Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wandaufbau

  1. #1

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Schreiner
    Beiträge
    16

    Wandaufbau

    Hallo Forum,
    eine Frage zum richtigen Aufbau einer Holständerwand.
    Sachverhalt ist folgender: Auf der Innenseite einer Außenwand ist ein beheiztes Wohnzimmer auf der anderen Seite eine geschlossene Garage.
    Der Aufbau (v. innen n. außen): Fermacell 15mm, I-Ebene 40mm, OSB 3 15mm, Holzfaserdämmung 240mm, Fermacell 15mm.
    Ist der Aufbau so schon ok?

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wandaufbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190


    ...warum Fermacell innen + außen?

    ...warum nur 40mm Inst.-ebene?

    ...reicht 15mm OSB für die Statik?

    ....wie gehts aussen weiter?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Schreiner
    Beiträge
    16
    Fermacell innen, weil ich entweder Fermacell oder Rigips als Auswahl hab.
    Statik ist doch über die OSB Platte gewährleistet, oder?
    40mm I-Ebene zu wenig? Warum mehr?
    Fermacell ist auf Garagenseite weil die irgendwann mal auch verspachtelt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    frag deinen elketriker nach der up-dosen-montage bei 40mm
    und den "planer" nach der statik, bes. aussteifungsberechnung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    16
    Grundsätzlich ist gegen den Aufbau nichts zu sagen. Aussteifung ist vermutlich durch die OSB und Fermacellplatte gegeben. Aber vorsorglich vom Statiker prüfen lassen. Tiefe der Inst-Ebene scheint zu wenig zu sein. Schalterdose 60 mm, Du hast aber insegesamt nur 55 mm. Aber mal mit dem Elektriker besprechen.
    Gruß Friedrich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Wesel
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    3
    Die Wand zwischen Garage und Wohnzimmer könnte auch in F90 Qualität gefordert sein (siehe Baugenehmigung)
    Dann ändert sich der Aufbau.

    Bitte daran denken, eine Außenwand nach Außen hin diffusionsoffener als nach Innen hin zu gestalten.

    Um bei obigem Werkstoff zu bleiben hier der Link zu weiteren Infos:

    http://www.fermacell.de/de/docs/FERM...aende_f90b.pdf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,091
    Statisch gesehen ist die Scheibenwirkung durch die 15 mm OSB 3 platte schon gegeben. Oftmals wird allerdings für Garagen eine Verkleidung in F90 gefordert. Das mit einer Lage Fermacell zu erreichen ist nicht möglich. Was die Dosen anbelangt, diese gibt es auch in flacher. Von der Bauphysik her dürfte es aber kein Problem geben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen