Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Polystyrol oder Styrodur

Diskutiere Polystyrol oder Styrodur im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Wiesloch
    Beruf
    Winzer
    Beiträge
    90

    Polystyrol oder Styrodur

    Wir planen gerade unseren Neubau.
    Mein Architekt hat für den Keller eine Dämmung mit Polystyrol vorgesehen, von einem Bekannten höre ich, ich soll auf Styrodur bestehen.

    so weit ich jetzt geschaut habe, hat Styrodur bei 10cm WLG038, Polystyrol bei 10cm WLG035.

    Klar, Styrodur ist härter. Aber brauche ich das? Nach meiner Info ist Styrodur 2,5mal teurer. Welchen Vorteil hat es denn wirklich?

    Dankr für Antworten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Polystyrol oder Styrodur

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von mian
    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    BaWü
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    132
    Zitat Zitat von Jue01 Beitrag anzeigen
    Wir planen gerade unseren Neubau.
    Mein Architekt hat für den Keller eine Dämmung mit Polystyrol vorgesehen, von einem Bekannten höre ich, ich soll auf Styrodur bestehen.

    so weit ich jetzt geschaut habe, hat Styrodur bei 10cm WLG038, Polystyrol bei 10cm WLG035.

    Klar, Styrodur ist härter. Aber brauche ich das? Nach meiner Info ist Styrodur 2,5mal teurer. Welchen Vorteil hat es denn wirklich?

    Dankr für Antworten!
    Hallo,

    zufällig hab ich heute mit unserem Archi auch dieses Thema beackert. Es ging darum ob wir EPS oder XPS für die Perimeterdämmung nehmen. Haben uns für das bessere XPS entschieden, da es bei unserem Rohbauer insgesamt nur knapp 200 € teurer als EPS kommt. Außerdem meinte er noch EPS scheint für den Kellerbereich nicht wirklich zugelassen zu sein, aber da können die Experten sicher mehr dazu sagen.

    Gruß
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Jue01 Beitrag anzeigen
    Mein Architekt hat für den Keller eine Dämmung mit Polystyrol vorgesehen, von einem Bekannten höre ich, ich soll auf Styrodur bestehen. ... Klar, Styrodur ist härter. Aber brauche ich das? ... Welchen Vorteil hat es denn wirklich?
    Vorweg: Du vermischt Produkt- und Stoffnamen! Es gibt:

    Expandiertes Polystyrol-Hartschaum (EPS) - einer der Markennamen "Styropor"
    Extrudiertes Polystyrol-Hartschaum (XPS) - einer der Markennamen "Styrodur"

    XPS ist deutlich druckfester und geschlossenzellig, also zum Abtragen hoher Lasten einsetzbar, bspw. unter Bodenplatten. Lange Zeit war nur XPS als Perimeterdämmung bauaufsichtlich zugelassen. Seit einiger Zeit gubt es auch EPS mit entsprechender Zulassung. In beiden Fällen ist genau zu prüfen ob das gewählte Material für die anstehende Feuchte- und Druckbelastung (Sicherwasser, drückendes Wasser, lastabtragend) zugelassen ist. Pauschal lässt sich die Frage nicht beantworten. Der Preisunterschied beider Materialien ist mittlerweile bei weniger anspruchsvollen Einsatzfällen wie Kellerdämmungen relativ gering. Man sollte nur das kaufen, was man auch benötigt. Außerdem könnte man auch über die Nachhaltigkeit der Materilien nachdenken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Wiesloch
    Beruf
    Winzer
    Beiträge
    90
    vielen Dank für die Antworten, das hilft mir schon mal weiter!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen