Werbepartner

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 52
  1. #1

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859

    Da war sie locker....

    ...und wurde dann abgeschraubt.
    Wandaufbau: Fliese, Gipskarton (höchstwahrscheinlich) doppelt beplankt.

    Was ist hier falsch? Sinnlose Gewalt oder ...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Da war sie locker....

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Ich tippe mal auf "falsche Dübel" ! Da benötigst du Hohlraumdübel.

    Zu den Bohrlöchern in den Fliesen sag ich mal nix.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859
    Hallo.

    Die Löcher wurden erst durch die lockere Schamwand so ausgefranst, weswegen sie dann sicherheitshalber ganz abgeschraubt wurde.
    Dübel könnten also falsch sein?

    gruß B.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    Dübel könnten also falsch sein?
    KÖNNTEN, Nein,
    die SIND falsch...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    KÖNNTEN, Nein,
    die SIND falsch...
    Ja, danke.

    "Mit der Befestigung haben wir es immer so gehalten das, wenn jemand versucht diese von der Wand zu reißen so wenig wie möglich Schaden entsteht (Also so wenig wie möglich Fliesen beschädigt werden)
    Wenn wir diese mit Metallspreizdübel versehen hätten wäre die ganze Wand kaputt. Diese Schamwände wurden mit roher Gewalt von der Wand entfernt."
    Wir haben die Schamwände abgeschraubt, da sie nicht richtig fest waren und durch die losen Schrauben die Fliesen um die Löcher schon splitterten.
    Dass jemand dagegen stößt oder sich an so einem Ding abstüzt dürfte doch nicht dazu führen, dass sich diese lockern? Jetzt wird eben behauptet, das wäre Vandalismus.... Ärgerlich für alle Seiten.

    gruß
    B.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Wenn die mit Metallspreizdübeln befestigt sind lockern die sich nicht durchs gegen lehnen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859
    Mit Metallspreizdübeln wäre ja dann aber die ganze Wand kaputt, wenn jemand sich mit Gewalt dagegen lehnen würde

    Was mich am meisten ärgert ist, dass die Architektin gleich der Meinung war dass es Vandalismus sein muss und anscheinend in dieser Form auch die Anfrage an den ausführenden Betrieb gestellt hat....

    Email mit dem Betreff: "rausgerissene Schamwände" und ein paar Fotos vom jetzigen Zustand mit den von uns abgeschraubten Schamwänden.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Ein paar Ergänzungen noch aus meiner Sicht

    Die Dübel für solche Lasten sind falsch, da es sich um eine mind. mittlere Konsolenlast handelt.

    Architektin gleich der Meinung war dass es Vandalismus sein muss
    Vandalismus ist die Planung !

    Traversen für die entsprechende Last ????

    Nur allein Metallspreizdübel oder sonstige Gipsdübel sind Unfug.



    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    853
    Wenn die Dübel jedoch noch halb abgefetzt an den Schrauben rumhängen könnte man durchaus den Eindruck von Vandalismus bekommen.
    Sauber abgeschraubt sieht anders aus.
    Befestigungsmittel für diesen Fall komplett ungeeignet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Baldbauherr Beitrag anzeigen
    "Mit der Befestigung haben wir es immer so gehalten das, wenn jemand versucht diese von der Wand zu reißen so wenig wie möglich Schaden entsteht (Also so wenig wie möglich Fliesen beschädigt werden)
    Wenn wir diese mit Metallspreizdübel versehen hätten wäre die ganze Wand kaputt. Diese Schamwände wurden mit roher Gewalt von der Wand entfernt."
    Wir haben die Schamwände abgeschraubt, da sie nicht richtig fest waren und durch die losen Schrauben die Fliesen um die Löcher schon splitterten.
    Also auch noch Pfusch mit Ansage.

    Wenn die UK nicht geeignet ist, mögliche oder wahrscheinliche Belastungen aufzunehmen, dann hat der Handwerker Bedenken anzumelden und nicht Sollbruchstellen zu verbauen!!!

    Planungsfehler der Kollegin, die hier Verstärkungen hätte vorsehen müssen und Ausführungsfehler des ???, der hier ohne Bedenkenanmeldung montiert hat.

    Ich würde sagen, dass üben wir noch mal. - Beplankung ab, Verstärkungen einbauen, neu beplanken und verfliesen.

    Hier mal ein Auszug aus den Kemmlit-Ausschreibungstexten
    Das Aluminium-Trägerprofil wird mit Wandanschlußteilen am fertigen Mauerwerk mit Schwerlastdübeln befestigt (bei Gipskartonwänden sind Verstärkungseinlagen bauseits erforderlich).
    Werden andere Hersteller textähnlich haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859
    Zitat Zitat von Dingo Beitrag anzeigen
    Wenn die Dübel jedoch noch halb abgefetzt an den Schrauben rumhängen könnte man durchaus den Eindruck von Vandalismus bekommen.
    Sauber abgeschraubt sieht anders aus.
    Befestigungsmittel für diesen Fall komplett ungeeignet.
    Ist das jetzt einen Laienmeinung?
    Natürlich sieht sauber abgeschraubt anders aus. Wo sollten die Dübel denn Deiner Meinung nach hängen, wenn sie in der Wand keinen Halt haben?

    Danke an alle.
    Wir sollen nun neu fliesen lassen und die Schamwände weglassen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Baldbauherr Beitrag anzeigen
    Wir sollen nun neu fliesen lassen und die Schamwände weglassen....
    Hey - warum nicht gleich Zierkappen auf die Löcher - mit Silikon geklebt.

    Ist doch noch "einfacher"


    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859
    Ich glaube ich mach einfach Aufkleber über die Löcher:

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    853
    Schamwände weglassen ist eine gute Idee.
    Jedoch vorher prüfen:
    ggf. gibts ne Verwaltungsvorschrift? Diese Dinger MÜSSEN eingebaut werden, wenn es sich um eine Einrichtung mit Publikumsverkehr handelt! ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    zusammenfassung

    selbst geringste "anlehnlasten" führen zu sehr grossen dübelbeanspruchungen, die
    so nicht ohne weiteres (s.o.) aufgenommen werden können.
    zum versagen brauchts KEINE grossartigen "dynamischen" beanspruchungen.

    ob grundsätzlich zur verankerung geeignete dübel (ohne deren einzelfalleignung
    diskutieren zu wollen) bisher gehalten hätten oder sich der belastung unter mitnahme
    der halben wand (metall-spreizdübel hinter 2 lagen gkb: etwa 10-15cm ausbruchtrichter)
    entzogen hätten, ist müssig zu diskutieren:

    planung, überwachung und ausführung sind ... gaaaanz toll

    mit dem vandalismusvorwurf hat ja schon jemand gemerkt, wo die reise hingeht:
    nämlich in richtung verantwortung und geldbeutel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen