Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Hof
    Beruf
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    16

    Probleme mit Carport

    Wir planen, eine Garage-Carport-Kombination neben das Haus zu stellen.
    Wir haben jetzt die Möglichkeit, eine - uns zu teure - Garage mauern zu lassen und das Dach vom Carport in der Hauswand befestigen zu lassen oder eine Fertiggarage zu stellen und den Carport daneben, diesen dann aber nicht in der Hauswand zu befestigen, sondern mit 3 Stützen so nah wie möglich an der Hauswand.
    Unsere Baufirma sagt, das würde nicht taugen, weil direkt am Haus der Boden nicht belastbar genug ist, den Schnee auf dem Dach und ggf noch eine Lawine, die vom Hausdach kommt, zu tragen (zumindest wenn so ein Winter kommen sollte, wie letztes Jahr).
    Welche Alternativen gibts da, wenn wir Garage Carport nicht unbedingt sofort mit bauen wollen - mal abgesehn von jeden Tag rauf aufs Dach und schaufeln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Probleme mit Carport

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Wie wäre es mit Befestigungen / Fundamente schon mitplanen und erstellen lassen?

    Fürs Dach gibt es auch Lawinenfanggitter.

    Wobei ich mir nicht sicher bin, die Frage richtig zu verstehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Genau... Carport direkt mit planen, Fundamente bis auf den gewachsenen Boden runter setzen lassen und erst mal überpflastern...

    Hast du mal eine Planskizze wie das bei dir aussehen soll?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Ich vertehe nicht, warum man bei einer gemauerten Garage an der Hauswand etwas befestigen kann, bei einer Fertiggarage aber nicht. Ist evtl. die Garagenwand gemeint? Auch dann verstehe ich das Problem nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    853
    Es ist die Frage in welcher Reihenfolge hier von links nach rechts auf dem Grundstück welches Objekt gebaut wird.

    Haus_Carport_Garage
    Haus_Garage_Carport

    Egal wie, bei rechtzeitiger Planung ist es wohl kein Problem die richtigen Befestigungspunkte in der Bauphase Haus bereits mit zu realisieren.
    Haus-Carportverbindungen solten nichts ungewöhnliches sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    Jo. Aber ich seh auch nur das Problem, dass am Gehirn des Planers rechtzeitig der Einschalter betätigt werden muss.
    Jeder beliebige Reihenfolge ist möglich und machber, wenn man beim Bau rechtzeitig die Folgeschritte mit berücksichtigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Hof
    Beruf
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    16
    Nein, etwas anders. Ich will nicht den Carport am Haus befestigen, sondern z.B. auf 3 Pfosten aufliegen lassen, die 'neben' dem Haus stehen.
    Pläne sind hier, andere Ansichten muss ich ggf noch digitalisieren
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=62668
    Also Garage-Carport-Haus, wobei die Pfosten im Arbeitsraum (das Wort hat mir beim Schreiben des ersten Texts gefehlt) des Hauses stehen würden und der nicht stabil genug ist, um den Carport samt Schnee zu halten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    Nun, und warum betoniert nicht jemand einen Pfeiler während der Arbeitsraum noch offen ist, für diesen Carport???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    853
    Wenn deu bzw. dein Planer weiß wo einmal das Carport stehen soll dann jetzt die Fundamente zu diesem und ggf. sogar gleich die der Garage gleich mit erstellen und fertig. Betonkutscher kommt doch sowieso und die m³ mehr hast du dann gleich vor Ort.

    alternative in 8 Monaten noch mal hier fragen:
    - wie buddel ich Fundamente nah am Haus
    - wie kriege ich Beton bis an die Fundamente gefahren
    - lohnt sich das selber mischen von Beton für 6 Carportpfosten + 4 x Garage
    - warum passen meine Höhen nicht?
    - ist mein architekt schuld
    - ist mein Planer schuld
    - kriege ich mein Geld zurück
    - ...

    (sorry aber dies hatten wir alles schon)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Hof
    Beruf
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    16
    ok, wir sind uns noch nicht sicher, ob eben Garage Carport mit ins Budget passen, aber für die Fundamente reichts auf jeden Fall.

    Danke für die Tipps!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    ES
    Beruf
    Kfm
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von Schneemann2 Beitrag anzeigen
    Wir planen, eine Garage-Carport-Kombination neben das Haus zu stellen.
    Wir haben jetzt die Möglichkeit, eine - uns zu teure - Garage mauern zu lassen und das Dach vom Carport in der Hauswand befestigen zu lassen oder eine Fertiggarage zu stellen und den Carport daneben, diesen dann aber nicht in der Hauswand zu befestigen, sondern mit 3 Stützen so nah wie möglich an der Hauswand.
    .
    Hi,

    gerade am Montag habe ich genau bestellt, was du hier fragst.
    Nämlich eine Standardfertiggarage und ein Beton-Carport, das auf der Garage aufliegt und auf 3 Stützen neben dem Haus stehen wird, d.h. das was die Experten hier empfehlen.
    Eine Befestigung an der Hauswänd wäre laut Garagenhersteller auch möglich gewesen. Aber der Bauunternehmer des Hauses ist fast an die Decke gegangen als ich ihm von der Idee erzählte. O-Ton: "Ich lasse nicht zu, dass das neue Haus angebohrt wird, und erst recht nicht von so nem Garagenhersteller".

    Kosten für die Auflagefläche an der Garage: EUR 216 + MwSt. Das hält sich also in Grenzen.

    Die Fundamente für die Carportstützen habe ich gleich beim Kellerbau mit machen lassen. Dazu wurden zwei 300er KG Rohre im Arbeitsraum aufgestellt und mit Beton gefüllt. Kosten: ca. 300 EUR

    Allerdings ist der Preis für das Beton Carport im Vergleich zur Standard Fertiggarage recht hoch.

    Gruß,
    Mk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Mittelfranken
    Beruf
    Fachwirt
    Beiträge
    28
    Wieso teure KG Rohre? Da geht auch ein alter Eimer, Rastersteine......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    2,5 bis 3,0 m mit alten Eimern überbrücken? Und die Menge Rohr ist sicher billiger als Böschungssteine in der Menge.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen