Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908

    Ascheregen von Pompeji?

    HiHo!

    Kann mir zufällig jemand was über Ascheemission über die Verbrennungsluft
    bei Pelletanlagen sagen? Ich habe bei mir eine ziemliche Belästigung durch
    Staub/Asche und vermute, dass in der NAchbarschaft wohl einer mit Pellets
    heizt und das daher kommt.
    Kann das sein? Wird sowas eigentlich überwacht/gemessen vom Schorni?
    Also Feinstaub/Asche im Abgas?

    Gruß
    -c
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ascheregen von Pompeji?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ja, das kann sein bzw. ist so (daß die Dinger viel Dreck in der Gegend verteilen).
    Das nennt sich heute "besonders umweltfreundlich". Versteht man aber nicht so leicht, sofern man nicht Anhänger der Klimareligion ist...

    Nein, im Moment wird die Staubemission - meines bescheidenen Wissens nach - noch nicht überwacht. Soll aber kommen.

    Unabhängig davon gibts aber Schutzregeln für Nachbarn.
    Also mal den zuständigen Bezirksschorni ansprechen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Wien
    Beruf
    Pensionist
    Benutzertitelzusatz
    StilKachelofenbauer
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von coroner Beitrag anzeigen
    HiHo!

    Kann mir zufällig jemand was über Ascheemission über die Verbrennungsluft
    bei Pelletanlagen sagen? Ich habe bei mir eine ziemliche Belästigung durch
    Staub/Asche und vermute, dass in der NAchbarschaft wohl einer mit Pellets
    heizt und das daher kommt.
    Gruß
    -c
    Ja, zufällig kann ich das, weil ich nächste Woche raus bin aus dem Forum, in welchen man nicht meine Fragen beantworten kann.

    Bemerkenswert, dass du überhaupt den AscheRegen mit deinen Sinnesorganen registriert hast, welcher narmalerweise unsichtbar ist. Und nur darum antworte ich dir.
    Mein übernächster Nachbar hat sich auch diese Heizmethodik ins EigenheimHaus mit Stockwerk seit einigen Jahren angeschafft. Da wir gute Freunde sind reden wir über Gott und die Welt.
    Er sagte mir Stilkachelofenbauer, einmal pro Monat muss er einen halben Kübel Asche entfernen. So wenig ? Aber dann schwieg ich, wegen der guten Nachbarschaftkeit.
    Wo glaubst du kommt die HolzAsche hin ? ? ? Das Heizsystem ist so gut, dass es alles durch den Schornstein ins Freie befördert und damit die Grünflächen der Nachbarschaft automatisch gedüngt werden, mit den leichten Holzascherückständen. Bei meinen Kachelofen (Holz) im anderen Haus, habe ich wöchendlich einen vollen Kübel an total verbrannter reiner Holzasche aus den Feuerraum zu entsorgen.
    2 mal 2 ist 4. Und ein mal eins ist blos nur eins.
    Gruß
    Glaserer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Hallo Glaserer,
    Ja, zufällig kann ich das, weil ich nächste Woche raus bin aus dem Forum, in welchen man nicht meine Fragen beantworten kann.
    danke dass du das kannst, obgleich auch nur deshalb, weil du nächste Woche raus bist...

    Ich bin ungern respektlos, aber als Tip: arbeite an deiner Rhetorik, dann wirds hier
    vielleicht auch was mit den Antworten

    Das mit dem Asche"ertrag" im Ofen kenne ich auch aus Erzählungen von einem
    pelletheizenden Kollegen. Bisher nahm ich das staunend als Faktum entgegen.
    Als "Betroffener" siehts wieder anders aus.

    Wahrnehmen kann ich das übrigens nur deshalb, weil sich das Zeugs an einer
    schwarzlackierten Oberfläche an meiner Haustüre ständig niederschlägt.
    Habe mir extra vom Schmied so hübsch antike Gitter machen lassen und die
    sind nun ständig voll vom Staub.
    Komm mir echt verascht vor
    Naja, muss man wohl mit leben, wenn man nicht gerade seinem Nachbarn
    den Schorni auffen Hals hetzen will.
    Aber dafür sinkt mein schlechtes Gewissen bezüglich meiner düsenden LWWP erheblich... Bin ja nicht mehr alleine mit meinen "Emissionen" an die Nachbarschaft
    Ahoi
    -c
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    297
    Vielleicht hat dein Nachbar auch die guten Pellets gekauft, die eigentlich nicht für den Gebrauch im privaten Bereich vorgesehen sind sondern für Großfeuerungsanlagen mit entsprechenden Filtern. Da ist der Aschegehalt höher, sind aber auch günstiger
    Geändert von Trololo (05.01.2012 um 20:58 Uhr) Grund: Wechstaben verbuchselt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen