Ergebnis 1 bis 10 von 10

Kosten einer neuen Bau- und Leistungsbeschreibung

Diskutiere Kosten einer neuen Bau- und Leistungsbeschreibung im Forum Bauen mit Architekten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937

    Kosten einer neuen Bau- und Leistungsbeschreibung

    Guten Tag,

    ein vorhandener Bau aus dem Jahr 1964 soll modernisiert werden.

    Vom Architekten (der auch ein Baugeschäft hat) kam nun die Bau- und Leistungsbeschreibung mit dem Gesamtpreis. Dieser liegt 40% über unseren, dem Architekten immer wieder erwähnten, Maximalkostenrahmen.
    Wir überlegen nun, weitere Angebote von anderen Architekten einzuholen. Die Zeichnungen sind ja schon vorhanden.

    Würden die Architekten ein Entgelt für Ihr Angebot fordern oder machen die sowas kostenlos, wenn die Baudurchführung und Leitung winkt?
    Was würde es sonst kosten?

    Danke und Gruß,
    Gweny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kosten einer neuen Bau- und Leistungsbeschreibung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast
    Ein "Maximalkostenrahmen" sollt einem Architekten gegenüber nicht "erwähnt werden", sondern konkret schriftlich vereinbart sein, damit diese Kostenobergrenze auch nachweisbar ist.

    Nur dann kann eine Planung, die diesen Kostenrahmen überschreitet als mangelhaft zurückgewiesen werden.

    Architekten machen i.d.R. keine Angebote für die Ausführung von Bauarbeiten.

    An eine Kosteneinsparung von 40% ohne Änderung der geplanten Maßnahme/der Ausstattung etc. mag ich nicht glauben.

    Wenn ihr einem Baunternehmen/Generalunternehmer sowohl Zeichnungen als auch die Baubeschreibung vorlegt, sind Angebote i.d.R. kostenlos.

    Sollen die Bauunternehmer/Generalunternehmer eigene Baubeschreibungen erstellen, sind die Angebote nicht mehr vergleichbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wurde untersucht, warum die kosten 40 % höher liegen?

    ihr solltet mit dem architekten erst einmal die ursachen klären, um dann ggf. mittels reduzierung in der ausstattung und qualität den kostenrahmen verbindlich festzuschreiben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Architekten machen i.d.R. keine Angebote für die Ausführung von Bauarbeiten.
    Der hat es gemacht. Oder liegt es daran, weil er ein Baugeschäft hat? Er würde ja auch die Durchführung des Baus (ist das dann L5-L9?) übernehmen.
    Geben Architekten sonst keinen Gesamtpreis an, wieviel der Bau kostet?

    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Wenn ihr einem Baunternehmen/Generalunternehmer sowohl Zeichnungen als auch die Baubeschreibung vorlegt, sind Angebote i.d.R. kostenlos.
    Was ist denn der Unterschied zwischen einem Bauunternehmen/Generalunternehmer?

    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    ihr solltet mit dem architekten erst einmal die ursachen klären, um dann ggf. mittels reduzierung in der ausstattung und qualität den kostenrahmen verbindlich festzuschreiben
    Die Preisauflistung der einzelnen Positionen führt der Architekt gerade durch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wasweissich
    Gast
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=7445

    gu/bu/gü/bt/....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Josef, du gehtst schon in die Details, lass ihn doch erst mal starten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,841
    da auch dein Archi, trotz eigenem Baugeschäft, nicht alle Gewerke abdecken wird, hat er vermutlich von anderen Handwerkern, aufgrund seines erstellten LV´s, Preise eingeholt.
    Ein anderer Archi, den du nun aussuchst, wird das gleiche tun, ein LV erstellen und an verschiedene Handwerker verschicken, Angebote abwarten, vergleichen und dann mit dem Bauherren besprechen, aber mit Sicherheit nicht umsonst...

    Geben Architekten sonst keinen Gesamtpreis an, wieviel der Bau kostet?
    das kann er erst dann, wenn alle Angebote vorliegen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Gwenny Beitrag anzeigen
    Geben Architekten sonst keinen Gesamtpreis an, wieviel der Bau kostet?
    architekten sollten dir eine kostenschätzung - phase 2 - geben, diese wird später durch eine kostenberechnung - phase 3 - ersetzt, wenn der statiker seine tragwerksbemessung gemacht hat und die wärmedämmung berechnet wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937
    Erstmal soweit vielen Dank für eure Antworten und die Verlinkungen für einen Neueinsteiger, wie ich es bin. Hatte schon einiges vorher durchgelesen, nun aber nochmal intensiver.

    Wie kann dann aber ein Laie beurteilen, ob die Kosten angemessen sind?
    Selbstverständlich ist es möglich, auch selber Kostenvoranschläge für die Innenarbeiten einzuholen (was ich auch intensiv mache). Aber die Rohbaukosten sind doch ohne Vergleichsangebote nicht bewertbar. Und wenn Vergleichsangebote erst mit Kosten (eines anderen Architketen) verbunden sind, halten viele Bauwillige sicherlich davon Abstand.
    Es muss doch Möglichkeiten geben, kostenfrei Vergleiche einzuholen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Baufuchs
    Gast
    Zitat Zitat von Gwenny
    Es muss doch Möglichkeiten geben, kostenfrei Vergleiche einzuholen!
    Mal hier lesen.

    Möglichkeiten :

    Architekt plant und erstellt Leistungsverzeichnisse. Die gehen als Ausschreibung an die verschiedenen Unternehmen (nach Gewerken getrennt) , welche dann Ihre Angebote abgeben. Ergebnis: Preise vergleichbar, weil alle auf gleicher Basis angeboten haben.

    Architekt plant und erstellt funktionale Baubeschreibung. Die gehen an verschiedene Unternehmen (dann an Generalunternehmer, die alles aus einer Hand anbieten). Ergebnis: Preise nur bedingt vergleichbar, da die verschiedenen Firmen die Details der Ausführung selbst festlegen können).

    Architekt plant und erstellt weder Leistungsverzeichnis noch funktionale Baubeschreibung. Bauherr reicht Pläne und Pflichtenheft mit gewünschten Ausstattungsdetails an verschiedene Generalunternehmer. Ergebnis: Nicht wirklich vergleichbare Preise, weil jeder GU seine eigene Baubeschreibung verwendet.

    In Fall 1+2 kostet die Ausschreibung/Erstellung der funktionalen Baubeschreibung vom Architekten Geld.

    In allen Fällen sind die Angebote (soweit nicht anders vereinbart) kostenlos.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen