Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26

Wärmetauscher für Zuluft

Diskutiere Wärmetauscher für Zuluft im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    zu Hause
    Beruf
    Bilanzbuchhalter
    Beiträge
    67

    Wärmetauscher für Zuluft

    Da meine KWL über keinen Erdwärmetauscher verfügt, ist die Zulift momentan bei -1 Grad. In die Räume wird so Luft gepustet, die gerade mal +8 Grad hat. Wenn man nun zwischen dem Kasten von wo die Zuluftschläuche in die einzelnen Räume führen und der Lüftungsanlage einen weiteren Kasten mit folgendem Inhalt einbaut.

    In dem Kasten ist irgendwas, wie ein Heizkörper nur engmaschiger mit mehr "Angriffsfläche" (Wärmetauscher?), der ganz normal mit Warmwasser beheizt wird. Dadruch sollte doch die Zuluft Temperatur in den Räumen steigen oder?
    Es gibt ja auch die Nachheizregister, die allerdings mit Strom betrieben werden. Das ist aber doch Energieverschwendung!?

    Kann man sowas machen? Ist effektiv oder totaler Blödsinn?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wärmetauscher für Zuluft

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Machen kann man viel wenn der Tag lang ist ...

    Bei Nachheizregistern die über die Heizungsanlage versorgt werden muss man sich die Art des Anschlusses und das erforderliche Temperaturniveau genau ansehen. Das kann einem das ganze Heizungskonzept über den Haufen schmeissen ... und das Temperaturniveau ist - je nach Ausführung des Registers - heftig hoch.

    Die Stromvariante dürfte für etwas höhere Verbrauchskosten sorgen, ist regelmäßig aber deutlich problemloser nachträglich einzubinden.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    Blöde frage: Eigentlich müsste es für die Regelung des Registers (vom Prinzip her) ausreichen, einen klassischen Thermostat hinter dem Register in den Luftstrom zu hängen (wie man den bedient ist dann eine andere Frage, die auch davon abhängt, wie oft die Lufttemperatur denn eingestellt werden soll)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Und was soll so eine Regelung bewirken?
    Das Problem ist doch nicht die zu hohe, sondern zu niedrige Temperatur des Heizwassers.

    Frage an PK:
    Ist die KWL mit oder ohne WRG? Wenn mit - funktioniert diese korrekt?
    Und wie wird das Haus denn ansonsten beheizt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Eigentlich müsste es für die Regelung des Registers (vom Prinzip her) ausreichen, einen klassischen Thermostat hinter dem Register in den Luftstrom zu hängen
    So hat man das 1734 nach dem Krieg gemacht als die Heizungen noch mit 99,5°C ins Versorgungsnetz ballerten.

    Heute musst bei max. 35° Vorlauftemperatur Lockmittel auf dem Wärmetauscher parken im die Temperatur herbei zu angeln oder massiv in Anlagentechnik investieren um 2 verschiedene Temperaturniveaus *regelbar* gebacken zu kriegen ....

    Die heutigen erbsengezählten Anlagen sind Marke *Klemmheimer* da sind nirgends mal eben noch 1 bis 5 kW *schüttelbar* ... wenn die Anlage richtig auf den Punkt ausgelegt wurde ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Jepp. Dazu muss man sich nur mal die techn. Daten dieser WT anschauen. Mit 35°C Heizwasser überträgt sich da nicht mehr viel, zumindest so lange auch noch ein akzeptabler Luftwechsel gewährleistet sein soll.

    Wer natürlich noch einen 60°C oder 70°C Heizkreis "übrig" hat, der kann damit experimentieren. Aber wer hat das schon.

    Wenn sich da noch was bewegen soll, dann läuft´s fast immer auf ein el. Nachheizregister hinaus.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    Nun, so wie ich den TE verstanden habe, geht es nicht um die Heizleistung an sich, sondern um die temperierung der Zuluft.
    Beim Würmetauscher ist das dann auch eine Frage der Wärmetauscherfläche sprich der Kosten, und der Grösse (um den Strömungswiderstand im Rahmen zu halten)
    Die Gesamtheizleistung der Heizung scheint ja auszureichen, so dass man die notwendigen Watt von den übrigen Heizflächen zur Zulufterwärmung verlagern kann.
    Ich hatte Achim Kaiser falsch verstanden - ich dahcte das Temperaturniveau Luftseitig wäre heftig hoch - daher die Frag, wie regele ich das.
    Niedrige Vorlauftemperaturen beim Wärmetauscher geht über die Wärmetauscherfläche (um möglichst wenig K/W derta T zu bekommen), der Strömungswiderstand über breite und Höhe des Wärmetauschers.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Hfrik Beitrag anzeigen
    Nun, so wie ich den TE verstanden habe, geht es nicht um die Heizleistung an sich, sondern um die temperierung der Zuluft.
    Jepp, aber für die Temperierung braucht´s Leistung, und aufgrund der geringen Tauscherfläche normalerweise auch auf hohem Temperaturniveau (um die Energiemenge übertragen zu können).

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    Jo, kleine Tauscherflächen sind natürlich immer schlecht - egal ob bei der Zuluft, oder bei Heizkörpern etc. DAs sollte der TE berücksichtigen. Allerdigs kostet Wärmetauscherfläche eben auch Geld.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Hfrik Beitrag anzeigen
    Allerdigs kostet Wärmetauscherfläche eben auch Geld.
    Jepp, und im o.g. Fall auch Platz (der evtl. nicht vorhanden) und sie erzeugt Druckverlust.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Tja, diese Probleme machen sich besonders bei den derzeitig vorhandenen AT bemerkbar.

    Was machen jetzt wohl die Betreiber mit den Außenluftnachströmdurchlässen in den Abluftanlagen? Oder die Betreiber mit dezentralen Anlagen?

    Gruß

    Bruno Bosy
    Geändert von OldBo (03.02.2012 um 07:48 Uhr) Grund: morgendliche Tippfehler :>((
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    @ RB - Jo - aber den Druckverlust kann man auch wieder - mit noch mehr Platz und Materialeinsatz - reduzieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Hfrik Beitrag anzeigen
    @ RB - Jo - aber den Druckverlust kann man auch wieder - mit noch mehr Platz und Materialeinsatz - reduzieren.
    Aber klar doch. Viel Spaß beim Einbinden so einer Riesenkiste in die vorhandene Installation.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    Ich hab nicht gesagt dass es einfach wird
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Dipl. Informatiker
    Beiträge
    432
    Zitat Zitat von Polklemme Beitrag anzeigen
    die Zulift momentan bei -1 Grad. In die Räume wird so Luft gepustet, die gerade mal +8 Grad hat.
    Sommerbaypass ist geschlossen, oder hab ich ein falsches Bild einer Lüftung mit WRG?
    -1° AT bei 20RT und ZL 8° gibt ne Rückwärmezahl von 42% in den Dokumentationen ließt man von 75% was 16° Zulufttemperatur ergeben würde und eher zu dem passt was man (auch hier) so ließt.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen