Ergebnis 1 bis 3 von 3

Sockelputz-Risse: Mit Hasit 623 gelöst?

Diskutiere Sockelputz-Risse: Mit Hasit 623 gelöst? im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Stollberg
    Beruf
    Jurist
    Beiträge
    8

    Sockelputz-Risse: Mit Hasit 623 gelöst?

    Liebe Experten!

    Auch wenn dies schon erörtert worden ist - ich bin auf Euren Rat angewiesen:

    Unser Sockelputz (Neubau 2000) hat zahlreiche Risse vor allem an der Wetterseite. Die Baufirma räumt ein den Putz nicht nach DIN erstellt zu haben, ein dieser entsprechender Zementputz der Mörtelgruppe 3 sei aber zu hart in Verbindung mit den Wärmeziegeln (36), weil der Aufbau nach außen "weicher" werden müsse. Auch damit würde es zu Rissen kommen.
    Nun habe ich den Vorschlag eines Sachverständigen den Putz auf 25 cm zu entfernen und Hasit Fasersockelputz 623 neu aufzubringen. Das würde halten. Bevor die Baufirma hier etwas macht, will sie sicher sein, dass das Problem nicht wieder kommt, hat aber selbst auch keine "Dauerlösung" parat.

    Ein ähnlicher Vorschlag ist auch hier schon gemacht worden, so dass er m.E. sinnvoll ist. Hat hierzu jemand Erfahrungen wie eine dauerhafte Lösung erreicht werden kann? - Immerhin sieht man die gleichen Probleme bei der Mehrzahl aller Häuser.

    Vielen Dank für die Mühe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sockelputz-Risse: Mit Hasit 623 gelöst?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "wenn" ich Sockelputz lese

    denk ich automatisch an die XPS-Dämmungen in dem Sockelbereich ... können Sie mal das Rissbild beschreiben oder ein Foto davon einstellen ?
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Stollberg
    Beruf
    Jurist
    Beiträge
    8
    Digitalfototechnisch bin ich leider noch völlig unbedarft. Die Risse sind wohl durch hochgezogene Feuchtigkeit entstanden, bei der Witterung zurzeit (Frost) sieht man auch einige Eisklumpen, die zusätzlich Putz absprengen werden. Im Allgemeinen verlaufen die Risse von unten nach oben, es gibt aber auch mehrere Stellen, an denen im unteren Bereich - dann waagerecht - der Putz teilweise schon rausgebrochen ist.

    An den Hausseiten, die i.d.R. nicht angeregnet werden (Ost/Nord) gibt es keine oder nur sehr dünne Risse, die wohl durch einfaches Überstreichen geschlossen werden können. An deiner Seite (Terrasse, Südseite) ist unter dem Putz eine Kunsstoffleiste, über der der Putz abbricht, im Übrigen fehlt an den Wetterseiten (Kies als Spritzschutz) auch die Abdichtung - was aber dann auch gleich mit nachgeholt wird.

    Den Hasit-Putz haben - glaube ich - auch Sie in irgendeinem Beitrag empfohlen.

    Herzlichen Dank für weitere Anregungen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Risse über dem Türrahmen
    Von Jerolin im Forum Mauerwerk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 00:36
  2. Feine Risse im Sockelputz
    Von Unregistriert im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2005, 08:38
  3. Risse im Mauerwerk
    Von werot im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2003, 08:42
  4. Risse im Mauerwerk
    Von Gepanikter im Forum Mauerwerk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.05.2003, 09:03
  5. Risse im Mauerwerk
    Von DeltaElite im Forum Mauerwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.01.2003, 09:31