Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Fliesen 30*60

  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Bahlingrn
    Beruf
    industriemeister
    Beiträge
    336

    Fliesen 30*60

    Hallo,
    wir wollen bei uns im Bad mit FBH Fliesen mit 30*60 verlegen lassen.
    Nun meinte der Fliesenleger ich sollte eine best. Matte darunter legen lassen, damit es nicht zu rissen kommt, da man bei dieser Größe von Fliesen fast keine Fugen hat.
    Namen der Matte habe ich leider vergessen, aber es verteuert natürlich den Preis gleich mal.
    Meine Frage nun, hat er Recht oder geht´s da eher ums gute Geld, da ja gleich Mehrverdienst?
    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fliesen 30*60

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655
    Hallo Tobi,
    vermutlich möchte Dein Fliesenleger das hier einsetzen. Ob er die wirklich braucht, liegt u.a. am Untergrund.

    Gruß,
    Erdferkel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Essen
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    191
    Kommt immer drauf an, bei Holzböden immer Entkopplungsmatten einsetzten, damit werden Spannungen aus dem Untergrund abgefangen.
    Normales Gewebe setzte ich teilweise bei kritischen Estrichen ein, wenn er z.B. schon leichte Risse hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    kappradl
    Gast
    Zitat Zitat von tobi2503 Beitrag anzeigen
    Namen der Matte habe ich leider vergessen, aber es verteuert natürlich den Preis gleich mal.
    Sicher billiger, als später eine gerissene Fliese auszutauschen (oder den ganzen Boden).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Bahlingrn
    Beruf
    industriemeister
    Beiträge
    336
    okay, stimmt, das sind die DITRa Platten,
    ich hab im Bad den Andydrit ESTRICH Neubau, der Fliesenleger meinte auch, wegen Entkoppeln, aber der Fliesenverkäufer meinte, das braucht man nicht.
    Nun steh ich da und grübel...
    Ditra eigentlich nur bei schlechtem Estrich oder Holzaufbau..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Lebski
    Gast
    Frage: Wie wird der Boden vor Feuchtigkeit geschützt? Ist da eine Abdichtung auf dem Estrich vorgesehen? Vollflächig, oder nur teilweise?
    Anhydrith ganz ohne Abdichtung ist keine gute Idee im Bad. Mit Abdichtung hast du die als Fliesengrund, eventuell nur Teilweise, dann wechselnden Untergrund. Dazu noch thermische Belastunegen aus der FBH.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655
    @Toby
    Anhydrit ist jetzt nicht so optimal für´s Bad, ist aber kein problematischer Untergrund.

    Du solltest auf jeden Fall darauf bestehen, daß großflächig abgedichtet wird - der AE ist eigentlich Gips und dementsprechend mag er keine Feuchtigkeit.
    Gruß,
    Erdferkel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Bahlingrn
    Beruf
    industriemeister
    Beiträge
    336
    Abdichtung vollflächig, gerade wegen Andydrit.
    Aber die Ditra Platte liegt bei ca. 25€ qm und normal abgedichtet bei 12€.
    Und der Fliesenverkäufer weist nicht, warum man den Boden entkoppeln soll...
    das wird normalerweise nur bei Holzboden oder schlechtem E Strich gemacht.
    Der fliesenleger meinte, da bei den großen Fliesen nur kleine Fugen gemacht werden und da würde es mit der FBH zu Spannung kommen...
    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Essen
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    191
    Mit der Fugengröße hat es nichts zu tun, ich denke er will auf Nummer sicher gehen, gerade wegen dem empfindlichen Estrich und eine Abdichtung wäre mit den Ditra-Platten inklusive.
    Ditra-Platten verkleben, direkt danach kann man schon mit dem Fliesenbelag beginnen, ist eigentlich eine sehr schnelle Sache in einem Arbeitsgang.
    Nur ist bei den Ditra-Platten drauf zu achten, das die Fußbodenheizung nur einen Kreislauf hat, bei mehreren kann es zu Problemen kommen. Das ist so ne Sache, die viele nicht wissen.

    p.s. ich halte von den Platten auch nicht viel, weil sie einfach zu teuer sind...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Bahlingrn
    Beruf
    industriemeister
    Beiträge
    336
    wie meinst den das mit einem kreislauf?
    ich glaube, ich schenke mir die Platten, zumal ich auch mit dem Aufbau der Estrich Höhe ein problem bekomme,
    danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Essen
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    191
    Es gibt Fußbodenheizungen, die an den Kreislauf der Heizkörper angeschlossen sind, man soll es kaum glauben...
    Und dann ohne jegliche Regulierungsventile...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Ebermergen
    Beruf
    Rentner ex. Dipl. Ing (FH) Maschinenbau
    Beiträge
    201
    Zitat Zitat von einmaleins Beitrag anzeigen
    Es gibt Fußbodenheizungen, die an den Kreislauf der Heizkörper angeschlossen sind, man soll es kaum glauben...
    Und dann ohne jegliche Regulierungsventile...
    Was wäre dann das Problem?
    Wobei ich annehme, dass es sich um NT-HK handelt die mit den niedrigen VT der FBH betrieben werden.

    Hans
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Es ist doch ganz einfach:
    Du unterschreibst dem Fliesenleger den Haftungsverzicht aufgrund von Dir gewünschter anderer Bauart.
    Dann kann er ohne Matten verlegen.
    Evtl. Schäden gehen zu Deinen Lasten.
    Und alle sind zufrieden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Ich würde die Kerdi Bahn nehmen die dichtet gegen Feuchtigkeit ab und entkoppelt den Untergrund. Aufbauhöhe ist ein knapper Millimeter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Essen
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    191
    Zitat Zitat von hobbyhausbauer Beitrag anzeigen
    Was wäre dann das Problem?
    Wobei ich annehme, dass es sich um NT-HK handelt die mit den niedrigen VT der FBH betrieben werden.

    Hans
    Rufe mal bei Schlüter an, die werden dir das Problem erklären
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen