Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Praktikant
    Beiträge
    162

    Qualitätsunterschiede bei Fliesenkleber? Preis wichtig?

    Hallo,

    beim Kumpel wollen wir neue Fliesen legen. Jetzt gibts im Baumarkt erhebliche Preisunterschiede. Wir wollen Flexkleber (25kg Sack) nehmen. Diesen gibts für 9,99 Euro (eigene Discountmarke) oder für 17,99 Euro (eigene Qualitätsmarke) oder eben für 29,99 vom Markenhersteller.

    Gibts da jetzt wirklich nachvollziehbare Qualitätsunterschiede, die sich aufs Ergebnis auswirken? Ob der billige jetzt schneller hart wird oder langsamer ist mir schnuppe.

    Danke für eure Erfahrungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Qualitätsunterschiede bei Fliesenkleber? Preis wichtig?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655
    @Klopsesser,
    um wieviele Quadratmeter geht es? Wieviele Paletten Kleber sollen verarbeitet werden? Da willst Du jetzt also am Kleber dreifuffzich sparen...

    Ob der billige jetzt schneller hart wird oder langsamer ist mir schnuppe.
    Wenn Du schonmal Fliesen gelegt hättest, würdest so einen Quatsch nicht schreiben...

    Sicherlich ist beim Markenprodukt eine höhere Marge kalkuliert, aber den Unterschied bei der Verarbeitung merkst sogar Du. Und wenn Du einen guten Kleber zum annehmbaren Preis kaufen willst, dann tust Du das nicht bei Opi oder alles-außer-Tiernahrung sondern gehst in den Fachhandel.

    Gruß,
    Erdferkel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Praktikant
    Beiträge
    162
    [QUOTE=Erdferkel;634126

    Wenn Du schonmal Fliesen gelegt hättest, würdest so einen Quatsch nicht schreiben...

    [/QUOTE]

    äh, naja selber als laie werde ich wohl innerhalb von 90min die menge verarbeiten können. es geht nicht um 10 euro, wir brauchen eh nur einen sack, sondern um eine information. übrigens habe ich erst vorgestern 20qm fliesen verlegt. der kleber war aber in einem weißen sack abgefüllt mit der aufschrift flexi kleber 20kg nach din haumichtot, den mein kumpel über vier ecken bekommen hatte. ob der nun billig oder teuer war, kann ich nicht sagen. ist halt nur die frage, teuren oder den billigen kaufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Ingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    170
    Mein Tip als Laien Fliesenleger: Gerade als Laie sollte man nicht am Werkzeug/Material sparen. Das raecht sich doppelt und dreifach. Billig koennen wir Hobbyleger uns nicht leisten.

    [x] Nimm den teuren
    [ ] Spar Geld und aergere Dich
    [ ] Frag den Kumpel was er empfiehlt

    Gruss Ropi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    göttingen
    Beruf
    fliesenleger
    Beiträge
    108
    nehm den billigen, wenn es schief geht wirst du den hersteller (als laie) sowieso nicht in regress nehmen können. bei einem sack sind die kosten so oder so überschaubar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Praktikant
    Beiträge
    162
    ok, danke.

    so eine frage könnte ja auch mal für jemanden interessant werden, der bissel mehr verarbeiten muss.

    schönen tag.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von klopsesser Beitrag anzeigen
    ok, danke.

    so eine frage könnte ja auch mal für jemanden interessant werden, der bissel mehr verarbeiten muss.

    schönen tag.
    ...ist sie vielleicht auch.

    -Der Unterschied kann durchaus mehr als dreiEurofuffzig sein.....vor allem wenn der Kleber vom Baustoffhändler kommt.
    -Einen Unterschied hab ich bisher noch nicht gemerkt....weder in der Verarbeitung noch in der Haltbarkeit
    -Gründe für Reklamationen kamen bei mir bisher nicht vor, aber beim Nachbarn: Der hatte einen teuren Kleber vom Baustoffhandel. Ein Sack war da wohl schlecht, eine entsprechende Fliesenfläche hat sich abgelöst. Kulanz? Aber nicht doch: Natürlich war das ein Verarbeitungsfehler ....
    (@baldosa: Kulanz mag es bei dir geben, wenn du fest an einer Marke klebst und entsprechende Umsätze generierst...)
    -Inhalt: Ich würde nicht wetten, dass das Billigzeug nicht vom selben Band läuft wie ein Markenprodukt, schon deshalb weil meine berufliche Laufbahn bei einem Kartoffelchipshersteller begann, und dort nicht nur das eigene Produkt hergestellt und eingetütet wurde....)
    -Alter: bei Baustoffhandel und teureren Baumarktprodukten würde ich immer das Herstelldatum kontrollieren.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Jemand der ein bischen mehr verarbeiten muss, beurteilt den Verlegemörtel (so heisst das zeug richtig) völlig anders, der Preis spielt dabei eher eine untergeordnete Rolle. Folgende Punkte gibts dabei zu beachten:

    1. Verarbeitungsfähigkeit
    2. Ergiebigkeit
    3. Haftzugfestigkeit des Mörtels
    4. Rückfeuchtung (zB wichtig bei CAF Estrichen)
    5. Erhärtungsgeschwindigkeit
    6. Systemverträglichkeit mit anderen verwendeten Produkten
    7. Preis

    Gutes Zeug kostet alles gleich viel, allerdings kaufen Fachbetriebe die gewünschten Eigenschaften für jedes Projekt mit dem entsprechenden Verlegemörtel ein.


    Operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen