Ergebnis 1 bis 9 von 9

Kaltes Badezimmer...

Diskutiere Kaltes Badezimmer... im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    28

    Kaltes Badezimmer...

    Hallo alle zusammen,

    hab ein Problem und hoffe auf praktikable Lösungsvorschläge.
    Haben 2009 neu gebaut, Wärmepume mit FBH im EG - DG noch im Ausbau. Unser Badezimmer, ca.16 qm, wird einfach nicht richtig warm - nur max.20 Grad.
    Installateur meint, dass aufgrund der geringen GF des Raumes die beheizt wird (abzüglich Eckbadewanne und Dusche sowie NO-Ecklage des Zimmers) sollen wir elektrisch mit Schnellheizer o Ä. vor Nutzung zuheizen - tolle Aussage...

    Welche Möglichkeiten gibt es, da wir derzeit das DG auch auf FBH ausbauen, über den Deckenbereich des Badezimmers, ggf. Unterhangdecke???, den Raum noch zusätzlich über einen Heizkreis mit zu beheizen? Wer kann helfen?
    Danke vorab!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kaltes Badezimmer...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Es gibt Deckenheizungen, ja. Ob das bei Euch machbar ist und ob es das Problem lösen würde, muss ein Fachmann mit Ortskenntnis sagen, denn Deckenheizungen gibts wenig als frei konfigurierbare Systeme, meist sinds Module - und die müssen eben passen.

    Alternativ gibts Wandheizungen. Fliesen runter, Heizung drunter .

    Oder elektr. beheizte Handtuchtrockner.

    Oder mech. Lüftung mit Heizregister. Aber das dürfte die $$$-Lösung sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    113

    Hmmm...

    Der VL ist schon voll ausgeschöpft?

    Denn unser Bad wird auch nicht wirklich größer und hoffe wir haben da keine Probleme...

    Vllt. auch falscher Abstand der FBH-Rohre.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Bunnyguard Beitrag anzeigen
    Der VL ist schon voll ausgeschöpft?
    Es geht um eine WP und da wird mit den üblichen WP-verträglichen FBH Temperaturen ein Badezimmer mit Sicherheit keine 24°C erreichen. Das liegt schon an der Natur der Sache. Egal wie eng man den Verlegeabstand wählt, ohne zusätzliche Heizflächen wird das nichts.

    Eine Wandheizung wäre eine denkbare Lösung sofern man diese noch umsetzen kann. Einfacher wäre ein el. Heizer, egal in welcher Form. Dabei kann es sich um einen Handtuchwärmer handeln, um IR-Paneele, oder was auch immer.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    28
    ... danke soweit für Eure Tipps!
    VL-Temp. kann ich natürlich noch weiter erhöhen, aber die Zimmertemp. der restliche Zimmer sind ja soweit okay. Verlegeabstand der Rohre lt. Installateur schon "eng"....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Aber eben Flächen zu wenig!
    Wer hat denn die Anlage ausgelegt, wer die Heizlast berechnet?
    Und vor allen - welche gewünschte Badezimmertemperatur hast DU vorgegeben???
    Wenn nicht, mußte eh mit 19° vorliebnehmen...

    Die sinnigste nachträgliche Lösung dürfte eine elektrische Zusatzheizung für jenen Raum sei - die Möglichkeiten wurden ja schon genannt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von morex Beitrag anzeigen
    VL-Temp. kann ich natürlich noch weiter erhöhen, aber die Zimmertemp. der restliche Zimmer sind ja soweit okay. .
    Richtig erkannt. Deswegen Finger weg von der Heizkurve wenn alle anderen Räume OK sind.

    Die einfachste Lösung wäre ein Handtuchwärmer mit Heizstab, natürlich mit Thermostat. Die einfachen IR-Strahler sind nicht so mein Fall, die Optik finde ich eher bescheiden, aber es gibt IR-Paneele. Die sind aber im Vergleich zum Handtuchwärmer teurer.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    28
    Danke für die Antworten.

    Heizlastberechnung ist vorhanden und wurde vorab dem Heizungsbauer vom Archi. übergeben. Werden uns wohl mit einen elektr. Handtuchwärmer sowie ggf. mit einem Heizlüfter im Bad behelfen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von morex Beitrag anzeigen
    Danke für die Antworten.

    Heizlastberechnung ist vorhanden und ........
    Dann schau´ einfach mal in die Heizlastermittlung, aber für einen sporadisch eingesetzten E-Heizer spielt das eine untergeordnete Rolle. Der kann ruhig überdimensioniert sein. Wichtig ist, dass er über einen Thermostat abschaltet und das Bad nicht willenlos überhitzt. Ob er dann mit 1kW in 30 Minuten oder mit 2kW in 15 Minuten das Bad auf die 24°C bringt ist vom Stromverbrauch (und somit den Stromkosten) egal.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen