Ergebnis 1 bis 10 von 10

Stehfalzdach und Windsog

Diskutiere Stehfalzdach und Windsog im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Landshut
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    2

    Stehfalzdach und Windsog

    Hallo zusammen,

    wir haben auf unserem drei Jahre alten Neubau ein Pultdach mit Stehfalzabdeckung, ca. 15 Grad geneigt. Diese ist bei etwas stärkerem Wind (nicht nur bei Sturm) extrem laut: Durch den Windsog werden wohl Teile der Bahnen angehoben und wieder "fallengelassen", was zu einem extrem lauten Knall führt. Da Schlafzimmer und Kinderzimmer direkt unter dem Dach sind, gibt es Nächte, in denen wir kein Auge zutun.

    Von Seiten des Dachdeckers wurde mir mitgeteilt, dies sei "normal" und tritt immer auf. Auch der Architekt zuckt nur mit den Schultern.

    Darum jetzt eine Frage an die Profis hier: Stimmt das, mit dem "normal"? Mich wundert nur, dass man nie was davon hört und liest, wenn man sich über die verschiedenen Möglichkeiten zur Eindeckung informiert. Wenn es "normal" ist, gibts dann Möglichkeiten zur Abhilfe? Der Dachdecker hat bereits an einem Ende mehrere Metallbahnen mit einem Schneefangrohr verbunden; das hat aber nichts geholfen.


    Vielen Dank,

    Robert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Stehfalzdach und Windsog

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Albstadt
    Beruf
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Beiträge
    896
    Hallo Aldmaran,

    Die einzelnen Bahnen werden in der Fachsprache als "Schar" bezeichnet.
    Die höchstzulässige Scharenbreite hängt von folgenden Faktoren ab: Verwendetes Metall (z.B. Zink) Dicke des Materials (z.B. 0,7 mm) Höhe des Gebäudes.

    In den Fachregeln vom ZVSHK ist dies detailliert geregelt.
    Das Dachdeckerhandwerk hat entsprechende Metallfachregeln.

    Durch die Begrenzung der Scharenbreiten soll ein Flattern und daraus resultierende Schäden vermieden werden.

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    .....und was ist mit Befestigungen im Stehfalz?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Die Befestigungen helfen nicht gegen das Flattern...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Beiträge
    106
    Der Dachdecker hat bereits an einem Ende mehrere Metallbahnen mit einem Schneefangrohr verbunden; das hat aber nichts geholfen.
    Hat der Dachdecker unter die Schneefangrohre Eishalter verbaut (welche zwischen Rohr und Blech drücken)? Wenn nicht ist es eher klar dass das keine Abhilfe bringt.

    BTW
    Kennt einer von euch den Begriff "Flatterrisse" bei Blechdächer?

    Grüße
    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Jo...

    Ermüdungsbrüche...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Lennestadt
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Energieberater, Thermograf, ö.b.u.V. Sachverständiger für das Dachdeckerhandwerk
    Beiträge
    53
    Hallo,

    wenn der Scharautomat nicht richtig eingestellt ist, d.h. die Falzen nicht im richtigen Winkel aufgestellt werden, kommt es beim zufalzen entweder zu Abhebungen des Bleches in der Scharmitte oder es wird zu wenig Druck aufgebaut, so dass es klappert. Soweit ich weiß gibt es Edelstahlbügel die man auf die Stehfalz klemmen kann, um die Bleche nieder zu drücken. Sieht aber nicht so schön aus. Ich würde mal bei Rheinzink nachfragen.


    Gruß

    Andreas Schulte
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Landshut
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    2
    Hallo,

    @powercruiser: Eishalter sind vorhanden; allerdings ist das ganze lediglich über die ersten drei Bahnen ausgeführt.

    @Andy974: sieht man das von aussen, wenn die Falzen im falschen Winkel sind? Also nicht unbedingt ich, sondern jemand, der sich auskennt.

    Die Bügel habe ich in einem anderen Forum inzwischen auch gesehen. Die Optik ist absolut egal, da auf das Dach sowieso keiner sieht.

    Die Scharen (Bahnen) sind in der Mitte leicht nach oben gewölbt; beim Drüberlaufen merkt man, dass sie nachgeben. Die Bahnen wurden bei ca. 10-15°C verlegt.

    nochmal @Andy974: Gerade die Signatur mit dem Sachverständiger gelesen: So einen werde ich mir jetzt wohl mal holen...


    Vielen Dank,

    Robert Loipfinger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Albstadt
    Beruf
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Beiträge
    896
    Hallo Aldmaran,

    stell doch mal ein paar Bilder ein.
    Hast Du die Daten der Doppelstehfalzdeckung:
    -Material und Materialstärke
    -Scharenbreite
    -Dachhöhe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Steiermark
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1
    Hallo,
    ich habe bei meinem Dach das exakt gleiche Problem!
    Auch die gleiche Ausführung.

    Gab es hierfür eine Lösung?

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen