Ergebnis 1 bis 4 von 4

Leerrohre für Mehrspartenanschluss

Diskutiere Leerrohre für Mehrspartenanschluss im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Juche
    Gast

    Leerrohre für Mehrspartenanschluss

    Hallo,

    wir haben vor ganz normal leerrohre für die Versorger zu legen. Und zwar für:
    Wasser,
    Strom
    und Telekom
    (wir haben kein Gas)

    Unser Haus steht 26 meter von der Straße entfernt. Somit müssen diese Leerrohre 26 Meter über usner Grundstück zu unserem Mehrspartenanschluss laufen.

    Gibt es eine Vorschrift welche Leerrohre man nehmen muss und welche Größe diese haben müssen?
    Ich wollte Kabuflex-R Rohre nutzen. Weiß nur nicht in welchem Durchmesser.
    Was passt denn normalerweise an den Mehrspartenanschluss dran?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Leerrohre für Mehrspartenanschluss

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Donauwörth
    Beruf
    Freiberufler
    Beiträge
    32
    Hallo Juche,

    also bei uns war es so:

    1) Elektriker stellt Antrag für "Neuanschluss" beim örtlichen Versorger.

    2) Örtlicher Versorger schickt Auftragsbestätigung mit Hinweis, das auch sog. Mehrspartendurchführung gleich mitgesetzt werden kann. Muss man dann entsprechend beauftragen...

    3) Subunternehmer ruft ein paar Tage später an und vereinbart Termin.

    4) Subunternehmer setzt die Mehrspartendurchführung (Aussparung in Keller muss entsprechend der Vorgaben vom Versorger gemacht werden, bei mir wurde IN DER ROHBAUPHASE für die Mehrspartendurchführung der entsprechende Einsatz miteinbetoniert....)

    5) Subunternehmer legt entsprechend der Mehrspartendurchführung sog. Kabuflexrohre vom Übergabepunkt (Grundstücksgrenze) zur Mehrsparte ins Haus. Das sind spezielle Rohre mit Dichtflansch die exakt auf die Mehrsparte passen.

    6) Subunternehmer klemmt Strom, -Telekom, -Wasser und Gasleitung an und schiebt sie durch die Kabuflexrohre ins Haus.....

    7) Örtlicher Versorger schickt Rechnung..... bei mir waren dafür ca. 3500 Euro fällig


    Also erstmal beim Elektriker/örtlicher Versorger Antrag stellen, dann abwarten bis der sich meldet. Würde vorher keine Rohre o.ä. verlegen....

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Juche
    Gast
    Hallo,

    bei uns alles etwas anders

    Wir haben keinen Keller.

    mehrspartenanschluss hole ich morgen bei den Stadtwerken ab. Dieser wird direkt in die Bodenplatte eingegossen.

    Alle Verträge/Anträge sind schon verschickt/unterschrieben und zurückgekommen.

    Bei usn wird erst der komplette Rohbau gestellt bevor die Versorger aufs Grundstück kommen.

    Mir geht es nun nur darum, dass ich gerne wüsste ob eine Vorschrift gibt welchen Druchmesser die Kabuflex Rohre haben müssen für Strom, Wasser und Telekom?

    Ich meine msus ich da 3 x Kabuflex R110 nehmen oder reichen 3 x Kabuflex R50? Bzw. Welche drei Leerrohre passen denn vom Durchmesser her an den Mehrspartenanschluss?

    Ind en ganzen Verträgen steht immer nur drinnen, es MÜSSEN Leerrohre verlegt sein, aber nicht welche!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    105
    Vielleicht ' mal bei den / Deinen Stadtwerken nachfragen ?

    Unsere Stadtwerke Düsseldorf haben für diese Frage eine große Abteilung zur Beratung.

    Liebe Grüße

    Rheinpilot
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen