Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Ettlingen
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    21

    Treppe offen oder abgetrennt vom Wohnraum

    Ich möchte das Thema "Treppe offen in Wohnraum oder abgetrennt? " nochmal aufgreifen.

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=57794

    Die Diskussion über die Vor- und Nachteile beider Varianten habe ich verfolgt
    und kann mich beiden Argumentationen anschliessen.

    Ich kann mich nicht entscheiden, was ich besser finde und
    leider kann man nicht vorab mal 2 Wochen in beiden Varianten Probewohnen.

    Folgende Idee zur Diskussion.
    Kann ich nicht die Treppe zunächst einfach offen lassen und wenn es mir tatsächlich zu laut ist, eine Trockenbauwand aufs Parkett setzen?
    Oder andersherum: ich setzte jetzt, wo die Kinder noch kleiner sind - eine Trockenbauwand auf den durchgehenden Estrich (oder sogar aufs neue Parkett) und entferne die Wand wieder, wenn die Kinder aus dem Haus sind.

    Ich freue mich auf eure Kommentare bzw. Erfahrungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Treppe offen oder abgetrennt vom Wohnraum

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    Eine überlegung die ich auch schon angestellt habe - mit Wohnungstrennung durch diese Wand, sowie entsprechender Vorbereitung im unterbau - wobei ich da noch nicht im Detail "Durch" bin. mineralwolle statt EPS zum Brandschutz könnte da ein Thema sein, ggf. auch Fuge im Estrich wegen Schalldämmung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    anderer vorschlag, du baust eine treppe mit einer brüstung statt geländer. die brüstung kannst du mit was auch immer bis oben zur decke ergänzen - sprich zu machen - und später kann man ab oberkante brüstung wieder zurückbauen, wenn du es offen haben möchtest, die brüstung bleibt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Ettlingen
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    21
    Das mit der Brüstung ist sicherlich architektonisch wertvoller als meine Trockenbauwand. Leider nicht so effektiv, was den Schallschutz angeht.

    P.S.: Wenn ich im Plan nachmesse, bliebe bei Einbau der Trennwand noch ca. 280cm für den Essplatz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    @ seilo - du hast mich nicht richtig verstanden. du kannst die brüstung nach oben - bis zur decke - wie eine wand ausbilden und den oberen teil wieder abbauen. schallschutz hast du dann.

    stell mal einen zeichnungssausschnitt von deiner treppe ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Ettlingen
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    21
    Hier sind Skizzen der aktuellen Planung und die Änderung, wie ich Rolf verstanden habe.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Wieland
    Gast
    Wer erzeugt denn den Schall und welchen? Dritte? Heizkosten? Belichtung? Lüftung?
    Stellfläche ? Separater Abschluss?

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Ettlingen
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    21
    Noch 'ne Idee:
    wie wäre es, die Brüstung der Treppe im EG deckenhoch auszuführen und mit Naturstein-Riemchen zu verkleiden ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    kappradl
    Gast
    Ist Geschmacksache.
    Kommt auch drauf an, wie der Rest aussieht.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Ba-Wü.
    Beruf
    Sekretärin
    Beiträge
    684
    @Kappradl
    *rrrrrrrrrr*

    Also wir haben ein kleineres Treppenauge (2,75 m) und haben schon in der Planung geäußert, dass wir evtl. das Treppenhaus gerne geschlossen hätten, wir uns aber noch nicht sicher sind und das erst mal ausprobieren wollen.
    Daraufhin hat unser Architekt die tragenden Wände rechts und links von der Treppe etwas länger geplant.... Passte dem Statiker auch grad in den Kram.
    So können wir, falls es uns doch zu laut wird, 2 Schiebetüren vom Schreiner einbauen lassen.

    Einziger Nachteil: Wenn die Schiebetür zum OG auf ist, kann man die Tür in den Keller nicht ganz aufschieben.... Nicht ganz optimal, aber ein Flur kam für uns aus platzgründen nicht in Frage... Das Esszimmer wäre uns dann zu schmal geworden.

    LG
    Linda
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Großraum Karlsruhe
    Beruf
    Kundenbetreuer
    Beiträge
    97
    Hallo Seilo,

    einfach mal ein Bilchen zur Anregung:


    Vielleicht löst das die offen/geschlossen Thematik... Das tolle: Die Treppe kann von der Diele aus entweder in den Keller oder ins OG führen - wie es Dir lieber ist...

    Der Vorschlag schluckt keinen "extra Flur" und das Gefühl des wie auch immer gearteten großzügigen Esszimmers im Doppelhaus/Reihenendhaus bleibt trotzdem erhalten, obwohl die Treppe geschlossen ist.

    Beste Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Ettlingen
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    21
    @Linda:
    Klingt auch interesant, zumal eine Schiebetür (wenn geschlossen) noch mehr den Schall mindert als eine deckenhohe Brüstung.

    Ist die Treppe 274cm schmal oder das Treppenauge ( = die Lichte Öffnung, durch die man nach unten/oben schauen kann).

    Wie weit ich der Abstand von der Schiebetür zur ersten Stufe ?
    (Skizze oder Foto wäre super)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Ba-Wü.
    Beruf
    Sekretärin
    Beiträge
    684
    Hi Seilo,

    also Lynx's Vorschlag finde ich auch gut. Unsere Nachbarin hat einen ähnlichen Grundriss... nur ist hier das WC auf der anderen Seite und ihr Haus ist insgesamt ca. 1 m länger als unseres.

    Ein Plan kann ich dir hier anhängen. Allerdings ist das nicht die Final-Version. Die auf dem Bild rechte tragende Wand ist noch nicht verlängert worden. Da ging bei der Planzeichnung was daneben... die Final-Version liegt mir momentan elektronisch nicht vor.

    Bei den Maßen habe ich mich geirrt. Unser Treppenauge (nicht die Treppe an sich) ist 2,30 m breit. Wir wollten nicht so viel Platz verlieren. Aber ich finde die Treppe trotzdem noch sehr geräumig.... 2,20 m hohe Schränke haben wir hier raufbuxiert ;-)

    Die Treppenversion von Lynx ginge bei uns nicht, da unser Haus dafür zu kurz gewesen wäre... das Wohnzimmer wäre dann eine Schuhschachtel geworden Da ich unbedingt einen HWR im EG haben wollte, war diese Version für uns die Beste.

    LG
    Linda
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    andere idee

    habe einmal eine andere idee skizziert, mein alter vorschlag funktioniert besser bei einer gradläufigen treppe.

    eine schreinerkonstruktion mit verstärkter rückwand und 2 schiebetüren vor treppenantritt und -austritt. eine tür vor dem treppenaustritt und einem kleinen schiebeelement vor dem regal zu besseren optik im regal-geschlossenenen zustand ist noch schöner, antritt dann ohne tür. wenn im og und kg das wiederholt wird, ist zumindest immer eine tür an der treppe. schiebetüren sind zwar schallmäßig nicht die besten, eine schalldämpfung ist trotzdem möglich. der rest der zu erwartenden dB-zahlen ist sowieso erziehungssache.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Großraum Karlsruhe
    Beruf
    Kundenbetreuer
    Beiträge
    97
    Zitat Zitat von Linda2010 Beitrag anzeigen
    Hi Seilo,

    also Lynx's Vorschlag finde ich auch gut....
    Die Treppenversion von Lynx ginge bei uns nicht, da unser Haus dafür zu kurz gewesen wäre... das Wohnzimmer wäre dann eine Schuhschachtel geworden Da ich unbedingt einen HWR im EG haben wollte, war diese Version für uns die Beste.

    LG
    Linda
    das dargestellte Haus hat auch nur 10,5 Meter Länge und funktioniert gut. Technik/HWR ist allerdings nicht im EG untergebracht.

    Beste Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen