Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Anschluss von Dampfbremse an nicht tragende Innenwand?

Diskutiere Anschluss von Dampfbremse an nicht tragende Innenwand? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    436

    Anschluss von Dampfbremse an nicht tragende Innenwand?

    Hallo,

    wir fangen bald mit der Zwsichensparrendämmung unseres Daches an. Gestern ist mir dann eine Stelle aufgefallen, bei der mir keine Idee gekommen ist zu Verklebung der Dampfbremse.

    Die Kehlbalkendecke ist aus Beton und die Wände aus KS. Prinzipiell ist es also wunderbar möglich, die Bremse am Drempel, der Betondecke und den Wänden zu verkleben. Bei den nicht tragenden Innenwänden wurde allerdings auf die letzte Steinreihe eine 2 cm dicke Mineralwolle aufgelegt, damit sich beim evt. durchbiegen der Decke keine Lasten auf die nicht tragende Wand übertragen.

    Ein Bild habe ich angefügt.

    Wie bekommt man dort aber die Folie luftdicht angeschlossen? Es würde bei einer 11,5 er Trennwand immer ein Querschnitt von 11,5x2 cm bleiben, durch den Raumluft in die Dämmung gelangen kann.

    Danke für jeden Tipp oder Vorschlag,

    Bolanger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Anschluss von Dampfbremse an nicht tragende Innenwand?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,932
    Die Kehlbalkendecke ist aus Beton
    interessant....
    die Bremse....an der Betondecke.... zu verkleben
    wieso das denn??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    fumo
    Gast
    Hallo Bolanger,

    irgendwie habe ich dein vorhaben nicht ganz verstanden. Warum soll an die Betondecke eine Dampfbremse?

    Kannst du mal eine Skizze machen oder ein etwas übersichtlicheres Bild?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    436
    Hallo,

    die Dampfbremse soll natürlich nicht unter die Betondecke und diese gegen Feuchteintrag sichern.

    Normalerweise wird eine Dampfbremse an die Sparren getackert und anschliessend werden die Außenkanten der Folie verklebt. Die Folie muss natürlich rundrum verklebt sein, damit nirgends Luft durchpfeifft. Und das ist das Problem.

    Die untere Kante klebe ich an den Drempel. Die linke und rechte Seite klebe ich an die Wände. Die obere Kante klebe ich von unten an die Decke. Wenn ich nun aber mit dem Finger die Klebekant abfahre, gibt es einen 2 cm dicken Bereich, bei dem die Folie nicht auf Mauerwekr oder Beton geklebt ist, eben dort, wo die Mineralwolle auf der Wand aufliegt.

    Ich weiss nicht, wie ich das Problem anders beschreiben soll.

    Gruß,

    Bolanger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen