Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    243

    Anschluss Vertikaler Heizkörper verkehrt?

    Moin Moin,

    ich habe in der Küche einen vertikalen Wohnraumheizkörper (ähnlich wie die Badezimmerheizkörper). Der Aufbau so, dass man oben und unten jeweils ein quer liegendes Ror hat, die mit langen Lamellen verbunden sind. Die Rohre sind jeweils offen bei Auslieferung. Nach Montage ist Vorlauf unten links, Rücklauf unten rechts. oben sind Entlüftungsventil und Blindstopfen als Verschluss angebracht. Laut Hersteller und Verkäufer ist das so vorgesehen. Die Montageanleitung war ein Miniblättchen mit Zeichnung, aber kein Hinweis, ob es oben oder unten gibt. Total toll, ich weiss.

    Nun ist es so, dass das Wasser vom Vorlauf direkt in den Rücklauf durchläuft... Die Heizung wird zwar warm, aber das dauert elends lange. Linke Hälfte ca. 1/2 - 1 Stunde, rechte Hälfte ca. 5 Stunden bis vollflächig warm ist. Mein Verstand sagt mir, ok, die ist falsch rum, sie wird nur warm weil warmes Wasser leichter ist und trotzdem langsam aufsteigt. Nur warum wird sie dann oben zuerst warm und nur die linke Seite schnell, die rechte langsam???

    Ich hab mal ein Bild angehängt aus dem Katalog vom Hersteller. Den mittigen Anschluss habe ich übrigens NICHT!

    Ich hoffe jemand kennt das Stück oder weiss wie es sein sollte...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Anschluss Vertikaler Heizkörper verkehrt?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Regelmäßig haben solche Heizflächen einen definierten Zwangsdurchfluss.
    Jeder ander Anschluß führt zu Funktionsstörungen da der interne Durchfluss mittels Blindscheiben oder -stopfen oder dgl. festgelegt istl

    Ohne genaue Infos und Herstellerunterlagen ist *immer* mit Ärger - wie jetzt - zu rechnen.

    Gibts die Anschlußinfo nicht mehr hilft nur Heizfläche abnehmen und versuchen rauszukriegen was Sache ist .... zu deutsch *spielen* und try and
    error ist angesagt.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    243
    Hm, ja, das habe ich mir fast gedacht. Problem war bei der Montage, es gab definitv keine Kennzeichnung, was wo ist, auch die dürftige "Anleitung" gab da nichts her. Da der Körper auch komplett symmetrisch aussen aufgebaut ist, liess sich auch daher nichts für oben oder unten rückschliessen.

    Also bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als mal umzudrehen. Naja, der Aufwand ist ja nicht soooo groß, einfach beide Ventile zuschrauben und dann Verschraubung lösen, leerlaufen lassen und umbauen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Es kommt drauf an ....
    Anschlußmöglichkeiten ... : unten reitend, einseitig, wechselseitig links, rechts ... etc ... jedes mal ergibt sich eine andere *Bestückung* am Heizkörper.

    Die Hersteller dokumentieren das aber zumindest auf der Rechnung.
    Über die Typbezeichnung kann man dann u.U. nachforschen ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    243
    So, wollte nur kurz das Ergebniss posten. Nachdem der Hersteller sich natürlich nicht geäußert hat, habe ich das Objekt einfach mal umgebaut. Einfach ist hier relativ, hat auch gut 2 Stunden gedauert, aber man sollte sich ja die Zeit nehmen bevor man (nochmal) pfuscht. Siehe da: die Heizung war tatsächlich verkehrtherum montiert. Ein Blick in die Rohre von der Seite hätte genügt, um dies VOR dem ersten Einbau gleich zu bemerken. Egal, jetzt funktionierts richtig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen