Ergebnis 1 bis 5 von 5

Außenfassade; Gewährleistung

Diskutiere Außenfassade; Gewährleistung im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Eichsfeld
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1

    Außenfassade; Gewährleistung

    Hallo alle zusammen!
    Brauchen dringend fachlichen Rat.
    Im Sept. 2007 haben wir eine WDVS an unser Haus anbringen lassen.
    Putz war bereits eingefärbt, da wir einen dunkleren Farbton (Terracotta) gewählt hatten. Nach nun 4 Jahren ist eine deutliche Ausbleichung der Farbe
    zu erkennen. Daraufhin wandten wir uns direkt an einen Fachberater des Farbherstellers. Dieser war Anfang Oktober vor Ort und bestätigte uns unseren Eindruck. Nach Recherche des Fachberaters wurde uns mündlich mitgeteilt, dass der Verarbeiter (EIN FACHBETRIEB!) nicht im sogenannten System gearbeitet hat (Einsatz verschiedener Fabrikate). Somit war für den Hersteller der Fall erledigt.
    Der ausführende Betrieb wurde vom Hersteller über diesen Sachverhalt informiert. Problem: Wir bekommen dies nicht schriftlich!
    Daraufhin haben wir Ende November den Handwerker schriftlich aufgefordert zu dem Sachverhalt Stellung zu nehmen. Passiert ist bisher nichts.
    Ab wann gilt die Gewährleistung, da keine offizielle Abnahme statt gefunden hat? (Im Angebot stand die VOB; ist aber nicht direkt vereinbart worden!)
    Handelt es sich hier um einen versteckten Mangel, da ja scheinbar nicht fachgerecht gearbeitet wurde?
    Haben wir überhaupt noch eine Chance etwas zu erreichen?

    Für Eure Antworten und Ratschläge bedanken wir uns im Voraus!!!

    Bis dahin!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Außenfassade; Gewährleistung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    2007 - bis heute können 4 jahre vorbei sein. eine rechtsgeschäftliche abnahme ist nicht erfolgt.

    wann wurde die schlussrechnung denn eingereicht? das datum kann aus meiner sicht jetzt nur weiterhelfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Lebski
    Gast
    Egalisierungsanstrich ist nicht angeboten / beauftragt / ausgeführt?

    Dunkles Rot im mineralischen System wird kaum dauerhaft Farbstabil sein. Ein Verblassen ist da nicht wirklich verwunderlich. Foto wäre gut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    wurde der eingefärbte putz den nochmals gestrichen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Rheintal Oberrhein Murg
    Beruf
    dipl.-ing.
    Beiträge
    1,082
    Eine formale Abnahme ist nicht erforderlich, mit Bezahlen der Schlussrechnung ist eine indirekte Abnahme impliziert, ab dann läuft auch die Gewährleistung (4 bzw 5 Jahre), wenn ihr als Privatkunde nicht explizit die VOB Unterlagen vom Auftragnehmer bekommen habt gilt BGB (auch wenn VOB draufsteht)

    Lasst erst mal vom Anwalt euren Vertrag prüfen, kostet ein paar 100 €, hofft dass ihr 5 Jahre Gewährleistung habt und setzt den Auftragnehmer schriftlich zur Nacharbeit unter Druck. Falls ihr 4 Jahre Gewährleistung habt, dann sind die wohl im Dezember 2011 rum (wenn ihr die Rechnung im Oktober 2007 bezahlt habt) und ihr könnt euch einen neuen Handwerker suchen.

    Wer als normaler Verdiener ein Haus hat braucht sich wenigstens kein weiteren Gedanken über Geldanlagen und Altersvorsorge mehr zu machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen