Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 45

Entwurf Zweifamilienhaus - Anregungen erwünscht ;)

Diskutiere Entwurf Zweifamilienhaus - Anregungen erwünscht ;) im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Passau
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    14

    Entwurf Zweifamilienhaus - Anregungen erwünscht ;)

    Hallo,

    Bisher habe ich sehr viel im Forum gelesen und bin jetzt auf diesen Teil des Forums gestoßen. Da ich bei anderen Entwürfen immer viel sehe, was mir nicht so gefällt und ich denke, dass man das bei dem eigenen Entwurf nicht so sieht, hab ich mir gedacht, ich befrage Euch mal

    Wir planen ein Zweifamilienhaus. Anbei habe ich unseren Entwurf angehängt und würde mich über Anregungen und Kiritik freuen.
    Im SüdOsten verläuft die Straße; an der Ostseite geht ein öffentlicher Weg hinauf (von dem aus die 2. Erschließung für die Wohnung angedacht ist)

    Noch kurz ein bisschen Erklärung: Wir sind 2 ERW und 2 Kinder. Wir wollen für unsere jetzige Situation ein Einfamilienhaus bauen, das aber später als Zweifamilienhaus bzw. als Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung genutzt werden kann. In dem Entwurf ist die Abgrenzung der beiden Wohnungen mit der gestrichelten Linie dargestellt.
    Der EG-Raum im Norden soll das Spiel/Aufenthaltszimmer der Kinder sein; von den Anschlüssen her aber bereits als Wohn/Ess/Kochbereich geplant werden.
    Die 3 Westzimmer im OG sind als Kind / Eltern und Kind beschriftet für das Zweifamilienhaus; sollen aber als 2 Kinderzimmer + Gästezimmer (oder evtl. 3. Kinderzimmer) zunächst genutzt werden.
    Wir überlegen noch, das Gästebad um die Dusche zu verkleinern und dafür den Treppenaufgang zu verbreitern, da sind wir aber noch unschlüssig.
    Ebenso sind wir noch unschlüssig was die Verglasung der Galerie betrifft.
    Was uns ebenfalls etwas Sorgen bereitet ist die Frage, ob wir im EG durch die überdachte Terrasse genug Licht haben.

    Vielen Dank bereits im Voraus für Verbesserungsideen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Entwurf Zweifamilienhaus - Anregungen erwünscht ;)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    die ansichten haben einen guten ansatz, bis auf sued-west, die passt nicht zu den anderen.

    grundrisse sind schlecht gelöst, zu viele ecken und kanten, zu viel verkehrsflaechen, zu viele treppen. wenn das verbessert und begradigt wird, wird dein bau auch günstiger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Passau
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    die ansichten haben einen guten ansatz, bis auf sued-west, die passt nicht zu den anderen.
    SüdWest "passt" nicht, weil wir da viel Licht reinhaben wollen, da es die Gartenseite ist. An allen anderen Seite kommen zu viele Leute vorbei als dass es sinnvoll wäre da große Fenster zu machen. Zudem befürchten wir, dass aufgrund des Balkons zu wenig Licht reinkäme, wenn die Fenster kleiner wären.

    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    grundrisse sind schlecht gelöst, zu viele ecken und kanten, zu viel verkehrsflaechen, zu viele treppen. wenn das verbessert und begradigt wird, wird dein bau auch günstiger.
    Hm, welche Ecken und Kanten beispielsweise?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Hi,
    "Geräte" in die beheizte Gebäudehülle zu nehmen ist schon echt dekadent

    Da das ganze ja recht professionell ausschaut, wurden notwendige Schallschutz
    anforderungen an die zukünftig abzutrennende Wohneinheit sicherlich berücksichtigt.

    Breite der Doppelgarage scheint mir "gerade so zu reichen" aber eine exakte
    Bemassung fehlt da leider. Ich würde vielleicht lieber aus dem Flur noch nen
    halben Meter abknapsen ehe man später täglich die Türen ans andere Auto
    deppert.

    Was macht ihr im EG mit dem 30qm "Raum" eigentlich... ?
    Der Flur im Eingangsbereich ist sehr groß und wenig nutzbar.
    Gäste-WC innenliegend ohne Fenster ist etwas suboptimal, aber hat sich
    wohl nicht besser ergeben. Worauf ich verzichten könnte, wäre die Dusche
    in dem Gäste-WC. Mal ernsthaft vorstellen, man hole oben seine Klamotten
    um unten im Gäste WC zu duschen...


    Prinzipiell würds mir gefallen denke ich. Und wenn hier mal ein Grundriß nicht in kürzester zeit zerrissen wird... ists eh schon ne Auszeichnung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    belichtung ist ein thema, muss auch sein und muss funktionieren. trotzdem kann ein haus nicht verschiedene gesichter haben. an 3 seiten gibt es horizontale betonung durch fensterbänder, die vierte hat eine vertikale betonung. 3 seiten des hauses strahlen einen gewissen charme aus, bei der 4. seite fehlt der charme, zumal auch noch vertikal und horinzontal zusammentreffen.

    im obergeschoss sind zu viele ecken und kanten, treppen, raumeinschnürung, luftraum mit schrägem verlauf - was sonst gar nicht im haus vorhanden ist - eine treppe schnürt zu 2/3 in einen raum ein, 1/3 hängt im flur.

    der grundriss muss dringend komplett überarbeitet werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Passau
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von coroner Beitrag anzeigen
    Hi,
    "Geräte" in die beheizte Gebäudehülle zu nehmen ist schon echt dekadent

    Da das ganze ja recht professionell ausschaut, wurden notwendige Schallschutz
    anforderungen an die zukünftig abzutrennende Wohneinheit sicherlich berücksichtigt.
    Ja nein Jein. Die ein oder andere Mauer wird sicherlich noch dicker bzw dünner

    Zitat Zitat von coroner Beitrag anzeigen
    Breite der Doppelgarage scheint mir "gerade so zu reichen" aber eine exakte
    Bemassung fehlt da leider. Ich würde vielleicht lieber aus dem Flur noch nen
    halben Meter abknapsen ehe man später täglich die Türen ans andere Auto
    deppert.
    Die Garageneinfahrt hat 5 Meter. Innen sinds im Moment 7,20m. Um die 20 cm hätt ich eher die Garage noch verkleinert und dafür die Treppe verbreitert?!

    Zitat Zitat von coroner Beitrag anzeigen
    Was macht ihr im EG mit dem 30qm "Raum" eigentlich... ?
    Siehe Erklärung Das ist im Moment der "Spielraum" der Kinder, was als Wohnungsnutzung später dann der WohnEssbereich sein soll .

    Zitat Zitat von coroner Beitrag anzeigen
    Der Flur im Eingangsbereich ist sehr groß und wenig nutzbar.
    Der is so groß, weil der Plan ist die im Moment gestrichelte Mauer zu ziehen um zwei sparate Eingangsbereiche zu schaffen.

    Zitat Zitat von coroner Beitrag anzeigen
    Gäste-WC innenliegend ohne Fenster ist etwas suboptimal, aber hat sich
    wohl nicht besser ergeben. Worauf ich verzichten könnte, wäre die Dusche
    in dem Gäste-WC. Mal ernsthaft vorstellen, man hole oben seine Klamotten
    um unten im Gäste WC zu duschen...
    Genau aus diesem Grund haben wir die Dusche im oberen Eck plaziert, weil wir uns mit dem Gedanken beschäftigen, diesen oberen Teil noch wegzunehmen und das GästeWC zu verkleinern, was aber zu einem größeren Flur führen würde und damit zu einem noch größeren Eingangsbereich.

    Zitat Zitat von coroner Beitrag anzeigen
    Prinzipiell würds mir gefallen denke ich. Und wenn hier mal ein Grundriß nicht in kürzester zeit zerrissen wird... ists eh schon ne Auszeichnung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Passau
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    belichtung ist ein thema, muss auch sein und muss funktionieren. trotzdem kann ein haus nicht verschiedene gesichter haben. an 3 seiten gibt es horizontale betonung durch fensterbänder, die vierte hat eine vertikale betonung. 3 seiten des hauses strahlen einen gewissen charme aus, bei der 4. seite fehlt der charme, zumal auch noch vertikal und horinzontal zusammentreffen.
    Hm, also mit dem einen Westgesicht und den anderen Gesichtern kann ich gut leben. Das einzige was mir dabei zu Denken gibt ist die Verglasung der Galerie. Entweder so wie jetzt, oder kostenintensiver bis über das Dach hinauf, oder über die Front hinunter...

    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    im obergeschoss sind zu viele ecken und kanten, treppen, raumeinschnürung, luftraum mit schrägem verlauf - was sonst gar nicht im haus vorhanden ist - eine treppe schnürt zu 2/3 in einen raum ein, 1/3 hängt im flur.
    Treppen sind 2, weil Zweifamilienhaus.

    Welcher Raum wird denn eingeschnürt? Ich finde die schräge Ecke der

    Galerie, zumindest in meiner Vorstellung, gut.

    Die Treppe schnürt ein, weil die Kinderzimmer nach hinten versetzt diese Zimmer verkleinern würde; und bis ganz nach vorne versetzt den Flur zu lang und schmal machen würde. ?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    Kfm. Angestellter
    Beiträge
    35
    Das sind ja selbst wenn man die Garage abzieht weit über 450m2
    Habt ihr einen speziellen Grund in der Familie, dass ihr später eine 2. Wohneinheit braucht? Finanzielle Absicherung kann ja nicht der Grund sein, wenn man die voraussichtlichen Kosten dieses Baus bedenkt.

    Ihr geht meiner Meinung nach zuviele Kompromisse durch die spätere Möglichkeit zu trennen ein. Vor allem die 3 Treppen sind schon sehr verschwenderisch. Sind andere Varianten ggf. besser wie z.B. späterer Verkauf und Neubau, wenn sich die Bedingungen im Alter ändern? Dann könnte und müsste man jetzt für Normalsterbliche bezahlbar bauen.

    Euer "Haupteingang" wird wahrscheinlich im Keller sein, auch nicht schön Einkäufe oder Besuch erst einmal de Treppe hochschleppen zu müssen. Das Hanggrundstück fällt in die falsche Richtung ab

    Die Ansichten gefallen mir persönlich garnicht, was aber am fehlenden Dach liegt. Der Stil ist für mich einfach generell steril und kalt. Mag es lieber gemütlich altbacken mit Satteldach.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Passau
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von Lasse bauen Beitrag anzeigen
    Das sind ja selbst wenn man die Garage abzieht weit über 450m2
    Habt ihr einen speziellen Grund in der Familie, dass ihr später eine 2. Wohneinheit braucht? Finanzielle Absicherung kann ja nicht der Grund sein, wenn man die voraussichtlichen Kosten dieses Baus bedenkt.

    Ihr geht meiner Meinung nach zuviele Kompromisse durch die spätere Möglichkeit zu trennen ein. Vor allem die 3 Treppen sind schon sehr verschwenderisch. Sind andere Varianten ggf. besser wie z.B. späterer Verkauf und Neubau, wenn sich die Bedingungen im Alter ändern? Dann könnte und müsste man jetzt für Normalsterbliche bezahlbar bauen.
    Da das Grundstück sehr zentral liegt, und ich erstmal nicht vorhabe da wegzugehn, möcht ichs so baun, dass falls die Kinder zum studieren hier bleiben wollen, oder später meine Eltern ne zentrale Wohnung brauchen, ne Wohnung da ist. Mir ist sehr wohl bewusst, dass dadurch einiges teurer wird, aber das teure Grundstück mit einem kleineren Haus zu verschwenden macht auch wenig Sinn.

    Zitat Zitat von Lasse bauen Beitrag anzeigen
    Euer "Haupteingang" wird wahrscheinlich im Keller sein, auch nicht schön Einkäufe oder Besuch erst einmal de Treppe hochschleppen zu müssen. Das Hanggrundstück fällt in die falsche Richtung ab
    Leider kann ich das Grundstück ned ändern

    Zitat Zitat von Lasse bauen Beitrag anzeigen
    Die Ansichten gefallen mir persönlich garnicht, was aber am fehlenden Dach liegt. Der Stil ist für mich einfach generell steril und kalt. Mag es lieber gemütlich altbacken mit Satteldach.
    Gut, über Geschmack streiten wir nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    297
    Nur mal interessehalber: Warum teilt ihr nicht "konventionell" die Wohnungen nach EG und OG?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Passau
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von Trololo Beitrag anzeigen
    Nur mal interessehalber: Warum teilt ihr nicht "konventionell" die Wohnungen nach EG und OG?
    Du meinst eine Wohnung unten und eine oben?
    Dann hat eine keinen direkten Gartenzugang, und die Kinder hängen dann dauernd in meinem Wohnzimmer rum als ein Stockwerk nach oben zu gehn.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    also ist doch sinnvoller über ein mehrgenerationenhaus nachzudenken, als ein mehrtreppenhaus zu realisieren.

    auch wenn du schreibst, dass du deine grundrisse so realisieren möchtest, funktionieren sie nicht, bei dem was du vorhast. die gehören komplett anders aufgezogen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Passau
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    also ist doch sinnvoller über ein mehrgenerationenhaus nachzudenken, als ein mehrtreppenhaus zu realisieren.

    auch wenn du schreibst, dass du deine grundrisse so realisieren möchtest, funktionieren sie nicht, bei dem was du vorhast. die gehören komplett anders aufgezogen.
    Also bis auf eine Galeriekante und einen Treppenvorsprung weiß ich bisher noch immer nicht, wo das große Problem ist aufgrund dessen ich das neu aufziehen sollte!?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    297
    Zitat Zitat von ConnyK Beitrag anzeigen
    Du meinst eine Wohnung unten und eine oben?
    Dann hat eine keinen direkten Gartenzugang, und die Kinder hängen dann dauernd in meinem Wohnzimmer rum als ein Stockwerk nach oben zu gehn.
    Wir sind noch nicht so weit wie ihr in der Planung, aber bei uns laufen ähnliche Überlegungen. Allerdings wollen wir das trennen. Aktueller Stand der Überlegungen ist Haupthaus - Doppelgarage - kleines Nebenhaus. Bei aller Liebe zur Familie ist mir eine gewisse räumliche Trennung doch lieber. Ich kann das derzeit für meine Mutter, evtl. für eine meiner großen Töchter oder wenns ganz schlimm kommt für eine Pflegekraft verwenden. Das Haupthaus soll außerdem einen Aufzug bekommen für den Fall der Fälle. Bei den Flächen lande ich trotzdem unterhalb eurer 450.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Passau
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von Trololo Beitrag anzeigen
    Wir sind noch nicht so weit wie ihr in der Planung, aber bei uns laufen ähnliche Überlegungen. Allerdings wollen wir das trennen. Aktueller Stand der Überlegungen ist Haupthaus - Doppelgarage - kleines Nebenhaus. Bei aller Liebe zur Familie ist mir eine gewisse räumliche Trennung doch lieber. Ich kann das derzeit für meine Mutter, evtl. für eine meiner großen Töchter oder wenns ganz schlimm kommt für eine Pflegekraft verwenden. Das Haupthaus soll außerdem einen Aufzug bekommen für den Fall der Fälle.
    Naja im Prinzip, wenn man die Mauer komplett dicht macht is das ja ein Nebenhaus Und man spart sich eine Aussenmauer. Willst du das komplett separat stehen haben? Wir brauchen halt jetz was, was im Prinzip ein Einfamilienhaus ist, also jetzt abtrennen ist bei unseren Kinder nicht sinnvoll. Und Kinder gehen so gut wie nie "nach oben" zum spielen. Daher der Bereich im EG, der später umgestaltet werden kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen