Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: FBH in Garage

  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Hanau
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    27

    FBH in Garage

    Hallo!

    Wir bauen neu und die Garage ist gleich am
    Haus angebaut. Dazwischen wird es eine
    T30-Tür geben, die ins Haus hinein öffnet.

    Die FBH wurde verlegt und 2 Schlingen liegen
    IN der Garage.
    Das sollte so nicht sein. Der Estrich wurde aber
    gleich am nächsten Tag eingebracht, so dass es
    jetzt keine Änderungsmöglichkeit gibt.

    Wir haben im Haus einen Sichtestrich. In die
    Garege kommt ein normaler Estrich. Um den
    Übergang hinzubekommen, wird hinter der T30-Tür
    der Sichtestrich entfernt und der Garagenestrich
    wird eingebracht (auch über die beiden Schlingen).

    Zum einen würden wir damit die Garage heizen! Zum
    anderen habe ich Angst, dass der Estrich reißen könnte,
    da er unterschiedlich beheizt wird.

    Was meint ihr dazu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. FBH in Garage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Hanau
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    27
    Hier auch noch ein Bild. Im Hintergrund ist die Bautür. Die kommt weg und auf die Innenseite kommt die T30-Tür.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Detmold
    Beruf
    Installateur
    Beiträge
    225
    Liegen die beiden schlingen noch frei? Ring aufnehmen und ändern.
    oder
    Tür so einbauen das die beiden Schlingen im Wohnraum sind
    oder
    In der Tür sollte eine Dehnungsfuge vorgesehen sein, über dem Rohr sollte ein Schutz sein für die Dehnung
    Nachteil: Es geht Wärme für die Garage verloren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Hanau
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    27
    Es ist schon Estrich auf den Schlingen. Dieser Estrich sollte aber nochmal weg genommen werden, um einen besseren Übergang zur Garage hin zu bekommen.
    Wie meinst Du das mit Ring aufnehmen und ändern genau? Bin da absoluter Laie.

    Auch Deinen zweiten Vorschlag verstehe ich nicht genau. Dehnungsfuge OK, aber wie sieht
    so ein Schutz für das Rohr aus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beruf
    Selbst-Ständig
    Beiträge
    159
    wer hat das geplant? (Es müßte doch in jedem normalen Ausführungsplan drinstehen, wie herum die Türe aufgeht?!)
    wo bzw. wie kommt die Garagentüre hin, nach innen aufschlagend oder nach aussen (wegen Anschlag)?
    Habt ihr einen Architekten mit der Ausführungsplanung und Bauleitung beauftragt?
    Was sagt der dazu?
    Ist zwischen der Garage und dem Haus keine Trennfuge/Bewegungsfuge geplant?
    Baut Ihr mit Bauträger (die sparen sich ja immer die Ausführungs- und Detailplanung)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Hanau
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    27
    Wir haben einen Architekten mit der Bauleitung beauftragt. Der Architekt möchte nächste Woche erstmal mit dem Installateur sprechen (er ist aber noch im Urlaub). Eine Bewegungsfuge zwischen Garage und Haus ist geplant. Er war nur nicht geplant, dass die Schlingen im Schwellenbereich liegen.

    Die Tür geht nach innen auf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beruf
    Selbst-Ständig
    Beiträge
    159
    ....Eine Bewegungsfuge zwischen Garage und Haus ist geplant....
    Ist dies eine bauliche Bewegungsfuge, d.h. die garage ist aussen eingeschossig neben das Haus (ggf. mehrgeschossig bzw. unterkellert) gestellt?
    Dann hätte man die Bewegungsfuge doch sehen müssen?
    Oder handelt es sich um eine in das Haus integrierte Garage, nur mit einer Dehnfuge im Estrich drin? (Warum macht man heutzutage noch eine Garage ins Haus, ist dies ernergetisch nicht toback???)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ich halte das Ganze für einen Scherz!
    Denn ne T30-Tür ist doch gar nicht geeignet für den Abschluß der thermischen Hülle...
    Insofern nichtmal ein guter Scherz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Hanau
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    27
    Sorry, aber ich komme jetzt erst zum Antworten.

    Was ist an einer gedämmten T30-Tür mit U-Wert
    von 1,8 falsch? Mit WK2.

    Was ist der genaue Unterschied zwischen Trennfuge/Bewegungsfuge ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    kappradl
    Gast
    Eine Außentüre (in die unbeheizte Garage) bündig mit der Innenwand zu setzen, ist doch ohnehin keine gute Idee. Die Tür gehört nach außen (öffnet weiterhin nach innen) und dann ist auch die FBH innen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Hanau
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    27
    Hört sich gut an. Meinst Du eine Tür mit Blockzarge? Wie eine Haustüre?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen