Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Ramstein
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1

    Betontreppe ausgleichen?

    Guten Morgen,

    ich habe mir vor knapp einem Jahr ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung gekauft. Das Haus ist in Maisonette-Bauweise gebaut. Durch diese Bauweise ist die Einliegerwohnung im unteren Bereich praktisch eine 1-Zimmer-Wohnung.
    Um den Komfort etwas zu erhöhen, werde ich noch einen Kellerraum zur Wohnfläche hinzunehmen. Dazu muss ich eine Wand durchbrechen und eine Betontreppe gießen, um die beiden Raume, welche einen Höhenversatz von etwas 1,3 m haben, zu verbinden.
    Die beiden Räume inklusive Treppe werden danach mit Feinsteinzeugfliesen gefliest. Im oberen Raum (Wohn-/Essbereich) wird eine Fußbodenheizung verlegt um mit Fließestrich vergossen. Im unteren Raum (Schlafzimmer) ist wegen mangelnder Raumhöhe kein Estrich möglich. Deswegen wird im ehemaligen Kellerraum eine Entkopplungsmatte unter den Fliesen verlegt (Vorschlag vom Fliesenlegen).

    Aber zur endgültigen Ausführung der Treppe hätte ich nun noch Fragen:
    - Sollte ich die Betontreppe auf Fertigmaß gießen, oder besser etwas drunter bleiben, um sie mit Ausgleichsmasse/Fließestrich „genau“ auf Maß zu bringen?
    - Wie sieht denn der Bodenaufbau für eine geflieste Treppe im Wohnbereich aus? Sollte ich für die einzelnen Stufen ebenfalls eine Entkopplungsmatte oder sogar Isolierung und Estrich vorsehen (Trittschalldämmung?)?

    Ich hoffe, ich könnte mein Anliegen ausreichend genau erläutern und bedanke mich bereits im Voraus für die Hilfe.

    Mit freundlichem Gruß
    Elsner
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Betontreppe ausgleichen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Anleitungen für Heimwerkerprojekte gibts auf der Projektschau des örtlichen Baumarkts, nicht in diesem Forum. Siehe Nub!

    Aber:
    Wenn der Kellerraum, der dazu genommen werden soll, so niedrig ist, dann stellt sich die Frage, ob er die Anforderungen eines Aufenthaltsraums nach Landesbauordnung erfüllt.
    Und wenn kein Estrich reinpasst, wäre zu klären, wie die Anforderungen der EnEV eingehalten werden sollen.

    Werden eines oder beide nicht eingehalten, hat der Mieter, der das feststellt, das Recht, die Miete für die entsprechende Fläche einzubehalten, gezahlte Miete rückzufordern und aus dem Vetrag auszusteigen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen