Ergebnis 1 bis 4 von 4

Mehraufwand Zirkulationsleitung EFH

Diskutiere Mehraufwand Zirkulationsleitung EFH im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Wiesbaden
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    128

    Mehraufwand Zirkulationsleitung EFH

    Hallo,
    jezt habe ich doch noch ne Frage an Sanitär-Fachleute: Wir bauen ein EFH mit Keller (dort ist die Gasbrennwerttherme) und zwei Wohngeschossen plus Spitzboden (auch dort liegt Warmwasser).
    Der Sanitärmann will jetzt ein gesondertes Angebot für den Einbau einer Zirkulationsleitung machen. Was ist denn nun der konkrete Mehraufwand? Eine Zirkulationspumpe ist mir klar (fällt dann eigentlich eine Pumpe für Warmwasser an anderer Stelle weg?). Aber ist denn die Verrohrung so unterschiedlich? Ist es denn nicht statt ner Sternverteilung pro Etage eine "Reihenschaltung" plus ein Rücklauf? Wieviel mehr darf denn das bei 4 Bädern plus Küche kosten?

    Danke
    tata
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mehraufwand Zirkulationsleitung EFH

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Mehraufwand : Doppelte Leitungsführung, Pumpe, Zeit- und/oder Temperatursteuerung

    Nein, es fällt keine Pumpe weg.

    Mehraufwand : ca. 1000 bis 1500 €, je nach Art der Ausführung und Ausstattung.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT'ler
    Beiträge
    557
    kommt hauptsächlich darauf an wie deine Wasserverteilung im Haus aussieht/aussehen wird.

    A: alle Abnehmer kreuz und quer möglichst weit voneinander im Haus entfernt: dann hast du tatsächlich eine Sternverteilung, was aber bedeutet dass du zu jedem der Punkte (bzw. zu alllen wo es gewünscht ist) auch eine zweite Leitung für den Rücklauf benötigst, dürfte teuer werden.

    B: alle Abnehmer möglichst zentral neben/übereinander im Haus, in diesem Fall benötigst du nur eine Hauptleitung, von der Stichleitungen zu den Abnehmern abzweigen. Von dem Punkt der Hauptleitung, der dem Warmwasserspeicher am weitesten entfernt ist, brauchst du dann nur eine Leitung als Rücklauf, was eine (Material, Arbeitsaufwand) deutlich günstigere Variante als A darstellt.

    In beiden Fällen gilt dass dir nur dein Sanitärmann genau sagen kann was das zusätzlich kostet, weil nur der deine Verhältnisse genau kennt.
    Falls bei dir Variante B gilt wäre übrigens auch eine Möglichkeit die Umwälzpumpe erstmal nur vorzusehen, und auszuprobieren ob die Zirkulation über Schwerkraft in Gang kommt. Hier hast du allerdings wieder die Gefahr dass zuviel zirkuliert, und du hohe Leitungsverluste hast...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zirkulation bewusst über Schwerkraft? Das würde ich mal ganz schnell vergessen.

    Entweder auf eine Zirkulation verzichten wenn irgendwie möglich, oder aber eine richtige Zirkulation. Alles andere ist Murks.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen