Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908

    Frage Dauerhaftigkeit Pressfittinge?

    Hi, wie sieht es eigentlich mit der Dauerhaftigkeit von
    Pressfittingverbindungen bei Heizungsverrohrung aus ?
    Oder gibt es da vielleicht so grosse Unterschiede, dass man das pauschal,
    ohne über bestimmte Hersteller zu sprechen garnicht beantworten kann ?

    Hab viele unter dem Estrich liegen und mich beschleicht gerade mal wieder so ein
    Gefühl...

    danke
    -c
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dauerhaftigkeit Pressfittinge?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Dafür braucht´s die Super-Glaskugel Rev. 3.0, und die habe ich (noch?) nicht. Bei den Tests von Rohren und Fittingen werden viele Parameter geprüft, aber mir wäre kein genormeter Langzeittest bekannt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Ein Rohrsystem das eine Zulassung benötigt muss den Nachweis im Sanitärbereich für > 50 Jahre bringen.

    Im Heizungsbereich sind die Anforderungen meistens geringer.
    Die Verbindung und das Dichtelement ist das selbe.
    Lediglich C-Stahl wird nur und ausschließlich im Heizungsbereich eingesetzt. Dichtelemente wie Sanitär.

    Wichtig bei Presssystemen : Rohr ganz (!!!) in die Muffe einstecken. Nur dann bringt die Verformung durch die Verpressung auch die notwendige mechanische Festigkeit der Verbindung.

    Die Dichtelement halten. Presssysteme gibts schon seit ca. Anfang 1970.

    Das einzige was dem System gefährlich werden kann ist unkontrollierte Dehnung die dann auf eine Muffenverbindung wirken ...
    Korrekt verlegt ... und ohne Korrosion .... sind 50 Jahre und mehr kein Thema.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    Die Dichtelement halten. Presssysteme gibts schon seit ca. Anfang 1970.

    Das einzige was dem System gefährlich werden kann ist unkontrollierte Dehnung die dann auf eine Muffenverbindung wirken ...
    Korrekt verlegt ... und ohne Korrosion .... sind 50 Jahre und mehr kein Thema.

    Gruß
    Achim Kaiser
    ...nur so gut, wie sie verarbeitet werden.

    Mein Stecksystem (prinzipiell kein Unterschied, korrigier mich wenn ich mich irre) eines namhaften Herstellers wurde vom Markt genommen, weil angeblich (und glaubhaft) reihenweise Fehler beim Anfasen gemacht wurden....
    So gesehen, wie oft: Das einzige gefährliche ist der Mensch....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    weil angeblich (und glaubhaft) reihenweise Fehler beim Anfasen gemacht wurden....
    Wenn das Auftritt dann ist das Verarbeitungswerkzeug sch......tark verbesserungswürdig.

    Baustelle ist ein rauher Ort und es gibt keine Labor- oder Reinraumbedingungen. Spielen und rumfuzzeln fällt regelmäßig aus.

    Wenn das dann reihenweise auftritt gibts nen systematischer Fehler bzw. hat der Produktentwickler keine Ahnung von der Baupraxis.

    Dann *muss* eben ein entsprechendes Anphaswerkzeug entwickelt werden .... aber da proben ja die Koofmichels dann wieder ihren Zwergelaufstand ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ...für diese Antwort gibts keine Punkte

    die Richtung stimmt zwar, das Problem war wohl die Anfasung....aber am Systemwerkzeug lags vermutlich nicht. Auch nicht an den Controllern (koofmichel?)

    Ich kann hier allerdings nur meine eigene Erfahrung mitteilen. Mir hat der
    F A C H -handel schlichtweg das falsche, völlig unbrauchbare Anfaswerkzeug verkauft.
    ich schließe auch nicht aus, dass hier Rohre ungefast gesteckt wurden, denn im Gegensatz zu Mehrschichtverbundrohr war dieses Rohr formstabiler, musste also nicht kalibriert werden....dafür aber dann mit messerscharfter Schnittkante
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    @ Achim Kaiser:
    vielen Dank für die Einschätzung, ich hab schon wieder meiner paranoiden
    Ader freien Lauf gelassen und wohl ausgerechnet die falschen Beiträge im
    Netz dazu gelesen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    @bernix ...

    F A C H -handel schlichtweg das falsche, völlig unbrauchbare Anfaswerkzeug verkauft.
    Siehste deswegen verkauft das der Hersteller normalerweise als *Systemzubehör* ... meistens schweineteuer weil sich noch einer die Finger drin wäscht aber ....

    Klar ... ohne Anfasung killst jeden Dichtring der schon ohne Luft sitzt.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    @bernix ...



    Siehste deswegen verkauft das der Hersteller normalerweise als *Systemzubehör* ... meistens schweineteuer weil sich noch einer die Finger drin wäscht aber ....

    Klar ... ohne Anfasung killst jeden Dichtring der schon ohne Luft sitzt.

    Gruß
    Achim Kaiser
    naja...schweineteuer? ...teuer ist relativ
    Selbst wenn er einen Hunderter kosten sollte....wenn er nicht verloren geht, hält er mehr als eine Baustelle aus....für die gängigen Grössen braucht man drei oder vier?, den für die grosse Grösse halt eher selten....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen