Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Würzburg
    Beiträge
    98

    Holz-Alu Fenster, welches Holz?

    Hallo Zusammen,

    wir haben uns für Holz-Alufenster entschieden. Nun muss noch das richtige Holz ausgewählt werden. In der engeren Auswahl sind Kiefer/Fichte (preisgleich), Lärche (etwas teurer) und Meranti (noch etwas teurer).

    Optisch gefällt uns Kiefer/ Fichte am besten da hier die Maserung am wenigsten sichtbar ist. Die Fenster werden innen deckend weiß gestrichen. (Natürlich Geschmacksache)

    Negativ bei Kiefer und Fichte ist wohl die fehlende Härte.
    Spielt bei Holz-Alu nicht die ganz große Rolle, allerdings sollten die Fenster nicht bei jedem kleinsten Stoß mit dem Staubsauger o.Ä. innen Dellen und Macken bekommen.

    Lärche ist wohl spürbar härter jedoch kann es hier häufiger zu Harz kommen.

    Meranti ist erstens Tropenholz und zweitens für unseren Geschmack zu stark gemasert.

    Frage: Reicht die Härte von Kiefer bzw. Fichte aus? Ist eines der beiden Hölzer härter / besser als das andere?
    Gibt es User mit Praxis-Erfahrung?

    VG,

    swing
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holz-Alu Fenster, welches Holz?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Hohenems
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    235
    Warum nicht Eiche?

    Fenster aus Eiche:
    Eichenholz ist die einzige für den Fensterbau relevante heimische Laubholzart. Eiche ist sehr hart, schwer und sehr biegefest. Aufgrund seiner Inhaltsstoffe ist Eichenholz sehr dauerhaft.
    Janeway
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Klar kann man Fenster aus Eiche fertigen. Aber dann zähl doch auch die Nachteile auf:
    €€€€€€€€€€€
    Eiche reagiert auf Nässe mit Verfärbungen (Gerbsäure) ins Blaue
    Schwer = < Flügelmaße.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Reinsch
    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Beiträge
    155
    Meranti ist erstens Tropenholz
    Was habt Ihr gegen Tropenholz ?
    Der Boykott von Tropenhölzern führt zur Brandrodung der Regenwälder um Plantagen anzulegen. Die Jungs in den Tropen müssen ja nun von irgendwas leben. Also: Hölzer mit FSC-Siegel für nachhaltigen Abbau kaufen. So habt Ihr die beste Wahl des Holzes getroffen und unterstützt mit dem Mehrpreis den Erhalt der Regenwälder .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dillenburg
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    170
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Eiche reagiert auf Nässe mit Verfärbungen (Gerbsäure) ins Blaue
    Naja da haben wir bis jetzt noch keine Probleme mit gehabt
    und bei Holz-Alu wäre die Gefahr ja noch geringer.

    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Schwer = < Flügelmaße.
    Ich glaube das Holzgewicht kann man vernachlässigen!

    Eiche hat aber einen Nachteil bei der Wärmeberechnung da der
    Uf - Wert viel schlechter als bei Fichte/Kiefer ist.

    Ich persönlich halte nichts von Fichte/Kiefer Holzfenster jedoch bei Holz-Alu
    sind diese Hölzer eine gute Alternative.
    PS: Jetzt mal ehrlich wie oft macht man bei den Fenstern im normalen Gebrauch Dellen rein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    nimm kiefer oder lärche, beides ist eine gute kombination mit alu. heimische hölzer wollen auch verarbeitet werden.

    die fenster werden bei guter pflege und wartung schon halten. die dellen mit dem staubsauger oder so - ist das ein entscheidungsgrund? es ist eher eine frage wie mann oder frau mit dem staubsauger durchs haus braust.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Gelting
    Beruf
    Maschinenbauer
    Beiträge
    182
    Und neben der Holzwahl ist auch die Oberflächenbehandlung entscheidend.
    Bei geölten Oberflächen kann z.B. noch nachgeölt und somit leicht ausgebessert werden.

    Lärche geölt sieht TOPP aus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    695
    Wir haben Lärche geölt. Sieht top aus, das mit dem Harz ist ein Gerücht. Allerdings wäre deckend lackiert Perlen vor die Säue. Wenns innen weiß sein soll, warum dann nicht Kunststoff?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dillenburg
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    170
    Hallo Reinsch,
    ich gehe ganz mit deinen Ausführungen überein doch bei dem ganzen
    gibt es ein Problem.
    Im Fensterbau FSC- Meranti zu bekommen war bis jetzt noch sehr schwierig.
    Es gab bzw. gibt solches aber kaum ein Händler führt dies.
    PEFC-Meranti gibt es da schon eher sowie auch MTCC-zertifiziert diese beiden
    werden leider nicht überall anerkannt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Würzburg
    Beiträge
    98
    Danke für die Anregungen, hier noch einige Ergänzungen:

    1. Eiche:
    Kostenaufschlag auf Material von ca. 32%, mögliche Gerbsäurenproblematik.

    2. Tropenholz:
    Wirtschaftliche Zusammenhänge hin oder her. Bei der Auswahl der Materialien achte ich (soweit möglich) schon darauf dass das Zeug nicht um die Halbe Welt geschippert wird wenn es was vergleichbares auch bei uns gibt. Außerdem ist die Maserung bei Meranti wohl recht stark strukturiert.

    3. Unsere Wunschoptik:
    Außen soll es Alu sein (dunkler DB Ton), innen ist uns das einfach zu kalt. Daher kein Alu-Alu. Kunststoff ist technisch wegen der Fenstergrößen kaum möglich, außerdem finde ich "bicolor" Kunststoff (außen dunkel/innen weiß) nicht besonders stimmig.

    Geöltes Holz finde ich an sich schon gut, allerdings werden wir im Innenausbau (Boden, Einbauschränke, evtl. auch tw. Wand) viel Eiche/ geölt haben. Da jetzt noch andere Holzfenster dazu ist nichts für mich.

    Vielmehr soll es ein schlichtes, deckend weiß matt gestrichenes, möglichst glattes Holz sein.

    Vielleicht kennt jemand die Vxxx Fenster aus Dänemark. So was in der Art wäre unser Wunsch.

    Kann mir jemand zwischen Fichte und Kiefer noch einen Unterschied nennen?
    Lärche (Perlen vor die Säue) würde evtl. auch in Betracht kommen wenn es mechanisch den anderen beiden wesentlich überlegen wäre.

    Danke,

    swing
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822

    a buid'l


    Rahmen aus Fichte, Fensterbrett wie Wohnraumparkett Eiche geölt

    Fensterholz ist nach 3 Jahren noch immer ohne Macken.
    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Würzburg
    Beiträge
    98

    Update und Frage

    Hallo,
    die Fenster sind jetzt soweit bestellt, allerdings gibts noch ein Problem das wir kurzfristig klären müssen:
    In der Schlafebene werden wir gehabt alle Fenster Fichte deckend weiß.

    Im Wohngschoss werden wir allerdings nicht wie sonst überall Eicheböden legen sondern einen Steinboden. Daher haben wir uns entschlossen hier das Holz zu zeigen. Geplant war die Fichte in Richtung -Eiche geölt- zu behandeln (sowie die Böden im Rest des Hauses, Eiche mit 5% weißpigmentiertem Öl)
    Die Muster sind jetzt gekommen und sehen sehr mies aus. Geht also nicht.

    Alternativ werden wir jetzt vermutlich bei diesen Fenstern den Aufpreis zu Eiche zahlen. Der Fensterbauer lackiert die Dinger allerdings standardmäßig. Könnte man hier nicht das selbe Öl wie beim Parkett verwenden? Wie ist es da mit der Haltbarkeit. Gibt es irgendwelche Nachteile zum Lack?

    Vg,
    swing
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen