Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    14

    Welches Fensterbank-Material für Dachfenster

    Hallo,

    wir müssen demnächst Fensterbänke für unsere Dachfenster in den Schlafzimmern und dem Bad wählen.

    Die Fensterbänke sind ca. 50 cm tief und 1 m breit. Die Wände sind weiss gestrichen.

    Als Material stehen zur Auswahl ein Aglo-Marmor-Naturstein in ganz hellem Sand-Ton (würde zum Laminat passen) oder eine Art gepresste Spanplatte mit weißem Schichtbezug (Oberfläche ähnlich der von Küchen-Arbeitsplatten).

    Mal abgesehen davon, dass der Naturstein ca. 4 x teurer ist, wie würde eure Wahl ausfallen? Letztendlich brauchen wir nur kleine Mengen, so dass der Preisunterschied nicht allzu groß ist.

    Wirkt der Naturstein in den Schlafzimmern zwischen den Regipsplatten der Dachschrägen zu kühl oder kann man das ohne Probleme machen? Welches Material habt ihr verwendet?

    Für eure Tipps bin ich euch sehr dankbar!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welches Fensterbank-Material für Dachfenster

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Fensterbank?

    Da klingeln bei mir ALLE Alarmglocken!

    Bei einem Dachflächenfenster waagerecht eine Fensterbank einzubauen ist Baumurks!

    Ich hoffe, ihr wisst das!

    Unten gehört es senkrecht, oben waagerecht verkleidet (kurz gesagt, Langversion muß ein Profi kennen... Man muß halt auch auf die Dämmung am Fenster achten, nicht das man da zu wenig hat...).

    Wobei man auf das Waagerechte oben noch verzichten kann und orthogonal zur Dachfläche einbauen. Das behindert nur das Licht.

    Aber Unten, da entsteht eine Kältefalle. Dir fehlt warme Luft, die am Fenster vorbeistreichen kann.

    Ergo bekommt ihr ein Schwitzwasserproblem, das ist der typische Baufehler der tausende, wenn nicht gar 100.000de Veluxfenster hingerichtet hat...

    SO gehören die Fenster oben und unten eingepackt und nicht anders... Der einzige Kompromiss der erträglich ist ist das man oben halt orthogonal zur Dachfläche geht...
    Aber unten? Klares NEIN! Gibt definitiv bald einen Thread: Hilfe meine DFF schwitzen...

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen