Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26

Badezimmersanierung - diverse Mängel

Diskutiere Badezimmersanierung - diverse Mängel im Forum Baumurks in Wort und Bild auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Bremerhaven
    Beruf
    Sozialpädagogin
    Beiträge
    18

    Badezimmersanierung - diverse Mängel

    Wir haben Anfang November angefangen ein Haus zu renovieren/sanieren. Dabei sollte auch das Badezimmer umgebaut und erneuert werden. Wir hatten für die Sanierung eine Fachfirma beauftragt, die sich spezialisiert hat auf Badezimmersanierung, für die Klempnerarbeiten aber noch ein Angebot einer externen Fachfirma einholte, welches wir aber ablehnten, da mein Cousin Klempner von Beruf ist und für uns die Klempnerarbeiten erledigen wollte.
    Dies wurde so abgesprochen mit dem Bauunternehmen und alles lief auch seinen Gang, abgesehen davon, dass die Mitarbeiter des Bauunternehmers teilweise nicht wussten, was denn nun zu tun ist und von uns angewiesen werden mussten (obwohl wir vorher mit dem Bauunternehmer alles im Detail besprochen hatten), wie die Arbeiten zu verrichten sind.
    Mitunter wurde, durch einen vom Bauunternehmen beauftragten externen Tischler, Trockenbauwände gesetzt. In der ersten Wand sollten die Unterputzarmaturen der Bedewanne eingesetzt werden. Vom Klempner wurde alles vorbereitet, der Trockenbauer hatte aber leider die sogenannte "Flexxbox" für die Armatur zugesetzt. Mir fiel dies auf und er musste die komplette Wand wieder entfernen. Danach wurde diese Wand von swn Maurern des Bauunternehmers gemauert. Als der Klempner zur Entinstallation kam, fiel auf, dass der Einhandmischer für die Wannenbrause nicht auf die Flexxbox passt, da diese zu weit eingemauert wurde. Auf der Flexxbox gab es klare Anweisungen mit min/max Fliesenoberkante.

    Eine zweite Trockenbauwand stellt die Begrenzung für die Dusche dar. Hier war geplant, eine Duschtür aus Glas anzubringen. Mir fiel auf, dass dort aber zwar doppelt Rigips verwendet wurde, aber im Bereich der späteren Anbringung der Duschtür keinerlei Konterstücke verarbeitet wurden, wo die Duschtür befestigt werden kann. Als ich das dem Bauunternehmer telefonisch mitteilte, wiegelte er ab und sagte, da gäbe es spezielle Dübel für Rigips, das würde halten.
    Vor 2 Wochen hatten wir eine Glaserei vor Ort wegen der Duschtür. Der Mitarbeiter teilte uns mit, dass er ohne ein Konterstück (Balken, Latte o.ä.) keine schwere Glastür anbringen kann, da diese ausreißt.

    Desweiteren hängt das Waschbecken an einer Vorwand, in der die Installationsrohre verschwinden. Die Länge dieser Wand wurde von uns mit dem Bauunternehmer genau abgesprochen, da wir planten, das Waschbecken genau an die linke äußere Kante zu setzten. Dementsprechend hatte auch der Klempner die Rohre verlegt. Als er nun das Waschbecken anbringen wollte, stand dies 2 cm nach links über.

    Außerdem sind die Fliesen hinter dem Hänge-WC uneben, so dass das WC wackelt. Wenn man eine Wasserwage an die Wand hält, wir deutlich, dass die Fliesen einen Versatz haben. Daher konnte unser Klempner das WC nicht plan an die Wand anschrauben und es wackelt.

    Dazu kommen noch diverse Schönheitsfehler bei den Fliesenarbeiten. So gibt es teilweise Kanten und Fliesenabschlüsse wurden nicht sehr schön gemacht. Außerdem sind die Bodenfliesen uneben.

    Bisher erfolgte kein Abnahme. Es kam nur die Rechnung des Bauunternehmers, woraufhin wir sofort ein Schreiben zurückschrieben und die Abnahme auf Grund diverser gravierender Mängel verweigerten. Daraufhin kam ein Mitarbeiter des Bauunternehmers mit einem Klempner und prüfte die Mängel. Alles halb so wild und außerdem seien wir doch auch immer vor Ort gewesen. Warum wir denn nichts gesagt hätten...

    Wir bekamen dann ein Schreiben des Bauunternehmers mit folgender Aussage: Die Abmauerung des Waschtischs hätte nicht länger werden können wegen der Heizung (die Heizung ist mind. 10 cm entfernt von der Mauer und es geht hier ja nur um 2 cm) und man schlägt uns vor, den Waschtisch 2 cm nach rechts zu versetzen.
    Wir aber soll das bitte funktionieren, schließlich ist der Siphon etc. genau unter dem Becken?!?! Oder geht das so einfach, ohne dass es danach wie hingepfuscht aussieht?

    Die Installation der Flexxbox ist wohl mit einem dazu passenden Ausgleichsstück möglich.

    Und die Toilette kann ebenso fachgerecht montiert werden. (Keine Rede von den krummen Fliesen).

    Weiter schreibt er, dass er die Arbeiten von einer Fachfirma erledigen lassen werde, da unser Klempner nicht dazu in der Lage ist. Aber ohne Anerkenntnis einer Schuld, aber trotzdem kostenlos für uns.

    Zur Duschwandmontage sagt er, dass die Montage ohne weiteres möglich sei und ebenso von der von ihm oben genannten Firma vorgenommen werden kann.

    Meine Frage ist nun: Was können wir tun? Wie sollen wir darauf reagieren. Ich will eigentlich keinen weiteren Stress, sondern unser Bad genießen. Wir wohnen ja auch schon seit 2 Wochen im haus - ohne Bad eben.

    Fotos werde ich noch anhängen! Und vielen Dank schon mal für Ratschläge und Tipps!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Badezimmersanierung - diverse Mängel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Ich kann nur eins sagen nenne einen Sanitärinstallateur nie Klempner.......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von liveforever Beitrag anzeigen
    ....da mein Cousin Klempner von Beruf ist und für uns die Klempnerarbeiten erledigen wollte.
    Dies wurde so abgesprochen .......

    ......die Mitarbeiter des Bauunternehmers teilweise nicht wussten, was denn nun zu tun ist und von uns angewiesen werden mussten (obwohl wir vorher mit dem Bauunternehmer alles im Detail besprochen hatten), wie die Arbeiten zu verrichten sind.
    Auf der Flexxbox gab es klare Anweisungen mit min/max Fliesenoberkante.

    Hier war geplant, eine Duschtür aus Glas anzubringen. Mir fiel auf, dass dort aber zwar doppelt Rigips verwendet wurde, aber im Bereich der späteren Anbringung der Duschtür keinerlei Konterstücke verarbeitet wurden, wo die Duschtür befestigt werden kann. Als ich das dem Bauunternehmer telefonisch mitteilte, .....

    Die Länge dieser Wand wurde von uns mit dem Bauunternehmer genau abgesprochen, da wir planten, das Waschbecken genau an die linke äußere Kante zu setzten.
    Mitgeteilt, abgesprochen, Anleitungen auf Armaturen......

    So etwas gehört geplant und in Form einer ZEICHNUNG oder mehrerer an die Handwerker weitergegeben.
    Ja, ich weiß ein (Innen)Architekt ist teuer und und und....
    Aber billiger als dieses Tohuwabohu jetzt.
    Ja - ich höre auch schon - Fachfirma, Spezi für Badsanierungen, .... Na und! Ergebnis sieht viel zu oft genau so oder ähnlich aus!

    Natürlich gehören dort, wo an Trockenbauwänden schwere Gegenstände befestigt werden sollen, entsprechende Unterkonstruktionen hin.

    Ob Sie das mit dem Waschtisch beweisen werden können - eher weniger, würde ich sagen. Es fehlt ja die Vorgabe!

    Krumme Fliesen hinter dem WC. Krumm ist nicht gleich krumm. Gewisse Toleranzen dürfen nun mal sein. Ob die bei Ihnen überschritten wurde - who knows?

    Aber jetzt den BU da pfuschen lassen, wäre das dümmste, was Sie tun können. Geht das schief, wird es heissen - wieso, Sie haben doch unsere Mangelbehebung akzeptiert.

    Ich wäre da ganz vorsichtig und würde hier nur nach Rücksprache mit einem RA irgendwelche Freigaben erteilen.
    Ja - der kostet auch. Aber wer vorher spart, muss meist hinterher zahlen.
    Und ggf. braucht der auch noch einen SV.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Livestrong
    Gast
    Naja deinen Fachmann hat er ja geholt hat auch nix getaugt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Livestrong Beitrag anzeigen
    Naja deinen Fachmann hat er ja geholt hat auch nix getaugt.
    Meinst Du den Cousin, der nach Reinhard May ja "Klempner von Beruf" ist?

    Für mich stellt sich die Konstellation so dar, dass der GU/GÜ(?) den Auftrag für die Santärinstallation nicht erteilt bekam, stattdessen der Verwandte mal eben aushalf und der Bauherr die Schnittstellenkoordination übernahm.
    Dies im wahrsten Sinne des Wortes, denn damit hat er sich wohl übernommen.

    Nun sucht er einen Schuldigen für sein eigenes Versagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Livestrong
    Gast
    Da steht Fachbetrieb ... Bilder wären ganz nett. Gerade fliesen und stabiles Klo darf man wohl erwarten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Also ein vernünftiger Badspezialist bzw. Badplaner erstellt mit dem Kunden zusammen eine Zeichnung vom Bad. Manche sogar in 3D, danach wird dann das Bad gebaut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Genau - bunte 3D-Bildchen, aus denen kein Handwerker irgendwas sehen kann.

    Ich kenne einige Innenarchitekten, die Badplanungen machen. Die machen vielleicht ne kollorierte Isometrie. Aber vor allem vermaßte Ausführungspläne! Bis hin zu 1-10!

    SO wirds dann auch was mit der Umsetzung oder wenn nicht, ist wenigstens eindeutig, wers verbockt hat!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Genau - bunte 3D-Bildchen, aus denen kein Handwerker irgendwas sehen kann.

    Ich kenne einige Innenarchitekten, die Badplanungen machen. Die machen vielleicht ne kollorierte Isometrie. Aber vor allem vermaßte Ausführungspläne! Bis hin zu 1-10!

    SO wirds dann auch was mit der Umsetzung oder wenn nicht, ist wenigstens eindeutig, wers verbockt hat!
    Na det hab ich doche gemeent. Die bunten 3D Bildchen sind doch nur für die Kunden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Grüningen
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    6
    Hilfreiche Tipps?

    Ich schlage Dir vor, bei der Innung für das Sanitärgewerbe nach dem Obmeister bzw. einem Schlichter nachzufragen, damit Ihr die Kuh vom Eis bekommt. Würde mich über Dein Feedback freuen.
    Geändert von Lukas (29.12.2011 um 19:37 Uhr) Grund: siehe NUB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Livestrong
    Gast
    Werbung ist hier verboten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    das thema ist im falschen strang. Baumurks, in gewissem sinne ja.

    vielleicht sollte hier ein weiterer strang eingerichtet werden - bauen ohne plan. da ist dieser beitrag das beste beispiel zum einstieg.

    @ TE - am falschen ende gespart oder wir sparen, koste es, was es wolle?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen

    @ TE - am falschen ende gespart oder wir sparen, koste es, was es wolle?
    ....das geht euch wieder runter wie Öl...

    Eine ibox oder flexxxbox auf die richtig Tiefe zu bringen schafft sogar ein handwerklich begabter BWLer ohne Probleme (vielleicht weil er lesen kann?)

    Und wer die Beschriftung auf der flexxbox nicht lesen und umsetzen kann, dem nützen 1:10 Pläne auch nix.

    Speziell die Sache mit der flexxbox würd ich mit dem RA besonders betrachten.
    Die gibt vielleich genug Substanz um eine Mängelbeseitigung grundsätzlich abzulehnen, Zahlung zu kürzen und anderweitig zu beauftragen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von bernix Beitrag anzeigen
    ....das geht euch wieder runter wie Öl...
    sonst hätte ich es auch nicht geschrieben.

    geh mal davon aus, dass im streitfall die gegenseite einen anwalt hat, der die fehlende planung genau durchleuchtet und seine argumentation darauf aufbaut.

    du kannst deine argumentation nur darauf aufbauen, dass die verarbeitungsrichtlinien u. u. nicht eingehalten wurden. das drum herum der flexxbox zufällig richtig oder nicht. wie soll es beurteilt werden? nach was?

    viel spaß dabei.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Weimar
    Beruf
    Heizungsbauer
    Beiträge
    145
    Ich würde sagen, vieles ist ein Planungsfehler, bzw unzureichende Planung.
    Bei der Monatge einer Flexbox sollte genau feststehen, wo die spätere Wandoberfläche sein soll. Mann kann so etwas eben nicht einfach auf eine alte Wand Tackern.
    Fehlendes Holz an der Duschtür.
    Hier macht ohne extra Aufforderung kaum ein Trockenbauer ein Holz mit in die Wand. Normalerweise wir so etwas mit dem Torckbauer abgesprochen,(Wo und wie dick).
    Und es gibt schon spezielle Dübel, mit dehnen man so einiges an einer Trockbauwand fest bekommen kann.
    Ein Wackelndes WC, dass muss man sich ansehen. Die schönen neuen verdeckten WC befestigungen lassen ein WC sehr schnell wackel, wenn sie nicht peinlich genau eingebaut wurden. Geringe höhenunterschiede bei den Fliesen gibt es sehr häufig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen