Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    3

    Fragen zum Gewebeband...

    Hallo zusammen,

    wir sind demnächst so weit unser Dachgeschoss zu verspachteln. Dafür hätte ich noch ein paar Fragen zu diesem Gewebeband.

    Dieses soll ja über die Kanten gelegt und eingearbeitet werden um Risse zu verhindern. Ich frage mich jetzt nur ob man dieses Band später nicht sieht? Ich muss das Band ja auftragen, einarbeiten und später noch mal drüber spachten. Das Band hat eine gewisse Dicke und die Spachtelmasse darüber auch. So können schnell doch 2-3 mm zusammen kommen, oder? Oder muss ich die Masse weit "auslaufen" lassen?

    Und noch eine Frage zu den "Rissen". Was bewirken diese? Klar, wenn man streicht sieht man sie dann, aber bei uns wird Tapeziert. Was würde da passieren wenn doch irgendwo kleine Risse auftreten würden?

    Und ich habe gelesen dass man an den Stellen zwischen den Gips-Platten und einer festen Wand auch Acryl einspritzen könne, da dies auch abdichtet, zudem aber auch noch elastisch gegen Bewegungen ist. Ist das Mumpitz (wenn ja, warum?) oder eine Alternative?

    Wäre für Antworten sehr dankbar...


    Gruß

    der Lapje
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fragen zum Gewebeband...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    diesem Gewebeband.
    gibt es nicht beim Spachteln, ausser als Trennband.

    Spachteln ist nicht ganz so einfach, und bei diesen Fragen sieht es mit Vorkenntnissen und Erfahrungen eher bescheiden aus.

    Als erstes mal Schlau machen, die Merkblätter zum richtigen Spachteln lesen, ggf einen Kurs im Baumarkt belegen, eine Musterverspachtelung mit den Tücken der Ebenheitstoleranz und dem auf und Abtragen von Material herstellen.
    Dazu kommt noch, das wenn es hier klemmt, wie sehen dann die Vorarbeiten aus ?


    Alternativ jemanden dazu holen, der davon etwas versteht.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen