Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Andy000
    Gast

    Frage Deckenlast 1200kg/m²

    Hallo allesamt,

    ich habe eine Frage an die Statiker. Ich muß drei Wasserspeicher je
    1200 kg auf eine Betondecke mit 500 kg/m² max. Bodenbelastung aufstellen.(alle drei stehen auf 8m²)

    Da die Speicher 1m Durchmesser aufweissen ist die Bodenbelastung jedoch um mehr als das doppelte zu viel.

    Habe jedoch irgendwo einmal gehört, dass der umliegende Boden diese Kräfte aufnimmt, so dass man von einer Fläche von 2x4m=8m² ausgehen kann. Dann wäre also eine Bodenbelastung von 8x500kg zur Verfügung.

    Dies würde nun ja ausreichen. 4000kg-3600kg=400Kg.
    Kann mir jemand einen Tip geben wo ich so etwas nachlesen oder googeln kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Deckenlast 1200kg/m²

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Im Prinzip ja, aber mehrere Betrachtungen sind anzustellen: Flächenlast großräumig verteilt, kleinräumig und die Einzellasten.
    Das hängt vom statischem System, der Geometrie, Material usw. ab.
    ggf. muss man eine Vergleichsrechnung durchführen, ggf. auf einen Blick klar -> Tragwerksplaner anfragen, Unterlagen und/oder Ortstermin.

    So dediziert ist das nicht zu ergoogeln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    Wenn Du 50qm mit je 500kg/qm belegst, hast Du sicher eine höhere Belastung als wenn Du punktuell 3*1200kg auflegst. Aber wo... Die Last auf den Wänden insgesamt ist mit den 50x500 höher. Lokal kann die Wand darunter schlecht aussehen, wenn das eine einzige Wand wegtragen muss. Mit welcher Lastart das maximale Biegemoment in der Betondecke höher ist, hängt auch davon ab, wo genau die 3x1200kg stehen und wie die Wände darunter stehen. Das kann schon schlecht ausgehen. Und die Punktuelle Druckbelastung des Betons ist sicher auch bei den 3+1200kg höher.

    Die Frage wäre also welche Werte wo genau einzuhalten sind. --> Statiker.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    44
    Statiker fragen.

    Richte dich aber innerlich einmal darauf ein, daß ev. eine Stahlunterkonstruktion erforderlich wird, die die Lasten auflagernah an tragende Wände heranführt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen