Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    8

    Feuchtigkeit in KG Bodenplatte

    Hallo Experten,

    wir haben in 2010 gebaut und möchten uns nun an den Keller machen, welcher sich noch im Rohbaustadium befindet.

    Einen Raum möchten wir auch als Hobby-Raum nutzbar machen. D. h. auf die Bodenplatte (Aufbau: STB-Bopla 25 cm mit WU Zuschlag, PS-Dämmung 80mm, PE-Folie, Schotter 20cm) möchten wir Laminat verlegen. Dank dieses Forums, wurden wir darauf aufmerksam, dass unter den Laminat noch eine "Abdichtung" gegen die (aufsteigende?) Feuchtigkeit muss / sollte.

    Zu meiner eigentlichen Frage: Ich messe immer mal wieder die Feuchtigkeit "in" der Bopla. D. h. ich habe so ein kleines Feuchtigkeitsmessgerät, welches sicher nicht sehr aussagefähig ist, da es für 15 Eur im Versandhandel zu beziehen ist. Auf alle Fälle zeigt mir dieses im "normallfall" 0,7% Feuchtigkeit an. An anderen Stellen (unter Farbeimern, Styroporplatten etc.) ist der Wert teilweise deutlich höher (1% bis über 2%).

    Ist dies üblich? Wie hoch darf der Wert sein? Sollte ich die Feuchtigkeit nochmals überprüfen lassen (vom Fachmann mit entsprechendem Werkzeug)? Oder kann ich ohne Bedenken die "Abdichtung" und den Laminat darauf verlegen?

    Besten Dank schonmal für's Durchlesen und ggf. Antworten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchtigkeit in KG Bodenplatte

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Bei höherwertigerer Nutzung wird eine Abdichtung auf die Bodenplatte aufgebracht. Damit ist keine PE-Folie gemeint. Ausserdem, wo ist der Estrich in dem Aufbau?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    8
    Danke, Lebski, für Deinen Beitrag. Das als Abdichtung eine Bitumen-Schweissbahn oder vergleichbares zum Einsatz kommen muss, konnte ich bereits im Forum nachlesen (auch an konkreten Produkt- / Fabrikatsbezeichnungen). Estrich ist nicht vorgesehen.

    Meine eigentliche Frage ist aber, ob ich mir um den Feuchtigkeitswert in der Bopla "sorgen" machen muss, wenn dieser dauerhaft mind. 0,7% beträgt und sich unter Gegenständen erhöht (würde sich dann ja vermutlich unter der kompletten Abdichtungsbahn erhöhen!?)!?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Lebski
    Gast
    Ne, der Bopla macht das nix.

    Nur, auf der Abdichtung kommst du um einen Estrich nicht rum. Ist zu uneben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    8
    Okay. Dann schadet die vorhandene Feuchtigkeit in der Bopla weder der Bopla noch einem anderen Bauteil, da unter den Innenmauern Mauersperrbahn ist und unter den Bodenbelag die Abdichtungsbahn kommt.

    Super, vielen Dank für Deine Hilfe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen