Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Hoval Homevent rs 250

Diskutiere Hoval Homevent rs 250 im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    St Stephan
    Beruf
    Prod
    Beiträge
    66

    Hoval Homevent rs 250

    Hallo,

    wir haben ein Holzhaus und eine Hoval homevent RS250.
    Die Luftfeuchte im Wohnraum liegt bei 35%, ega was ich an dem Bedienteil einstelle.

    Am bedienteil kann ich die Luftfeuchte mit einem Drehregler zwischen 30 und 65% einstellen.

    Aber egal wie ich das Ding einstelle an der Luftfeuchte im Wohnraum ändert sich nichts.
    Kann mir da jemand auskunft geben wie viel man mit der Hoval normal schaffen sollte.

    Ist da vielleicht was kaputt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hoval Homevent rs 250

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Hast Du ggf. die Mindestlüftungsrate auf 100%? Mit 45% Mindestrate und 65%
    Feuchtigkeitseinstellung (damit das Ding nicht viel zu oft meint mit 100% Leistung
    laufen zu müssen ...) sind wir bei etwa 60% laut Hygrometer. Die Feuchtigkeit
    wird wohl im Bedienteil gemessen, hängt also ggf. auch von ab, wo das hängt,
    wenn man auf einen Zielwert hin regeln läßt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    St Stephan
    Beruf
    Prod
    Beiträge
    66
    Die Lüftung steht auf 45% und die Luftfeuchte auf 64% am Bedienteil.

    Das Bedienteil ist im gleichen Raum wie das Hygrometer und auf dem Hygrometer steht gerade 33%
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    St Stephan
    Beruf
    Prod
    Beiträge
    66
    Sollte da die Luftfeuchte im Haus nicht mind. 55 % haben?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Dann hast Du praktisch die gleichen Einstellungen wie wir. Wie siehts bei Euch mit
    Feuchtigkeitsquellen aus, um den Unterschied zu verstehen? Wir haben nur einen
    Umluft Dunstabzug und müssen mangels Alternativen auch die Wäsche im Haus
    aufhängen, wenn es nicht draußen geht. In der Hälfte vom Haus haben wir einen
    Lehmstrukturputz, aber ich glaub nicht, daß der wirklich soviel puffert (und damit
    verhindert, daß die Feuchtigkeit in der Stoßzeit weggelüftet wird).
    Frag doch sonst nochmal im Haustechnikdialog Forum, da sind denke ich noch mehr
    Leute mit so einer Anlage unterwegs.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    St Stephan
    Beruf
    Prod
    Beiträge
    66
    Hallo nochmal,

    also jetzt wo es so kalt ist und viel geheizt wir hab ich trotz des Feuchteregulierers in der Hoval nur 28% rel Luftfeuchte.

    Warum bekomme ich einfach nicht mehr zusammen auch wenn ich den Regler auf Anschlag 65% stelle.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Wie hoch hast Du die Mindestlüftung eingestellt? Bei uns so etwa 45% und 65%
    Feuchteeinstellung. Im Ergebnis hier 40% Feuchte im Arbeitszimmer, in der offenen
    Küche/Wohnzimmer 55%.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    St Stephan
    Beruf
    Prod
    Beiträge
    66
    Was meinst du mit Mindestlüftung, ich hab an meinem Bedienteil Zwei Drehregler.
    Der Feutedrehregler steht wie gesagt auf Anschlag 65% und der für die Lüftung auf zwöf Uhr also Mitte.

    Gibt es für die Hoval so etwas wie eine Bedienungsanleitung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Nachdem die Aussenluft extrem trocken ist und die Raumluft keine nennenswerte Feuchtigkeit aufweisst stellt sich doch eher die Frage :

    Woher soll die Feuchtigkeit kommen ?

    Mehr als *vorhanden* kanns nicht geben, da die KWL die Luft nicht aktiv befeuchtet.

    Es wird ja nur ein Teil der vorhandenen Luftfeuchtigkeit der Fortluft an die Zuluft übertragen übertragen ... wenn dort die Feuchtigkeit geringer ist.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    St Stephan
    Beruf
    Prod
    Beiträge
    66
    Gut aber selbt als es draußen 10 Grad hatte und 80-90% rel. Luftfeuchte, hatte ich bei mir im Haus nur ca. 45%
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    Nachdem die Aussenluft extrem trocken ist und die Raumluft keine nennenswerte Feuchtigkeit aufweisst stellt sich doch eher die Frage :

    Woher soll die Feuchtigkeit kommen ?

    Mehr als *vorhanden* kanns nicht geben, da die KWL die Luft nicht aktiv befeuchtet.

    Es wird ja nur ein Teil der vorhandenen Luftfeuchtigkeit der Luftluft übertragen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Tja, es gibt Leute, die glauben, wenn sie an einem Knopf drehen, dann geht es auch ohne Luftbefeuchtung. Das ist doch wohl ein Fake.

    Gruß

    Bruno Bosy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Zitat Zitat von beelzebub Beitrag anzeigen
    Was meinst du mit Mindestlüftung, ich hab an meinem Bedienteil Zwei Drehregler.
    Der Feutedrehregler steht wie gesagt auf Anschlag 65% und der für die Lüftung auf zwöf Uhr also Mitte.

    Gibt es für die Hoval so etwas wie eine Bedienungsanleitung?
    So eine Anleitung hätte ich auch gerne ...
    Unter der Mindestlüftung verstehe ich den, der bei Dir auf zwölf Uhr steht
    (bei uns einen Tick weniger). Damit hast Du mindestens 50% der maximalen
    Luftwechselrate. Wenn der Feuchtedrehregler nicht auf 65% stünde und
    es zu feucht wäre, würde die Kiste die Luftwechselrate weiter erhöhen.
    Wie die Drehzahl des Rotors beeinflußt wird steht vermutlich in der nicht
    existierenden Anleitung ...

    Zaubern kann das Teil natürlich auch nicht. Was man damit im trocken
    kalten Winter an relativer Feuchtigkeit erreichen kann, hängt sicher davon
    ab, wie groß das Haus je Bewohner ist (wenn die Luftwechselrate auf
    das Hausvolumen bezogen wurde) und was man außer sich selber noch
    an Feuchtigkeitsquellen hat. Wir hängen z.B. unsere Wäsche im Wohnbereich
    auf, da der Keller zu kalt zum Trocknen ist, der Dunstabzug ist Umluft und
    ggf. führt der Lehmstrukturputz in einem Großteil der Räume auch dazu,
    daß die Feuchtigkeit etwas gepuffert und nicht so leicht weggelüftet wird.

    Hab mal eben im Netz die 90% Luftfeuchtigkeit bei 10 Grad umgerechnet:
    gibt etwa 49% bei 20 Grad. Aus 80% werden etwa 43%. D.h. Du hast
    drinnen etwa das gleiche wie draußen.

    Unsere beiden Hygrometer (die wenn sie nebeneinander stehen auch in etwa
    das gleiche anzeigen) in verschiedenen Räumen zeigen auch, daß die KWL
    nicht zu einer konstanten Feuchtigkeit im ganzen Haus führt, d.h. die Quellen
    maßgeblich sind!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    So eine Anleitung hätte ich auch gerne ...
    Einfach runterladen, lesen, staunen und sich nicht ärgern .

    Irgendwo hab ich noch ne Planungsanleitung .... da steht glaube ich mehr drin. Wenn ich Zeit finde schau ich mal wo sie rumliegt ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen

    Irgendwo hab ich noch ne Planungsanleitung .... da steht glaube ich mehr drin. Wenn ich Zeit finde schau ich mal wo sie rumliegt ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Wäre prima!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Zur Funktion der Rotationswärmetauschern gibts hier Lesestoff.
    Das sind die Dingers in *groß* ... Die in der Homevent sind die Ableger ;-)

    Dort ist auch ein Diagramm welches man wegen der Feuchterückgewinnung ein wenig verpinseln kann, damit man siegt welche rel. Aussenluftfeuchte bei bestimmter Temperatur dann entsprechendes bei üblicher Raumtemperatur ergeben kann.

    Frohes lesen und so ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen