Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Großraum Stuttgart
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    2

    Schlitz schließen

    Wir renovieren grade ein altes Einfamilienhaus. Eckdaten Bj. 1954, Gemauert aus Bimsbeton-Hohlblocksteinen, Decke zwischen EG und DG aus Holzbalken mit draufgenagelten Dielen.

    Die Vorbesitzer haben in einem Raum in DG eine Küche eingebaut und für das Abwasserrohr die Hohlblocksteine mal fröhlich horizontal geschlitzt. so etwa 60-70 mm tief, damit halt ein 50er HT Rohr reinpasst. Da war dann die vordere Flanke von den Steinen weg ... Auch für den Fliesenspiegel mit Seifenschalen-Fliesen wurde ziemlich grobkörnig zu Werke gegangen - könnte aber auch noch aus dem Baujahr sein, denn die Fliesen waren Dickbett direkt auf die Mauersteine geklebt.

    Meine Frage: Wie und mit was kriegen wir den Schlitz wieder zu ? Unter dem Fenster trägt die Wand zwar "nur" das Fensterbrett aber so recht gefallen will mir das nicht und rechts davon ist es eine tragende Außenwand. Kann man den Schlitz mit einem Zementmörtel und Bruchstücken von den Bimsbetonsteinen wieder zumauern ? Wird dadurch die ursprüngliche Festigkeit der Wand wieder erreicht ?

    Grüße von der Baustelle Vectra
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schlitz schließen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    kappradl
    Gast
    Bist du sicher, dass die Wand trägt? Wie haben auch Außenwände aus dem Stein und die tragen nur sich selbst und die Küchenmöbel.

    Womit ich die gefüllt habe, schreibe ich hier besser nicht. Da gibt es hier bestimmt Fachleute.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baukram
    Gast
    eigentlich nicht so schlimm wie es aussieht.
    lose Stellen entfernen,den Bereich gut vornässen, Mit Putz und Mauermörtel (Kalk-Zementmörtel) vorwerfen und passende Steinstücke (Ziegel oder Kalksandstein) eindrücken, und mit dem Mörtel nachwerfen das keine Hohlräume entstehen.
    soweit in Schichten vorwerfen das bis zur Putzoberfläche noch ca 1cm fehlt, danach mit
    Gipsputz (evt.Rotband-Fertig-Gipsputz) nacharbeiten,Filzen ud Glätten.
    ein wenig handwerkliches Geschick setze ich mal voraus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen