Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    4

    Lautes Rauschen aus den Heizkörpern

    Hallo,
    die Heizungen in unserer Mietwohnung sind, wenn sie eingeschaltet werden sehr laut. Zudem brauchen sie meistens länger bis sie überhaupt heizen. Entlüftet haben wir die Heizkörper, daher kann das nicht die Ursache sein.
    Wir wohnen auf der zweiten Etage mit vier Wohneinheiten. Unser direkter Nachbar hat dieses Problem nicht.

    Kann mit den Heizkörpern etwas nicht in Ordnung sein, etwa der Thermostat? Unser Vermieter wird uns sicher die übliche Begründung nenne, Heizungen entlüften…
    Was wir schon getan haben!!!!!

    Danke für eure Vorschläge und Anregungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lautes Rauschen aus den Heizkörpern

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Riedlingen
    Beruf
    Energieberater
    Beiträge
    5
    Hallo,

    wurde denn in den letzten Jahren im Bereich der Heizung etwas gemacht (Modernisierung, neue Pumpen etc.), wenn ja fehlt wohl der hydraulische Abgleich, der dann zu machen gewesen wäre.
    Hydraulsicher Abgleich: link dazu
    http://www.hydraulischer-abgleich.de...?robot=norobot
    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von ACEi80 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    die Heizungen in unserer Mietwohnung sind, wenn sie eingeschaltet werden sehr laut.
    Bitte etwas genauer.
    - Nur während des "Einschaltens"? oder dauerhaft?
    - Gilt das für alle Heizkörper in der Wohnung?
    - War das schon immer so? Oder wurde etwas verändert?

    Zitat Zitat von ACEi80 Beitrag anzeigen
    H...Zudem brauchen sie meistens länger bis sie überhaupt heizen.
    Was bedeutet "länger"?
    Eine Heizung ist kein Rennwagen. Mir wäre auch kein Grund bekannt, warum man Heizkörper während der Heizperiode "abschalten" müsste. Evtl. eine leichte Temperaturänderung am Thermostat, aber mehr nicht.

    Zitat Zitat von ACEi80 Beitrag anzeigen
    Unser Vermieter wird uns sicher die übliche Begründung nenne, Heizungen entlüften…
    Was wir schon getan haben!!!!!
    Damit wäre eine Möglichkeit schon einmal ausgeschlossen, aber ohne weitere Infos wird man nur schwer etwas dazu schreiben können.

    - Gibt´s an den Heizkörpern Rücklaufverschraubungen?
    - Hast Du schon einmal die Temperatur der Heizkörper (Vorlauf, Rücklauf) gemessen?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    4
    [QUOTE=R.B.;667618]Bitte etwas genauer.
    - Nur während des "Einschaltens"? oder dauerhaft?
    - Gilt das für alle Heizkörper in der Wohnung?
    - War das schon immer so? Oder wurde etwas verändert?


    Ja, die Heizkörper in der Wohnung wenn sie eingeschaltet werden und seit dem Jahr das wir hier wohnen wurde nichts an dem Heizungssystem oder den Heizungen in der Wohnung verändert.


    Was bedeutet "länger"?
    Eine Heizung ist kein Rennwagen. Mir wäre auch kein Grund bekannt, warum man Heizkörper während der Heizperiode "abschalten" müsste. Evtl. eine leichte Temperaturänderung am Thermostat, aber mehr nicht.


    Das ist von Heizkörper zu Heizkörper unterschiedlich und auch von der Tageszeit abhängig. Nachts ist mir das ja egal, aber wenn ich morgens z.B. in der Küche die Heizung einschalte, bzw. von 2 (in der Nacht) auf 3 drehe, kann ich ca. eine Minute bis zwei warten eher sich etwsa tut.

    Damit wäre eine Möglichkeit schon einmal ausgeschlossen, aber ohne weitere Infos wird man nur schwer etwas dazu schreiben können.

    - Gibt´s an den Heizkörpern Rücklaufverschraubungen?
    - Hast Du schon einmal die Temperatur der Heizkörper (Vorlauf, Rücklauf) gemessen?


    Okay, was sind Rücklaufverschraubungen und wie mache ich das genau mit der Temperaturmessung?

    DANKE!!!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von ACEi80 Beitrag anzeigen
    Ja, die Heizkörper in der Wohnung wenn sie eingeschaltet werden und seit dem Jahr das wir hier wohnen wurde nichts an dem Heizungssystem oder den Heizungen in der Wohnung verändert.
    Also der Effekt ist schon da seit Du in der Wohnung wohnst. Dann kann man grundlegende Fehler an der Installation nicht ausschließen.

    Zitat Zitat von ACEi80 Beitrag anzeigen
    Das ist von Heizkörper zu Heizkörper unterschiedlich und auch von der Tageszeit abhängig. Nachts ist mir das ja egal, aber wenn ich morgens z.B. in der Küche die Heizung einschalte, bzw. von 2 (in der Nacht) auf 3 drehe, kann ich ca. eine Minute bis zwei warten eher sich etwsa tut.
    Das ist wohl ein Scherz, oder? Eine Minute, das ist bei einer Heizung Lichtgeschwindigkeit.

    Je nach Betriebszustand der Heizung kann es auch noch deutlich länger dauern.

    Ein Vorschlag, hast Du schon einmal nach programmierbaren Thermostatköpfen geschaut? Dann einfach den vorhandenen Thermostatkopf ersetzen, und Du kannst Deine "Heizzeiten" programmieren. Je nach Heizkreistemperatur solltest Du dem Heizkörper genügend Vorlaufzeit geben, also beispielsweise 1h früher anfangen zu heizen. Dann ist das Bad warm bis Du aufstehst. Zudem regeln die Dinger relativ genau auf die Raumtemperatur. Solltest Du aus der Wohnung ausziehen, dann wieder die alten Thermostate aufschrauben, und Deine programmierbaren mitnehmen in die nächste Wohnung.
    Du musst nur darauf achten, dass die Dinger auf die vorhandenen Ventile passen. Dafür gibt es entsprechende Adapter (liegen meist sogar bei).

    Zitat Zitat von ACEi80 Beitrag anzeigen
    Okay, was sind Rücklaufverschraubungen und wie mache ich das genau mit der Temperaturmessung?
    Jetzt wird´s komplizierter. Die Rücklaufverschraubung befindet sich, wie der Name schon sagt, am Rücklauf des Heizkörpers. Die Temperaturmessung macht man am besten mit einem Anlegefühler, oder evtl. IR-Thermometer. Nachdem das "Problem" mit der Reaktionszeit wohl kein Problem ist, kannst Du Dir das mit der Temperaturmessung schenken.

    Bleibt als "Problem" noch das Geräusch. Man müsste nun herausfinden, ob das Geräusch aufgrund der Fließgeschwindigkeit entsteht, oder ob es ein anderes Geräusch ist.

    Hörst Du die Geräusche auch wenn das Ventil (Thermostat) voll aufgedreht ist? Denkbar wäre, dass die Heizkreispumpe zu stark ist und dann am Ventil die Geräusche entstehen. Diese sollten verschwinden wenn das Ventil ganz offen ist (vorausgesetzt die Pumpe ist nicht so stark, dass schon durch die Rohre, Bögen etc. Geräusche entstehen).
    Ansonsten wäre noch denkbar, dass die Rücklaufverschraubung nicht ganz offen ist. Evtl. hat jemand versucht über diese Verschraubung einen Abgleich zu machen (Volumenstrom begrenzen) weil es kein einstellbares Ventil gibt.

    Das sind aber alles Dinge die ein Fachmann schnell beantworten kann, wenn er sich das vor Ort mal anhört.

    Man sollte sich auch einmal die Einstellung der Heizkreispumpe anschauen. Evtl. ist diese doch zu stark, und eine Stufe niedriger würde das Problem beseitigen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das korrekte Vorgehen wäre - da es sich um eine Mietwohnung handelt - das Geräuschproblem dem Vermieter zu melden und diesen um Abhilfe zu ersuchen.

    Hierzu sollte natürlich ein Bedienfehler ausgeschlossen sein.

    Daher vorher einige Tage OHNE Absenkung etc. arbeiten, sondern in allen Räumen gleichmäßig durchheizen.
    Ist das Geräusch auch dann noch vorhanden - Schreiben an Vermieter!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen