Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Nrw
    Beruf
    Informationstechniker
    Beiträge
    91

    Rigips weiterbehandeln mit Grundierung,Farbe

    Hallo,

    die Trockenbauer sind bei uns mit dem dämmen, verkleiden und verspachteln der Dachschrägen, Decke fertig.

    Ergebnis sieht sehr gut aus, die Flächen sind 1a gerade..
    Nun wollen wir die Weiterbehandlung vornehmen. Da meine Frau keine Tapete, Rauhfaser etc auf den Rigipsflächen haben möchte bleibt uns nur alles zustreichen.

    Die Trockenbauer haben uns empfohlen erst zu grundieren mit Ar..x P4.
    Dann die stöße Rigips zu den Wänden mit Acrly zuversiegeln, danach 2x streichen.

    Vorab ist diese vorgehensweise richtig?

    Ist denn der P4 von Ar... dafür geignet?? Reicht denn hier der normale Haftgrund vom Baumarkt?
    Können wir zum versiegeln einen ganz normalen Acrl vom Baumarkt nehmen oder gibt es für diesen Zweck etwas spezielles.

    Vielen Dank

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rigips weiterbehandeln mit Grundierung,Farbe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Empfehle eine Beratung von einen Malerfachbetrieb, denn wie heißt es so schön,

    Die Grundierung ist auf den Untergrund und die Endbeschichtung abzustimmen.

    Es kann z.B. später zu hässlichen Schattierungen kommen, bei Feuchte oder Temperaturänderungen, den einen Tag sieht man die Fugen, den anderen nicht, das wäre vielleicht noch das kleinste Übel bei falscher Beratung und billiges Material.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Nrw
    Beruf
    Informationstechniker
    Beiträge
    91
    Hallo Peeder,

    hab mich heute bei einem Malerfachbetrieb informiert. Der gute meinte, erst grundieren (Grundierung mit diesen Pflanzen sprühern drauf spritzen ), besonders die stöße Rigips zu den Wänden gründlich grundieren. Wir können Grundierung von Brill... Cape... oder von Baumarkt nehmen, aber unbedingt vorher grundieren.
    Danach sollen wir mit Acryl versiegeln, dann 1x bei bedarf 2x streichen.

    Freund von mir hat einen gelernten Maler im Bekanntenkreis. Seine telefonische Auskunft: Grundierung mit Farbe mischen,streichen,mit Acrly versiegeln, dann nochmals streichen.

    Was ist nu richtig. Grundierung seperat anbringen oder mit Farbe und ein Arbeitschritt sparen

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beruf
    Dipl.Kaufm.
    Beiträge
    5
    So wie ich das Prozedere als Laie kenne ist die Beimischung von Farbe in den Tiefengrund dazu da um genau zu erkennen wo schon etwas aufgetragen wurde und wo noch nicht. Als Nebeneffekt kann man bei ähnlichem Farbton der Beimischfarbe auch schon leichte Vorarbeit für den Endanstrich leisten. Bei unpassendem Farbton kann man sich sicher auch was versauen, so dass man nachher mehr Arbeit und Materialeinsatz hat...
    Welche Farbe in welchen Tiefengrund sollte im Fachgeschäft geklärt werden.

    Beste Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    norden
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    344
    Grundieren zweimal streichen .Alles andere ist Murks.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Farbe hat in Tiefgrund nix zu suchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen