Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Grünenbach
    Beruf
    Pädagoge
    Beiträge
    7

    Löcher im KG-Rohr

    Guten Tag zusammen,
    als ich -zur Kaschierung von UNebenheiten im Putz - eine Pflanze setzen wollte, stieß ich knapp 30cm unterhalb des Bodens auf ein KG-Rohr. Etwas erstaunt legte ich mehr von dem Rohrstrang frei und stellte dabei Löcher in recht regelmäßigen Abstand fest.

    Ist dies eine zulässige Alternative zu Drainagerohren? Mir erscheint auch die Tiefe etwas großzügig bemessen, zumal wir auf knapp 1000m liegen.
    Habe leider keine Ahnung.

    Danke im Voraus
    LarsP
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Löcher im KG-Rohr

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    zuerst müsste man wissen welche Funktion das Rohr hat
    ... Regenentwässerung ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Grünenbach
    Beruf
    Pädagoge
    Beiträge
    7
    darauf tippe ich, der Bauunternehmer weigert sich, mir die Entwässerungspläne auszuhändigen, der GALA-Bauer meinte: "da fehlten wohl Drainagerohre"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    der Bauunternehmer weigert sich, mir die Entwässerungspläne auszuhändigen
    Welche Rechtsbeziehung?
    ("Wer baut mit wem?")
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    iss ja ein toller Bauunternehmer ... mein Glückwunsch das Sie solch einen gefunden haben (!)

    ich kenne Ihren Vertrag nicht ... aber Pläne etc. würde ich als Bauherr schon haben wollen (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    egal welche Funktion das Rohr hat, so ist es nicht richtig

    und hinnehmbar (aber auch nicht richtig) wärs nur dann, wenn das Rohr keine Funktion mehr hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Grünenbach
    Beruf
    Pädagoge
    Beiträge
    7
    Vielen Dank,
    auf die Fragen mit dem Bauunternehmen:
    Meine Frau und ich sind die Bauherren, wir haben das Unternehmen beauftragt, damals noch sehr zuversichtlich.

    Inzwischen treffen wir vornehmlich im Konflktfall zusammen. Gibt es eigentlich eien Rechtschutzversicherung für Bauherren?

    Danke
    sagt LarsP
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    250
    Zitat Zitat von LarsP Beitrag anzeigen
    Gibt es eigentlich eien Rechtschutzversicherung für Bauherren?
    Nein und allgemein greift eine RSV ohnehin nie rückwirkend.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Grünenbach
    Beruf
    Pädagoge
    Beiträge
    7
    Danke!

    Dass die Rechtschutzversicherung nicht rückwirkend greift, war mir schon klar, aber irgendwie ist es traurig, dass sich der Unternehmer versichern kann, während der (meist unerfahrene) Bauherr selber zahlen muss.

    Zu meinem Rohrproblem: Ich habe an der anderen Hausseite auch gegraben und wieder ein mit Löchern versehenes KG-Rohr gefunden.

    Spaßeshalber mal eingefärbtes Wasser darüber geschüttet und siehe da, bald war die trübe Flüssigkeit im Regenwasserkanal zu sehen.

    Hier wurden also Drainagerohre durch do-it-yourself-Entwässerungen ersetzt.

    Werde am Montag einen Gutachter kontaktieren und dann schnellstmöglich in Kontakt mit dem Bauunternehmen treten (das wird garantiert unangenehm und man wird mir wieder erklären, dass 1. KG-Rohre viel besser sind, 2. ich keine Ahnung habe, 3. ich schon sehen werde, was ich davon habe, 4. man von mir nicht anderes erwarten könne)

    Bin gespannt, ob das ganze Haus ausgegraben werden muss, um Rohre zu ersetzen.

    Ich denke, dass im letzten Winter das Wasser im KG Rohr eingefrohren ist (ist ja nur ca. 30 cm tief eingegraben) und das Wasser bei der Schneeschmelze (bei direkter Sonneneinstrahlung) dann einen anderen Weg suchen musste.
    Anhang 25690... und auch fand

    Ob meine nasse Wand auch etwas mit den>> Drainagerohren<< zu tun hat?
    Anhang 25689

    Gruß aus dem Westallgäu
    LarsP
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Düren
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    1,312
    Pädagoge=Lehrer? Dann habe ich was für Sie Herr Lehrer: eingefro(h)ren.
    Auch Lehrer machen Fehler.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Grünenbach
    Beruf
    Pädagoge
    Beiträge
    7
    wenn das mein einziger fehler wäre, so könnte ich mich freuen.
    bei der kälte im letzten jahr lieber eingefrohhhhren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen