Ergebnis 1 bis 15 von 15

Anhaltspunkte für Asbest im Boden?

Diskutiere Anhaltspunkte für Asbest im Boden? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Künstler
    Beiträge
    8

    Anhaltspunkte für Asbest im Boden?

    Ich weiß, dass man Asbest nicht mit bloßem Auge erkennen kann und dass so genannte Flex-Platten und Bitumenkleber höchstwahrscheinlich asbesthaltig sind.
    Was ist aber, wenn auf einem Dielenboden ein uralter Stragula oder Linoleum drauf ist, der teilweise aus Altersschwäche zerbröselt und teilweise mit einer grauen Ausgleichsmasse verdeckt ist (auch bröselig).
    Muss man hier Angst haben oder kann man eher von einer Harmlosigkeit ausgehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Anhaltspunkte für Asbest im Boden?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Angst haben muss man vor Asbest in gebundener Form eh nicht, nur Respekt!

    Ob asbesthaltig, kann nur eine Untersuchung ergeben!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Künstler
    Beiträge
    8
    Nicht gebunden, bröselig!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Der ist gebunden, wenns überhaupt welcher ist!!!
    Weichasbest hat keiner unter Fb-Belägen versteckt!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Altlaster/Baugrundler
    Beiträge
    640

    also

    da muss ich doch mal einhaken. Gerade bei Fußbodenbelägen gab´s (allerdings nicht sehr häufig) cushioned Vinyls, bei denen eine Pappe unter dem eigentlichen PVC war- ergo- schwach gebunden.
    Bei richtigem Linoleum mit Juterücken hab´ich das noch nicht erlebt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Ottomat Beitrag anzeigen
    ...und teilweise mit einer grauen Ausgleichsmasse verdeckt ist (auch bröselig).
    Für mich liesst sich das so, als befände sich die Ausgleichsmasse A U F dem alten Belag.
    Wenn den also keiner kopfunter verlegt hat......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Künstler
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von KATMat Beitrag anzeigen
    da muss ich doch mal einhaken. Gerade bei Fußbodenbelägen gab´s (allerdings nicht sehr häufig) cushioned Vinyls, bei denen eine Pappe unter dem eigentlichen PVC war- ergo- schwach gebunden.
    Bei richtigem Linoleum mit Juterücken hab´ich das noch nicht erlebt.
    Ein Cushion-Vinyl ist es nicht, es sieht eher wie ein Linoleum bzw. Stragula aus, ob mit Juterücken, kann ich nicht sagen. Er ist aber an den Risskanten schwarz.
    Es sieht also aus als sei das Innenleben des Bodenbelags eine teerartige Substanz (Bitumen?). Und diese wurden doch auch mit Asbest verarbeitet oder nicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    kappradl
    Gast
    Selbst mit einem Bild kann man das nicht sicher sagen, obwohl du es mal versuchen könntest.
    Aber wie oben schon gesagt, wenn du sicher sein willst, solltest du eine Probe des Bodens von einem Labor untersuchen lassen. Das geht einfach per Post und kostet nicht die Welt. (< 100 Euro).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Künstler
    Beiträge
    8
    Hier ist mal ein Bild.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Künstler
    Beiträge
    8
    Klar, wenn man sichergehen will, muss man das analysieren lassen.
    Die Frage ist nur, muss man hier sichergehen wollen oder sieht das nicht gefährlicher aus als, was weiß ich, ein Schreibtisch.
    Ab welchen Anhaltspunkten kann man sagen: das MUSS überprüft werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Altlaster/Baugrundler
    Beiträge
    640

    es heißt zwar immer

    "ein Bild sagt mehr als 1000 Worte". Stimmt in dem Fall aber nicht.
    Es wird hier keiner sagen " das ist asbestfrei".
    "Unwahrscheinlich" hilft Dir auch wenig weiter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Künstler
    Beiträge
    8
    Mit dem Argument kann man aber immer denken, irgendwo ist Asbest drin. Man kann ja nicht alles untersuchen lassen..
    Wenn jetzt einer wüsste, dass der Belag Linoleum ist, kann man wohl davon ausgehen, dass er keinen Asbest enthält, nehme ich an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Altlaster/Baugrundler
    Beiträge
    640

    Das Problem ist

    es sieht nicht aus wie Linoleum (soweit erkennbar).
    L. hat fast immer Juterücken und ist durchgefärbt.
    Als asbesthaltig Fußbodenbeläge kenne ich nur Flexplatten, Cushioned Vinyls und Weich-PVC-Platten (sehr selten).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Sag mal, was willst Du:
    Eine Beruhigungspille mit Langzeiteffekt oder die Wahrheit?

    Ersteres haben wir nicht im Sortiment, zweiteres bekommst auf beschriebenem Weg!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Künstler
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von KATMat Beitrag anzeigen
    es sieht nicht aus wie Linoleum (soweit erkennbar).
    L. hat fast immer Juterücken und ist durchgefärbt.
    Dann kann es nur noch Stragula sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen