Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31
  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Feldberg
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2

    Heizungsrohre "auf Putz" verlegt

    Hallo,

    ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin. Wir sind eigentlich "nur" Mieter einer Doppelhaushälfte, hatten aber vor 3 Wochen ein Leck in einer Heizungsleitung.

    Sanitärfirma ist dann gekommen, das Leck wurde lokalisiert etc. Das Ergebnis ist, dass die Heizungsleitungen sehr marode sind und neu verlegt werden müssen und zwar komplett, Zu- und Ablauf.

    Nun hat die Heizungfirma angefangen alle Heizkörper neu anzufahren. Das heißt die Heizungsrohre gehen an der Decke durch die Diele in das Wohnzimmer zur Außenwand, hinauf in den zweiten Stock, sowie zu den einzelnen Heizkörpern (3) im Wohnzimmer. Mittlerweile fühle ich mich in unserem Wohnzimmer eher wie in einem Heizungsraum wie in einer gemutlichen Bleibe.

    Ich habe euch einige Bilder eingefügt, damit ihr sehen könnt, was ich meine.

    Nun meine Frage:
    Gibt es tatsächlich keine andere Möglichkeit, wie die Rohre "auf Putz" zu verlegen? hätte man diese nicht auch in die Wände legen können? Oder eine elastische Zuführung verwenden?

    Kann ich noch was dagegen unternehmen? Unser Vermieter bemüht sich leider nicht wirklich.



    Im Voraus vielen Dank für Eure Hilfe!
    Sonstwas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizungsrohre "auf Putz" verlegt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das soll ja wohl ein schlechter Witz sein!
    Ein wahres Gruselkabinett.
    Wenn Bruno das sieht, besteht die ernste Gefahr, daß er einen Herzinfarkt bekommt!!!

    Selbstverständlich wäre das anders gegangen (und hätte auch anders gemacht werden müssen).

    Du kannst direkt jedoch gar nichts machen.
    Aber eine angemessene deutliche Mietminderung (vielleicht garniert mit einem netten Schrieb von Deinem Anwalt) wird den Vermieter schon auf Trab bringen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    430
    Ihr wohnt nicht zufaellig in England, oder?
    Da gehoert sowas naemlich zu den aRdT
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    853
    Mietminderung (z.B. wg. Baulärm, nicht funktionierende Heizung in d. Wintermonaten).
    Beratung bei Fach-Anwalt nutzen.

    Mietminderung wg. "Grenzwertige Schönheit im Bauwerk" gibts eher nicht.
    Kommt da ggf. noch nen Kasten drumherum?

    Gut gemeint und schlecht gemacht muß sich nicht immer ausschließen, zunächst habe ich jedoch ehrlich gesagt an eine Entmietung der anderen Art gedacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Weiß der Vermieter überhaupt was er da beauftragt hat?

    Wenn Nein, dann sollte man ihn darüber informieren. Wenn Ja, dann könnte man vermuten, daß der Vermieter den Billigsten beauftragt hat, ist ja "nur" eine Mietwohnung.

    Eine Mietminderung wegen der Optik ist wohl kaum durchsetzbar.

    Ich wette, als nächstes kommt der Vorschlag "die kann man doch weiß anmalen".

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Ba-Wü.
    Beruf
    Sekretärin
    Beiträge
    684
    Ach du heiligs Blechle.... ähh... Röhrle

    Hatte auch schon mal eine undichte Wasserleitung in einer Mietwohnung. Hier wurde aber das komplette Rohr aufgeklopft und ausgetauscht und später wieder verputzt.

    Wenn der Vermieter das aus Kostengründen aber so in Auftrag gibt, kannst du nicht viel machen. Ist ja gruselig. Hoffentlich wirds wenigstens mit einem ordentlichen Trockenbau verkleidet.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Baufuchs
    Gast
    Selbst wenn ihr als Mieter da jetzt nichts machen könnt (mal mit Mieterverein reden!), müsste dem Vermieter klar sein, dass er bei einem evtl. Mieterwechsel wohl kaum jemand findet, der so eine Hütte anmietet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859
    Ich habe soetwas noch nie gesehen.
    Als Vermieter würde ich soetwas auch nie dulden.
    Es gibt ein System aus Sockelleisten mit passenden Verrohrung und passenden Anschlüssen.

    Nur als Beispiel: Sockelleisten

    Was hat Dein Vermieter da vor? Alles mit Abkastungen verkleiden oder so lassen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ....da stellt sich mir ganz spontan die Frage:

    Wäre es noch schlechter gegangen, die Rohre zu verlegen....?

    (mE: viel Luft nach "unten" ist nicht mehr...)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wie kommt Ihr darauf, daß da "allein wegen der Optik" keine Minderung begründet wäre?

    Das stellt ME eine nachträgliche deutliche Verschlechterung der Mietsache dar, welche dann nur noch einen merklich geringeren Mietzins erzielen könnte.
    Ich sehe keinen Grund, warum der Mieter dies akzeptieren müßte.
    Der Vermieter ist verpflichtet, den Standard, welchen die Wohnung bei Vertragsschluß hatte, aufrechtzuerhalten! Dazu gehört auch der Umstand, ob die Heizungsrohre UP oder AP verlegt sind.

    Aber selbst für eine Nicht-Bodenleistenkanal-AP-Verlegung wäre das Gezeigte schlicht vollkommen unakzeptabel!!!

    Als Erstes würde ich dringend den Vermieter ins Haus bitten, damit der sich das Elend mal selbst ansieht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von julius Beitrag anzeigen
    wie kommt ihr darauf, daß da "allein wegen der optik" keine minderung begründet wäre?
    ......

    .
    ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    853
    @Julius: ich denke "Optik" ist nichts greifbares

    Heizung nicht nutzbar: die Bude ist kalt, kannst du messen
    Baulärm: kannst du messen

    Optik: ??? Vielleicht hätte bei diesem Auftrag eine andere Firma/ein anderer Handwerker eine viel bessere Lösung gefunden, weil sie nicht mit Rohrleitungen in der Bude wohnen möchten.
    Handwerkerehre für ein auch optisch ansprechendes Meisterwerk .... dies war hier wohl nicht gewünscht oder auch fachlich zu erwarten.

    Optik läßt sich hier halt nicht meßbar bewerten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859
    Zitat Zitat von Dingo Beitrag anzeigen
    Optik läßt sich hier halt nicht meßbar bewerten.
    Natürlich spielt "Optik" im Mietrecht eine Rolle und der Mieter hat ein Recht auf "vergleichbare Optik" wie bei Vertragsabschluss.
    Alternative wäre dauerhafte Senkung der Miete oder Umzug.

    Nur ist es evtl. schwieriger durchzusetzen als ein defekte Heizung oder Lärm/Dreck.

    Ist denn schon bekannt, ob die Rohre verkleidet werden oder als zusätzliche Heizflächen dienen sollen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    50354
    Beruf
    beratend tätig
    Beiträge
    229
    @Baldbauherr

    Könnten Sie bitte einmal die Aussage „Recht auf vergleichbare Optik“ mit irgendetwas belegen.

    @Sonstwas

    Ob eine Mietminderung zulässig sein könnte, ist so pauschal nicht zu beantworten, da es sich ja vermutlich nicht um eine zugesicherte Eigenschaft handelt (alle Heizungsrohre haben unter Putz verlegt zu werden). Eine entsprechende Nachfrage beim örtlichen Mieterverein und ein nachfolgendes Gespräch mit dem Vermieter können nicht schaden.

    Wenn die technische Umsetzung so okay sein sollte und davon keine Gefahr ausgeht und die Mietsache daher weiterhin noch im vollen Umfang nutzbar ist, sehe ich die Chancen für eine erfolgreiche (deutliche) Mietminderung eher als gering an.

    Und über Geschmack lässt sich trefflich streiten – mir würde es auch nicht gefallen aber nur wenige Kilometer von hier entfernt wohnt beispielsweise ein Architekt, der so etwas bewusst als „Gestaltungselement“ zum Einsatz bringt, sowohl bei Alt- als auch bei Neubauten.

    mfG

    Jaquestati
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Das soll ja wohl ein schlechter Witz sein!
    Ein wahres Gruselkabinett.
    Wenn Bruno das sieht, besteht die ernste Gefahr, daß er einen Herzinfarkt bekommt!!!
    Moin Julius,

    wieso soll ich dabei einen Herzinfakt bekommen? So wurden früher in Altbauten (aber auch in Neubauten) bei uns im Norden die Rohre meistens verlegt. Nur wurden die Rohre sauber und vernünftig gebogen. Erst im Schwabenländle habe ich die "Unterputz-Installationen" gelernt

    Heutzutage würde ich soetwas auch nicht mehr tolerieren. Hier war ein wahrer Pressie am Werk

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen