Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Absicherung bei Verdacht auf Mangel

    Hallo,

    ist es auf irgendeine Weise möglich, sich bei Verdacht auf einen nicht sichtbaren Mangel abzusichern.

    Beispiel: Estrich-Fugen. Habe den Verdacht, bei mir wurden lediglich Scheinfugen erstellt, statt richtiger Bewegungsfugen (volle Trennung).

    Falls ein Schaden auftritt (Fliese reisst), so kann ich das innerhalb der Gewährleistung mit dem BU regeln!? Was aber, wenn der Schaden später auftritt?

    Inwiefern macht es Sinn -- wie es hier im Forum immer wieder gelesen habe -- vom BU eine zusätzliche Bestätigung über die einwandfreie, nach a R d T Durchführung des Gewerks zu verlangen. Also so ein Schrieb: "Hiermit bestätige ich, dass der Estrich nach a R d T und unter Berücksichtigung der DIN haumichblau durchgeführt wurde" Wozu kann ein solcher Schrieb gut sein?

    Danke für ein paar schnelle Kommentare!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Absicherung bei Verdacht auf Mangel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Unregistriert
    Gast
    Noch ein Beispiel zu meiner Frage:

    Irgendwo las ich, dass zur Bauabnahme unter anderem eine Erklärung des Baubetriebs vorhanden sein sollte, dass es nach den Bauunterlagen und der a a R d T gebaut hat.

    Das verstehe ich nun gar nicht. Ist es nicht selbstverständlich, dass ein Gebäude nach dem zuvor eingereichten Plänen und auch fachferecht erstellt werden MUSS, laut Bauvertrag?

    Wozu also noch eine zusätzliche Erklärung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von BTopferin
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Other side of a pond
    Beruf
    business
    Benutzertitelzusatz
    Profi-Benutzerin?
    Beiträge
    953
    Ist Abnahme schon erfolgt?

    Gruß
    bto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Unregistriert
    Gast
    Abnahme noch nicht erfolgt.

    Wir haben allerdings keine tieferen Probleme und waren ständig involviert.

    Es geht mir bei meiner Frage um die Möglichkeit einer zusätzlichen Absicherung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Unregistriert
    Gast
    Was? Koi Antworte?

    Ihr hier im Forum schreibt hier doch desöfteren etwas von "Lassen Sie sich die korrekte Ausführung von ihrer Handwerksfirma schriftlich bestätigen". Und nun könnt Ihr mir nicht sagen wozu das gut ist?
    Hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm mmmmmm............................................ ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von BTopferin
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Other side of a pond
    Beruf
    business
    Benutzertitelzusatz
    Profi-Benutzerin?
    Beiträge
    953

    Laienmeinung

    Lieber Unregistriert

    hast schon versucht, solche schriftliche Bestätigungen zu erhalten? Hast Bau-Bilder gemacht?

    Also, ich bin nur Laie, aber meine Erfahrung ist, manche BTs bzw. Handwerker sind bereit, alles möglich zu bestätigen, auch Märchen.

    Wenn Verdacht schon da ist, wäre es nicht besser, gleich einen guten SV zu holen, der auch bei der Abnahme dabei ist?

    Wenn Du Pech hast (also, BU ähnlich wie meiner BT, oder BU Pleite, usw.), dann bringt auch Gewährleistung kaum was.

    Meiner laienhafte Meinung nach, es ist besser schon jetzt, die Fragen über mögliche Mängel zu klären und Mängel beseitigen zu lassen. Nachher kann es viel schwieriger und teurer werden. Auch wenn Mängel sichtbar sind (z.B. Fliese reisst), werden die Probleme oft nur oberflächlich und so billig wie möglich beseitigt (versteckt).

    Und auch wenn die Probleme vor Gericht gebracht werden, es kann sein, Du bekommst vielleicht eine kleine Minderung, das Problem ist aber immer noch da.

    Das sind meine Erfahrungen.

    Gruß
    bto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Mangel Erstellung Fundament
    Von Badenser im Forum Baumurks in Wort und Bild
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 21:58
  2. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 09:32
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.12.2002, 12:22
  4. Filigrandecke liegt nicht auf!!?
    Von bauoptimist 1 im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2002, 13:45
  5. Natursteinfußboden auf Anhydritfließestrich mit FBH
    Von Darryl im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.05.2002, 09:01