Ergebnis 1 bis 5 von 5

Bodenplatte mit Bitumenbahn versehen, ja oder nein?

Diskutiere Bodenplatte mit Bitumenbahn versehen, ja oder nein? im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    IT-Techniker
    Beiträge
    9

    Frage Bodenplatte mit Bitumenbahn versehen, ja oder nein?

    Hallo!

    Wir bauen gerade ein Haus ohne Keller. Die Bodenplatte liegt mit OK ca. 15cm über vorhandenem Gelände. Wir haben erst in 3m mit Grundwasser zu rechnen, allenfalls Schichten- u. Oberflächenwasser, jedoch nicht drückend.

    Die Bodenplatte (D=16cm) ist nicht aus WU-Beton hergestellt worden, da mit Wassereinbruch laut Gutachten nicht zu rechnen ist. Aus genau diesem Grunde empfindet unsere Baufirma das Aufbringen von Bitumenbahnen auf der Bodenplatte als nicht nötig. Der Aufbau wäre also von unten nach oben Sand/Sauberkeitsschicht/Folie/Beton/Styropor/Folie/Estrich/Bodenbelag. Eine Fussbodenheizung ist nicht geplant.

    Ich habe allerdings mehrere Häuser in der Nachbarschaft gesehen die das verschweißen der Bodenplatte mit Bitumenbahnen bei gleicher Haushöhe über Gelände dennoch gemacht haben. Ist das eine Vorschrift die unsere Baufirma nicht kennt oder gar kennen will
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodenplatte mit Bitumenbahn versehen, ja oder nein?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Unregistriert
    Gast
    ich würde mit wu-beton bauen - egal was das gutachten sagt.
    damit bist du auf der sicheren seite.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Nur kurz :

    1. Natürlich MUSS die Bodenplatte abgedichtet werden. (DIN 18195)

    2. Ich hoffe, es gibt Streifenfundamente unter den tragenden Innenwänden!
    Tragende Sohlplatte d=16cm wäre etwas arg mager !

    3. @unregistriert : Träum weiter!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Ich schließe mich @JDB in allen Punkten an. Insbesondere zu Punkt 3
    Mehr Info gibt es hier:
    http://www.sv-carden.de/linkbauteilerkl.html
    Insbesondere @unregistriert sollte dieses vor Beantwortung von Fragen einmal durchlesen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    IT-Techniker
    Beiträge
    9

    Also doch...

    verschweißen mit Bitumenbahn. Das werd ich meinem BT unter Angabe der DIN mal so "auferlegen". Er sprach auch gleich von unnötigen Mehrkosten, naja so teuer kann so`n bisl "Dachpappe" und nen "Pfannenwerfer" ja net sein...

    Bei der Bodenplatte hab ich mich vertan, sorry! Ist ne D=25 und Streifenfundamente B=50, T=100 sind auch drunter.

    @ unregistriert: wie geschrieben, Die Platte (keine WU) liegt schon Du Nase ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Risse in der Bodenplatte
    Von Alex im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.02.2015, 15:43
  2. Bodenplatte nach Bodengutachten 90% Teurer
    Von ezkimo im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 17:48
  3. Tiefe Delle in der Bitumenbahn
    Von makue im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.12.2005, 11:35
  4. Bitumenbahn unter Fundament / Fundament + Bodenplatte in einem Guß.
    Von newton im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2005, 13:54
  5. Verbindung der Bodenplatte mit dem Streifenfundament
    Von Roland G. im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.07.2002, 00:19