Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Student
    Beiträge
    163

    Deckenoeffung fuer den Baukran ???

    Hallo Leute,

    was macht man eigentlich wenn man eine Deckenoeffung fuer den Baukran auslassen muss. Das Traegerraster is eigentlich 6m auf 6m. Wahrscheinlich macht es Sinn das ganze 6mx6m Deckenelement auszulassen.

    Meine Sorge ist jedoch, wie betoniert man dann spaeter dieses Element wieder, so dass es Regen undurchlassig wird?

    Wie sollte am besten der Anschluss zwischen alten und neuem Beton ausschauen, so dass es am besten auch Kraefte uebertraegt und wie gesagt Wasserundurchlaessig wird

    nicht einfach.....

    BauTomTom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Deckenoeffung fuer den Baukran ???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von bemi
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    567
    Die größe bestimmt der Statiker und auch die Bewehrung.
    Wenn du eine Sperrbetondecke hast, gibt es verschiedene Möglichkeiten.
    Fugenbänder/Bleche oder eine Pmma Abdichtung über die Fugen.
    bemi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Student
    Beiträge
    163
    Da es ja eine offene Parking deck ist muss es wirklich Wasserdicht sein so dass die Etage darunter kein Wasser abbekommt.

    Also Fugenbaender waere da die Loesung, ja stimmt.

    ich denke es macht doch nur Sinn am Kran die kleine Oeffung zu lassen also das ganze deckenelement oder?

    Was passiert jedoch wenn der neue block 1,2x1,2 gegossen wird ?

    Wieviel mm schrumpft eigentlich der Beton beim aushaerten?

    ergibt sich da nicht eine recht grosse Fuge?

    bautomtom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Student
    Beiträge
    163
    hier eine Skizze
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von bemi
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    567
    Mit der größe kommt man nicht hin du mußt auch das Krankreuz und die Fundamente vom Kran wieder rauskriegen.
    bemi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    JamesTKirk
    Gast
    I.d.R. werden da Fugenbänder eingebaut, die eine gewisse Dehnung mitmachen. Das entsprechende Band muss dann durch den Planer vorgegeben werden (Planungsleistung !!).

    Die Schwindmaße von Beton "normaler" Art liegen bei ca. 0,3 - 0,6 o/oo (= mm/m), je nach Zementmenge, w/z-Wert, Nachbehandlung und späteren Exposition.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Student
    Beiträge
    163
    -- an James --

    0,3 - 0,6 o/oo (= mm/m)? nur? na das geht ja noch. Vielelicht kann das noch positiv mit der Tageszeit auslegen.

    Ich denke ganz fruh am morgen sollt eman das neue Stuck betonieren, dann die existierende Decke quasi zusammengezogen und das neue Element wurde sich dann quasi besser eindrucken.

    Sehe ich es richtig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Wahrscheinlich macht es Sinn
    ...im Deutschen macht es nie Sinn.

    Wieso werden parking decks denn mit 6 m x 6 m wasserundurchlässig mit Kran gebaut ?
    Makes sense ?
    Und was studiert man, wenn mann so skizziert ?
    Literaturgeschichte ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    [QUOTE=susannede;637451] Und was studiert man, wenn mann so skizziert ? QUOTE]

    schau in das blaue feld der skizze - wahrscheinlich ist es Pannelkunde.

    spass beiseite - lass die öffnung 6 x 6 m groß, stimm mit dem statiker die anschlussbewehrung ab. der rohbauer wird es dir danken, wenn die letzten kranteile von der sohlplatte nicht durch ein löchlein von 1,2 x 1,2 m gezirkelt werden müssen. die kranteile müssen vorher auch noch zertrennt werden.

    die öffnung betonierst du nachträglich aus und überziehst die fläche mit einer rissüberbrückenden beschichtung.

    warum das parkhaus mit wasserundurchlässig-ähnlichem-beton gemacht werden soll, entschliesst sich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Ich weiß ja nicht, wie groß diese Monsterbaustelle ist, aber man kann über andere Dinge (Fertigteile), Bauabläufe und Konstruktionen nachdenken.

    Ist es hoch, benötige ich einen Aufzugschacht und hab damit meinen Kranstandort, ist es flach, denke ich an einen Mobilkran - und wieso 6 m x 6 m verstehe ich immer noch nicht (Stichwort: Parkdeck = Spannweiten !!!).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    JamesTKirk
    Gast
    Zitat Zitat von BauTomTom Beitrag anzeigen
    Sehe ich es richtig?
    Nein

    So einen Blödsinn habe ich selten gehört
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen