Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    80

    Darf das bei Tragender Wand so aussehen?

    Nabend zusammen,

    Rohbau geht eigentlich gut voran, habe aber eine Frage zu dieser Ausführung auf dem Foto.
    Situation 1.OG, darüber Staffelgeschoss, alles Stahlbetondecken und Flachdach.
    Zur Info: Tragende Außen und Innenwände aus 17,5cm KS.
    Das Loch in der tragenden Wand ist für den Heizkreisverteiler der Fußbodenheizung.
    Aber ist die Abstützung (links des Lochs) nicht ein wenig dünn/schwach um die darüberliegende Wand/Last zu tragen?





    Wenn ja, wie könnte man das anders ausführen? Stahlstütze?

    Danke und viele Grüße
    Max
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Darf das bei Tragender Wand so aussehen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    einfach und sicher: mauerpfeiler nach din 1053 dimensionieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Den durchbruch um 10cm nach rechts verschieben entschärft die lage...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    80
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    Den durchbruch um 10cm nach rechts verschieben entschärft die lage...
    rechts geht die Teppe zum DG hoch, daher nicht möglich die Öffnung nach rechts zu verschieben.

    Gruß Max
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Richtig massiv sieht das ja nun nicht aus....Letztendlich unterstelle ich einmal, daß ein TWP das schon gerechnet haben wird (???). Andererseits ist der 11, 5 cm dünne Spargel wohl nicht nur durch das Eigengewicht der darüber stehenden wand belastet, sondern man darf wohl annehmen, daß hier wohl noch zusätzliche Lasten aus der darüberliegenden Dach-/ Deckenkonstruktion hinzukommen.

    Ohne es rechnersich nachweisen zu können, würde ich mich mit diesem Pfeilerchen schon etwas unwohl fühlen....

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    ist aber ausreichend platz vorhanden. wieso sind mauerverbinder eingbaut? Geht die wand durch?
    Verteilerkasten ist im flur?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    80
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    ist aber ausreichend platz vorhanden. wieso sind mauerverbinder eingbaut? Geht die wand durch?
    Verteilerkasten ist im flur?
    Ja, Verteiler ist im Flur.
    Dahinter ist Ankleideraum.
    Die Mauerverbinder sind für die 11,5cm Wand, die Quer vor die tragende Wand kommt, um den Raum zu teilen und Türöffnungen zu schaffen.
    Also, Wand geht nicht durch.

    Gruß
    Max
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Wie gesagt platz ist auusreichend vorhanden. Austritt (26cm) wird noch anbetoniert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    80
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Richtig massiv sieht das ja nun nicht aus....Letztendlich unterstelle ich einmal, daß ein TWP das schon gerechnet haben wird (???). Andererseits ist der 11, 5 cm dünne Spargel wohl nicht nur durch das Eigengewicht der darüber stehenden wand belastet, sondern man darf wohl annehmen, daß hier wohl noch zusätzliche Lasten aus der darüberliegenden Dach-/ Deckenkonstruktion hinzukommen.

    Ohne es rechnersich nachweisen zu können, würde ich mich mit diesem Pfeilerchen schon etwas unwohl fühlen....

    Thomas
    Hat ein TWP gerechnet, nur weiß ich leider nicht wie.
    Denke aber bestimmt nicht so.
    Lasse den sowieso zur Abnahme der Deckenbewehrung kommen, dann zeige ich ihm auchg das.
    Würde das aber gerne auch vorher schon gerne geklärt und evtl. auch geändert haben.

    Gruß Max
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    80
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    Wie gesagt platz ist auusreichend vorhanden. Austritt (26cm) wird noch anbetoniert.
    Danke. wWerde es klären, ob man weiter nach rechts verschieben kann.
    Links dann (Beton)-Pfeiler setzten oder einfach KS mauern?

    Ist aber nicht der Austritt, da Treppe schon betoniert, sondern Antritt von Treppe 1.OG zum DG.

    Gruß
    Max
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Zitat Zitat von Maxtor Beitrag anzeigen
    Links dann (Beton)-Pfeiler setzten oder einfach KS mauern?
    das soll Dir der Tragwerksplaner (nomen est omen) schriftlich geben, d.h. Planänderung

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ...muss der Verteiler treppenseitig zugänglich sein?
    (vor unserem Verteiler steht ein Sidebord mit Rollen darunter...für die seltenen Fälle wenn man mal dran muss, reicht das völlig aus...)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Ja, seid doch froh, dass des ein TWP und kein Statiker gerechnet hat.
    Insofern erspart man sich zufälliges dagegen treten und "hoppla"-rufen.

    Die Mauerverbinder sind für die 11,5cm Wand, die Quer vor die tragende Wand kommt


    Frage, wieso steht die 11,5er nicht und wieso nicht verzahnt....selbst der Sturz, der ja vielleicht in die 11,5er eingebunden hätte werden können, hat einen Maueranker - sowas Kreatives sieht man selten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    80
    Zitat Zitat von susannede Beitrag anzeigen
    Ja, seid doch froh, dass des ein TWP und kein Statiker gerechnet hat.
    Insofern erspart man sich zufälliges dagegen treten und "hoppla"-rufen.


    Frage, wieso steht die 11,5er nicht und wieso nicht verzahnt....selbst der Sturz, der ja vielleicht in die 11,5er eingebunden hätte werden können, hat einen Maueranker - sowas Kreatives sieht man selten.
    Sorry, dachte, dass wäre das Gleiche. Hat dann kein TWP sondern ein Statiker gerechnet. Wo liegt der Unterschied?

    11,5 steht noch nicht, da "nichttragend". Alle nichttragenden Innenwände werden wohl erst später, wenn alle Geschosse und Decken fertig sind, gemauert.

    Gruß Max
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    aus din 1053:

    "gemauerte querschnitte, deren flächen < als 400 cm2 sind, sind als tragende teile unzulässig".

    viel spass beim nachweisen ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen