Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30
  1. #1
    touchi
    Gast

    Reden Holzhaus (gebraucht) Tipps für die Besichtigung

    Hallo,

    wir sind ja nun schon ein paar Tage auf der Suche nach dem richtigen Haus und haben auch schon das ein oder andere Besichtigt (inkl. Sachkundigen).

    Nun ist uns auch das ein oder andere Holzhaus über den Weg gelaufen und wir wollen jetzt auch das erste Besichtigen. Für die erste Besichtigung habe ich leider keinen der sich mit Holzbau auskennt. Bis jetzt liegt mir auch nur das Expose vor.

    Das Haus ist BJ 2000 ein so genanntes Schwedenhaus
    Es hat ca. 140m2 Wohnfläche und das Dach soll für den Ausbau vorbereitet sein.

    Auf was könnte/sollte man bei der 1. Besichtigung schon achten wo liegen die Schwächen solcher Häuser ?

    Kann es sein das der Wandaufbau nur ca. 25cm beträgt ? 9cm Holz + Dämmung hört sich bei mir nicht gerade massiv an ???


    Ich freue mich auf eure Antworten

    Touchi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holzhaus (gebraucht) Tipps für die Besichtigung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    touchi
    Gast
    ...gerade noch einmal nachgeschaut. Gem. Plan ist die Wand 25cm dick in der Beschreibung steht aber was von 8cm Holz 16cm Dämmung + 24 cm Holz ... Ach wer hat das nur wieder erstellt


    Ich denke 24 cm komplett...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ist das ein inportiertes Fertighaus (wenn ja: Hersteller) oder ein hier handwerklich erstelltes Einzelstück?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    touchi
    Gast
    Dazu kann ich leider nocht nichts sagen, da ich vor nächster Woche niemanden mehr erreiche. Werde ich aber telefonisch vorher schon einmal abklären.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    MoRüBe
    Gast

    Das ist kein...

    ... Schwedenhaus. Die 8 cm Bohle spricht entweder für nen Dänen oder ein Haus der Kategorie Zauberer. Dann rot angepönt und fertig ist das Pseudo-Schwedenhaus

    Ich tippe zu 99% auf nen Deutschen. Die dermaßen geringe Wärmedämmung von 16 cm, so schlecht haben die Schweden in 2000 nicht mehr gebaut

    So! Das musste mal gesagt werden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,928

    Idee

    Zitat Zitat von touchi Beitrag anzeigen
    Bis jetzt liegt mir auch nur das Expose vor.

    Das Haus ist BJ 2000 ein so genanntes Schwedenhaus
    Es hat ca. 140m2 Wohnfläche und das Dach soll für den Ausbau vorbereitet
    Ist aber ein dünnes, wenn nicht mal der Hersteller aufgeführt ist!

    Wir hatten uns auch mal für Bestandsimmobilien interessiert....Holzhäuser waren auch dabei.....und der Hersteller war immer angegeben!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    touchi
    Gast
    Also bei Exposes wundert mich nichts mehr ! Das Problem ist das sie das ganze m 23.12. inseriert haben und nun erst ab nächste Woche wieder erreichbar sind. Ich bin aber am 07.01. vor Ort um ein anderes Objekt genauer um die Lupe zu nehmen und möchte ungern unnötig 2 x fahren. Mein Anfahrt beträgt aber 3 - 4h .

    Aber zu den Fakten:

    Ein Hersteller ist nich angegen ich hoffe das ich das Anfang nächster Woche heraus bekomme.

    Wandaufbau:

    Blockbohlen Kiefernholz 8cm, Dämmung 16 cm, Bohlen 16 cm

    Dach:

    Zimmermannsmäßige Konstruktion als Satteldach

    Wände:

    Fermacell

    Sonstiges:

    Holzfenster K 1,1

    Küche & Bad - FBH

    Solar für Warmwasserunterstützung

    --------------------------------------------------------------------------

    Im Bauplan ist die Wand 25cm dick !

    die Frage ist wo lande ich am Ende mit 8cm Kiefer + 16 Dämmung. Da es ein großer Bungalow ist habe ich ja auch nicht so wenig Wandfläche. Dazu muss man natürlich auch sagen das wir sonst eher nach Häusern aus den 60 er - 80er geschaut haben (z.B. 36,5cm Ziegelwand). Das Holzhäuschen kostet knapp unter 160.000,- Bodenrichtwert liegt bei 40,- (800m²).

    Ich frage mich natürlich auch wie siehts mit Haltbarkeit aus (Kiefernholz) ???

    Schallschutz ???


    Achja es ist mal wieder der Wurm drin...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    touchi
    Gast
    Zitat Zitat von MoRüBe Beitrag anzeigen
    ... Schwedenhaus. Die 8 cm Bohle spricht entweder für nen Dänen oder ein Haus der Kategorie Zauberer. Dann rot angepönt und fertig ist das Pseudo-Schwedenhaus

    Ich tippe zu 99% auf nen Deutschen. Die dermaßen geringe Wärmedämmung von 16 cm, so schlecht haben die Schweden in 2000 nicht mehr gebaut

    So! Das musste mal gesagt werden!
    Das mit dem Schwedenhaus habe ich nur geschrieben damit man sich was drunter vorstellen kann .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,928

    Frage

    Zitat Zitat von touchi Beitrag anzeigen
    Mein Anfahrt beträgt aber 3 - 4h .
    Kenne ich. So ein Auto hatte ich auch mal.

    Zitat Zitat von touchi Beitrag anzeigen
    Aber zu den Fakten:

    Küche & Bad - FBH
    Und der Rest, Heizkörper?
    Seltsames Konstrukt!
    Mit was wird überhaupt geheizt?

    Dämmung 16 cm!
    Dämmung ist nicht gleich Dämmung! Material?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von driver55 Beitrag anzeigen
    Kenne ich. So ein Auto hatte ich auch mal.

    ?




    @TE: mit dem Holzhaus und 24cm Wand bist du besser dran als mit einem Haus aus den 80ern mit 30 oder 36cm "massiv"

    Ich hab zB auch ne rd 25er Wand, aber anders aufgebaut (wahrscheinlich schlechterer Dämmwert) und hab trotzdem weniger Energiekosten wie der neuere Massivbau nebenan....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    touchi
    Gast
    Warum hacken immer alle auf meinem Auto rum nur weils nen Stromer ist

    Geheizt wird mit Gas + Solarunterstützung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    touchi
    Gast
    @ bernix

    was hast du denn für ein Haus ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ...Wände lignotrend 11cm, Aussendämmung 10cm, Holzverschalung bzw Putz aussen, Gipskarton innen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    touchi
    Gast
    Hört sich vom Aufbau ja grob ähnlich an. Wann hast du denn gebaut ? zufrieden ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ....der Aufbau unterscheidet sich schon etwas von einem normalen HRB....

    Gebaut 1998/99.....zufrieden: im Grossen und Ganzen ja...das System hat ein paar Vorteile, die manchmal wirklich prima sind. Man kann zB bei Bedarf jederzeit noch Kabel nachrüsten ohne die Wände aufzureissen, und, man kann an jeder Stelle per Holzschrauben auch schwere Dinge anschrauben...
    Die Energiekosten sind nach wie vor noch in Ordnung: rd 1400l Öl p.a. bei 230qm bewohnter Fläche...es wäre allerdings recht einfach, den normalen Kaminofen durch einen Pelletofen mit Wasserführung auszutauschen...oder im Keller noch einen Festbrennstoffofen, Holzvergaser o.ä. unterzubringen.
    Weniger ok ist der Schallschutz intern...Obergeschoss ist aber weniger frequentiert und der Mieter in der ELW ist auch eher ruhig...man hätte hier in der Bau-und Planungsphase mehr machen müssen...
    Bei einigen wenigen Tagen im Jahr wurde es hier in der Gegend einfach zu warm im Haus (die Gegend hier ist im Sommer warm und windarm)....das Problem wurde mit einer nachträglichen einfachen Lüftungsanlage gelöst, die die warme Innenluft nachts und in den kühlen Morgenstunden nach draussen befördert...
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen