Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22

2-geschossigkeit.. bitte um erklärung

Diskutiere 2-geschossigkeit.. bitte um erklärung im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    lehrerin
    Beiträge
    206

    2-geschossigkeit.. bitte um erklärung

    hallo,

    wir haben heute einen teil vom b-plan gesehen der uns etwas zum grübeln bringt.

    "Die vorgesehene Bebauung ist dabei auf die drei östlichen Bestandsgebäude und auf die vorhandenen Gebäude der Westseite anzupassen. Geplant werden überbaubare Grundstücksflächen in einheitlicher Bebauungstiefe mit einer maximal 2-geschossigen Nutzungsmöglichkeit, wobei das II. Geschoss das ausgebaute Dachgeschoss darstellt."

    geplant ist das haus als stadtvilla. 2 vollgeschosse. im Dg befinden sich dann nur noch "nutzräume". der bauträger kennt den b-plan und hat mit uns dieses haus geplant. erlaubt sind zeltdächer, pultdächer und satteldächer. die fh beträgt max 10m. eine traufhöhe ist nicht vorgegeben.
    ist unser haus laut b-plan erlaubt?

    danke

    lg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 2-geschossigkeit.. bitte um erklärung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Werbung
    Beiträge
    588
    "An Bestand anzupassen" -> wie sieht der Bestand aus? Foto?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    ManfredH
    Gast
    Ob ein Geschoss bau- bzw. planungsrechtlich ein Vollgeschoss ist, wird anhand von geometrischen Randbedingungen definiert; die Art der Nutzung ist dabei völlig unerheblich. Auch ein nichtausgebauter Dachboden kann ein VG sein, und selbstverständlich auch irgendwelche so genannten "Nutzräume".
    Und wenn das 2. VG gemäss Bebauungsplan ein Dachgeschoss sein muss, dann ist eine "Stadtvilla" mit zwei Geschossen schlicht und einfach nicht zulässig, und der Bauträger dir eine Erklärung schuldig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    MoRüBe
    Gast

    nicht nur einen Teil lesen...

    ... ALLES!

    Wo liegt eigentlich reck?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    lehrerin
    Beiträge
    206
    hallo,


    ich bin jetzt doch etwas verunsichert.
    was ist denn der richtige "plan"?
    diesen oben zitierten passus findet man in der "begründung und umweltbericht" vom 15.03.2011.

    die plandarstellung (vom mai 2011) sagt nichts von diesem passus.

    welcher plan ist der "rechtsverbindliche?"

    http://www.o-sp.de/hamm/plan/verfahr...8138&art=LINK3

    falls jemand die zeit hat um nachzuschauen. für hilfe wären wir sehr dankbar.
    wir haben schon kurz mit unser bauberaterin gesprochen. sie ist sich sicher, dass stadtvillen erlaubt sind....
    der stadt habe ich heute auch schon eine mail geschrieben, aber am montag werde ich eh direkt anrufen.

    lg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Baufuchs
    Gast
    Nach dem Bebauungsplan (und der ist maßgebend) sind 2-geschossige Häuser mir einer Firsthöhe von max. 10m zulässig.

    Deine Planerin dürfte demnach Recht haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Düren
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    1,312
    wo steht der Passus? Ich kann den nicht finden, in der Begründung lese ich nur etwas von 2-Geschossen. Um welches Grundstück geht es eigentlich?
    Bei 2Vollgeschossen und 10m max. Firsthöhe ist ein entsprechendes ausgebautes DG oder ein Staffelgeschoss denkbar solange Geschossflächenzahl und die 2/3 bzw. 1m Rücksprung bei Staffelgeschoss eingehalten werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    lehrerin
    Beiträge
    206
    diesen oben zitierten passus findet man in der "begründung und umweltbericht" vom 15.03.2011 (passus 7.1 Seite13/14)
    es geht um die grundstücke im südlichen teil auf dem plan. (höhe konradstr.)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Düren
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    1,312
    ah ja Danke, hatte ich überlesen. Da widerspricht sich der Text aber auch schon erst der von Dir zitierte Passus und dann heisst es 2 Vollgeschosse gemäß LBO NRW. Lt. LBO NRW ist aber ein Dachgeschoß mit unter 2/3 Fläche von mehr als 2m Höhe kein Vollgeschoß und wäre demnach zulässig.
    Der B-Plan mit Textfestsetzungen ist aber maßgeblich wie hier schon geschrieben wurde und da findet sich so eine Festsetzung nicht, sonst wären die 10m FH auch merkwürdig hoch, bei 3m pro Geschoß bleiben dann immerhin noch 4m bis zum First, wenn da das 1.OG auch DG sein soll, dann hätte man bei Ausnutzung der 10m FH eine Raumhöhe im Bereich des Firsts von etwa 7m. Kaum vorstellbar. Also scheint alles im grünen Bereich zu sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Baufuchs
    Gast
    Ziemlich konfus was Pruefhammer da schreibt.

    B.-PLan sagt für den betreffenden Bereich:

    "WA2 II o FH max. 10m, PD ZD max 30°"

    Damit kannst Du eine 2-geschossige "Stadtvilla" mit max. 30° Dachneigung bei max. 10m Firsthöhe bauen.

    Das Dachgeschoss (Geschoss über dem 2. Geschoss) darf kein Vollgeschoss sein. D.h. max 75% der DG Fläche darf eine Höhe von 2.30m (OK Fußboden bis OK Dachhaut).

    Deine Planerin kriegt das schon hin.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    lehrerin
    Beiträge
    206
    danke erstmal!

    aber eine frage hab ich dann doch noch mal bzgl. des DG.

    geplant haben wir dort 2 zimmer, 1 wc und 1 heizungsraum.
    gerne würde ich diese räume auch offiziell zur wohnfläche machen.
    wir haben im EG/OG eine wohnfläche von 75qm (grundfläche sind 9x11m).
    im dg sind es laut berechnung um die 45qm. unsere baufirma sagte aber, dass wir die räume im dg nur als nutzräume angeben dürften, da nicht mehr als die hälfte der dg-fläche eine höhe von 2,30m hat.
    wir haben einen drempel von 1 m.
    das dg wird auch mitausgebaut von der firma.

    ist das dann nicht möglich??
    der bauantrag wird demnächst gestellt und am liebsten wäre mir, wenn der dg auch zur wohnfläche gerechnet werden könnte.

    lg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Baufuchs
    Gast
    Die im Dachgeschoss gelegenen Räume müssen über mehr als der Hälfte ihrer Grundfläche eine licht Höhe von min. 2,40m haben. (Ausnahmen siehe §48 können gestattet werden.

    Insofern ist die Auskunft der Baufirma 2,30m über mehr als 50% der DG Fläche so nicht richtig.

    § 48
    Aufenthaltsräume

    (1) Aufenthaltsräume müssen eine für ihre Benutzung ausreichende Grundfläche und eine lichte Höhe von mindestens 2,40 m haben. Für Aufenthaltsräume in Wohngebäuden mit nicht mehr als zwei Wohnungen, für Aufenthaltsräume im Dachraum und im Kellergeschoss, im Übrigen für einzelne Aufenthaltsräume und Teile von Aufenthaltsräumen kann eine geringere lichte Höhe gestattet werden, wenn wegen der Benutzung Bedenken nicht bestehen. Aufenthaltsräume unter einer Dachschräge müssen eine ausreichende lichte Höhe über mindestens der Hälfte ihrer Grundfläche haben; Raumteile mit einer lichten Höhe bis zu 1,50 m bleiben außer Betracht.
    Zusätzlich ist zu beachten, dass es für die Räume im DG einen 2. Rettungsweg geben muss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    lehrerin
    Beiträge
    206
    hmm 2 ter ausgang?

    reichen dort fenster?
    in jedem der zimmer sind 2 große fenster vorgesehen (sprich 4 insgesamt im dg).
    darf ich denn dann in den räumen arbeitszimmer errichten?
    in unserem plan steht "abstellraum".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Baufuchs
    Gast
    Von 2. Ausgang hab ich nix geschrieben.

    Als 2. Rettungsweg reicht ein Fenster mit Größe gem. Bauordnung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    lehrerin
    Beiträge
    206
    hmm ok, dann hätten wir wohl einen 2ten rettungsweg.
    knackpunkt ist wohl dann die höhe.. schätze ich...

    was darf ich denn "offiziell" in den räumen machen?
    gar nichts? nur etwas abstellen? oder kann ich unsere Arbeitszimmer dort unterbringen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen