Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    66564
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    167

    Bangkirai oder Steinbelag

    Hallo.
    Ich bin gerade am überlegen, welcher Balkonbelag der Bbessere ist.

    Bauunternehmer empfiehlt ganz klar: Bangkirai
    Ich tendiere zu Stein (mit Stelzlagern).

    Wichtig ist:
    Die Wärmeaufnahme soll im Sommer nicht so hoch sein, d.h. dass einem die Füße nicht wegbrennen wenn man auf den Belag tritt.
    Es soll gut aussehen...
    Weitere "Befürchtung" dass Holz könnte noch "auslaufen, bzw. bluten" und mir die Fassade versauen

    wie sind eure Erfahrungen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bangkirai oder Steinbelag

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Bangkirai blutet nicht aus. Das könnte bei Lärche passieren.

    Bei Bangkirai mußt du entscheiden freundest Du dich mit dem ergrauen des Holzes an oder magst du das nicht, dann mußt du nämlich ständig das Holz nachbehandeln (Ölen min. zwei mal im Jahr)

    Steine allerding heizen sich mit der Sonnenbestrahlung auf und halten diese Wärme recht lange.

    Barfuß auf Holz ist immer sone Sache, auch wenn Bangkirai nicht so stark splittert, kann man sich Barfuß immer mal einen Splitter eintreten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Wie soll das Bankirai die Fassade versauen?
    Ein Ablaufen des Oberflächenwassers an der Fassade sollte nicht stattfinden, denn dann ist was falsch konstruiert und Spritzwasser an der Fassade ist durch die Umweltablagerungen auf dem Belag, ob Holz oder Stein, sowieso schmutzig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    rudolf , rudolf ......

    schade , um die zeit , die du investiert hast und schade um den speicherplatz , den dein beitrag verbraucht .

    leider sind alle deine behauptungen nicht richtig .

    bangkirai blutet über jahre aus .

    geölt muss 1x im jahr werden , reich völlig aus , wenn man es denn braucht .
    (aaaah , da war doch was richtiges bei , ohne behandlung ergraut das holz , ... )

    aufgestelzte steinbeläge heizen nicht übermässig auf und halten die wärme auch nicht .

    nach geschätzt 5-6000m² bangkirai verbaut , 2 bretter wegen aufgesplittert austauschen müssen und 1 mir bekannter splitter im fuss . (könnte aber mit der quallität des verbauten holzes zu tun haben und dessen verarbeitung/nachbearbeitung nach verlegen .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen

    bangkirai blutet über jahre aus .

    geölt muss 1x im jahr werden , reich völlig aus , wenn man es denn braucht .
    (aaaah , da war doch was richtiges bei , ohne behandlung ergraut das holz , ... )

    aufgestelzte steinbeläge heizen nicht übermässig auf und halten die wärme auch nicht .

    nach geschätzt 5-6000m² bangkirai verbaut , 2 bretter wegen aufgesplittert austauschen müssen und 1 mir bekannter splitter im fuss . (könnte aber mit der quallität des verbauten holzes zu tun haben und dessen verarbeitung/nachbearbeitung nach verlegen .
    Vielleicht meinen wir etwas anderes unter ausbluten verstehe ich das ausbluten von Harz und das ist bei Bangkirai selten.

    Aber anscheinend gilt auch das austreten von anderen Inhaltsstoffen als Ausbluten. Dann hat mir das mein Schreiner damals falsch erklärt.

    Mit Splittern muß man immer rechnen, bei jeder Holzart.

    Und wenn Steine keine Wärme halten dann frag mal Leute die Beton als Wärmespeicher in Bauwerken nutzen.

    Im Übrigen finde ich deine arrogante, unverschämte Schreibweise zum kotzen, redest Du auch so mit deinen Kunden.

    Ein schlichtes nicht ganz korrekt, reicht auch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    66564
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    167
    Hey, bleibt COOL Jungs... KEIN ZOFF
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    wasweissich
    Gast
    und ich finde es zum kotzen , dass du ohne einen schimmer von ahnung , geschweige denn wissen , dummes zeug verbreitest .

    aufgestelzte steinbeläge heizen nicht übermässig auf und halten die wärme auch nicht
    und richtig lesen hilft weiter .


    und um meine kunden mach dir keine sorgen , die vertrauen in der regel auf mein wissen und können ........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Zwischen Massivbeton und einem aufgestelzten Plattenbelag liegen Welten in der Speicherfähigkeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von DerPiti
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Mülheim / Ruhr
    Beruf
    Dachdecker
    Beiträge
    116
    es gibt doch auch andere sachen die mann verwenden kann oder nicht ???

    z.b. WPC
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    wasweissich
    Gast
    es ist nicht der erste april , dass du uns verarschen musst ... WPC


    und die jungs jammern schon dass betonplatten zu warm werden , und das holz splittert ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberursel
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    es ist nicht der erste april , dass du uns verarschen musst ... WPC
    Was (ausser der Plaste) stimmt mit WPC nicht? Ich muss mich im Frühjahr entscheiden was bei unserem Umbau auf die Dachterrasse kommt. Aufgrund guter Erfahrung im alten Haus (da aber im Garten) war Bangkirai oder ähnliches gesetzt. Da die Terrasse umlaufend eine Mauer haben wird und im Nord-Osten des Hauses liegt, habe ich nun WPC grob in die Überlegungen einbezogen. Auf den ersten Blick verspreche ich mir da weniger Ungemach mit Feuchte, Verdreckung und Moos. Falsch gelegen?

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Jo... Nimm gutes Holz, das hält wenigstens was es verspricht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von tanzbaer Beitrag anzeigen
    Was (ausser der Plaste) stimmt mit WPC nicht?...
    Anders gefragt: Was bleibt übrig, wenn Du das Plastik (und die Holzabfälle) weglässt?

    Zu den Holzimitaten gibt es hier und in anderen Foren eine Menge zu lesen. Das muß nicht jedesmal wieder hochgekaut werden. Es sei denn, jemand hat neue Erkenntnisse.

    Zurück zum Thema:

    Ich bin vor 3 Jahren von aufgestelzten Betonplatten zu Bankirei gewechselt.

    Ergebnis: Deutlich geringere Oberflächentemperaturen bei Sonneneinstrahlung. Angenehmes Barfußlaufen. Auch Kleinkind krabbelt und läuft darauf, ohne sich je daran verletzt zu haben.
    Geölt habe ich es gleich nach dem Verlegen und dann noch einmal nach zwei Jahren.
    Mein Balkon ist allerdings überdacht, so daß nur die Randbereiche beregnet werden und die Sonne im Hochsommer nur die vordere Hälfte erreicht. Dort habe ich auch beim Ölen etwas mehr aufgetragen, so dass die Fläche optisch gleichmäßig ist.

    Das Beste ist allerdings: Seitdem liegt der Balkon-Fußboden auf einer Höhe mit dem Wohnzimmer-Parkett und meine Spur1 Garrett-Dampflokomotive kann ohne Probleme durch die Tür bis auf den Balkon fahren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von tanzbaer Beitrag anzeigen
    . Auf den ersten Blick verspreche ich mir da weniger Ungemach mit Feuchte, Verdreckung und Moos.



    Falsch gelegen?
    nach meiner erfahrung und meinung ... ja

    wenn gutes holz unbehandelt nach ein zwei,drei jahren nicht mehr ganz so schön aussieht , kann man da was drehen .

    aber wenn ........................
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen