Ergebnis 1 bis 2 von 2

Anbau (ehemaliger Balkon) – Ausführung Zwischendecke ?

Diskutiere Anbau (ehemaliger Balkon) – Ausführung Zwischendecke ? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Wermelskrichen
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1

    Anbau (ehemaliger Balkon) – Ausführung Zwischendecke ?

    Am Haus (Baujahr 53) ist ein massiver Balkon über die gesamte Hausbreite (6 m * 1,5 m Tiefe)
    vorhanden. Unter dem Balkon ist ein Kellerraum. Das Hausdach geht über den kompletten Balkon (Schleppdach). Das Dach wird durch einen Unterzug sowie mehreren Balken, die schräg in die Hauswand eingesetzt sind, abgestützt.
    Der Balkon ist schon geschlossen, jedoch nicht wärmegedämmt. Deshalb werden neue Wände (Holzständerwerk) vom Zimmermann gesetzt. Circa 70 % der Fläche werden mit Fenster und einer Tür versehen, der Rest verkleidet und gedämmt.
    Jetzt kommt aber das Problem. Es soll eine Zwischendecke eingezogen werden. Da auch die Sparen vom Dach nicht mit einer Dämmung versehen sind, stellt sich die Frage nach dem „wo und wie am besten Dämmen“. Sollte zwischen den Sparen des Daches gedämmt werden (sind jedoch nur 120 mm) oder über der Zwischendecke oder beides? Und wie sollte dann eine Dämmung aussehen?
    Über den Fenstern bis zu den Dachbalken sind es circa 40 cm. Die Zwischendecke soll cirka 5 cm über den Fenstern beginnen, also gibt es eigentlich genügend Platz um zu dämmen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dietmar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Anbau (ehemaliger Balkon) – Ausführung Zwischendecke ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast360547
    Gast

    kristallkugeldefekt

    Moin,

    neben den üblichen baurechtlichen Problemen, die hier evtl. nicht gelöst, weil nicht bekannt oder ignoriert sind, können wir Ihnen an dieser Stelle keine Unterstützung, die Ihnen tatsächlich weiter helfen wird, geben.

    Begründung:
    Wie, wenn nicht durch Ortskenntnisse gefunden, sollen wir die Situation beurteilen? Auch Ihrer Beschreibung nach können nicht einmal im Ansatz Lösungen bereitgestellt werden. Wir kennen weder die Lage, noch zur Verfügung stehende Höhen, vorhandene Ausführungen oder noch irgendetwas von dem Objekt.

    Bilder KÖNNTEN etwas zur Aufklärung beitragen.

    Wenn der Zimmermann einigermaßen pfiffig ist, dann kann der Ihnen erheblich besser helfen als wir. Ansonsten hilft nur externe Planung und/oder Überwachung, z. B. durch Archi oder (öbuv) Sachverständige des betreffenden Gewerks, wobei in den meisten Fällen nur der Archi eine evtl. erforderliche Baugenehmigung beatragen kann/darf.

    M. f. G.

    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen