnahme) zu verschweigen?

    Ansonsten, wo sucht man einen Sachverständigen am besten (Architektenbüros?)? Sehe dass der TÜV bzw. DEKRA es auch anbietet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen