Ergebnis 1 bis 6 von 6

Zusätzliche Dachdämmung

Diskutiere Zusätzliche Dachdämmung im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    CIO, Software-Entwickler
    Beiträge
    16

    Zusätzliche Dachdämmung

    Hallo,

    ich habe eine Bestandsimmobilie erworben (Baujahr 2004). Das Dachgeschoss ist bereits als Wohnraum ausgebaut, allerdings wurde seinerzeit nur eine Zwischensparrendämmung eingebaut - mit abschließender Dampfsperrfolie. Darauf sind dann Gipskartonplatten montiert worden.

    Nun stellen die Sparren wohl mehr oder weniger eine Kältebrücke dar - oder nicht? Könnte ich nun die Gipskartonplatten mit Styroporplatten als weitere Dämmung versehen um eine Untersparrendämmung nachzuholen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zusätzliche Dachdämmung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    fumo
    Gast
    Hallo Ollo,

    gebe bitte mal ein paar Infos mehr an. Stärke der Sparren (und der Dämmung) die im Moment verbaut ist. Es wird ja auch noch eine Unterkonstruktion für die GK-Platten vorhanden sein? Die sind sicherlich nicht auf die Sparren geschraubt.

    Damit könnte man hier abschätzen ob es sinnvoll ist die Dämmmaßnahmen zu verbessern. Nur wegen der Sparren als Wärmebrücke ist der Aufwand sicherlich nicht zu rechtfertigen. Oder gibt es weitere Gründe das Dachgeschoß anzufassen?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    CIO, Software-Entwickler
    Beiträge
    16
    Hallo fumo,

    die GK-Platten sind auf querr zu den Sparren verlaufenden Holzlatten geschraubt. Zwischen diesen Latten ist allerdings keine weitere Dämmung mehr gelegt worden.

    Die Sparren selber sind so ca. 18 cm stark und dazwischen eben ist Glasfaserwolle gelegt worden.

    Auf den Sparren wurde die Dampfsperrfolie befestigt, die am Wandabschluss ordentlich verklebt worden ist.

    Der Dachbolden sollte als Wohnraum genutzt werden, doch ist es wohl nicht dazu gekommen. So dass mich nun direkt die GK-Platten ansehen (also ohne Tapete, o. ä.). Ich will den Dachboden auf jeden Fall als Wohnraum nutzen und möchte mich später nicht darüber ärgern müssen, dass ich mich nicht rechtzeitig um ausreichende Wärmedämmung gekümmert habe...

    Weitere Gründe gibt es nicht, soll heißen, das Dach ist in einem hervorragenden Zustand - das Haus ist ja noch nicht so alt.

    Viele Grüße
    Ollo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    fumo
    Gast
    Hallo Ollo,

    also bei 180mm Zwischensparrendämmung, angebrachten GK-Platten (wahrscheinlich schon verspachtelt) und ordentlich verklebter Dampfbremse würde ich dort kein Geld mehr reinstecken. Der nutzen einer zusätzlichen Aufsparrendämmung ist hier mehr als fraglich.


    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    dito - auch wenn ich ein Fan dicker Dämmung bin.
    Wenn mal die Dachhaut oder die Blechteile des Dachs fällig sind,kann man ja von Aussen noch ein Pfund draufpacken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    CIO, Software-Entwickler
    Beiträge
    16
    Hallo fumo, hallo Hfrik,

    vielen Dank für eure Antworten.

    OK, dann werde ich mich mal um andere offene Baustellen (tapezieren, streichen, ...) kümmern - es ist ja nicht so, als würde es nichts zu tun geben...

    Mal so grundsätzlich und interessehalber: Wäre hier Styropor als Innenschicht überhaupt sinnvoll gewesen?

    Viele Grüße
    Ollo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen