Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Fragenpool

  1. #1

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    134

    Fragenpool

    Hallo Forum,
    habe einige Fragen zum Bau eines Pools und wäre für Tipps sehr dankbar. Parallel zum Neubau möchte ich einen Aussenpool (Naturpool, 3,5m x 8,5m x 1,5m) bauen. Keinen Schwimmteich. Da wir mit Keller bauen, können wir mit schwerem Gerät arbeiten. Div. Varianten wurden mir vorgeschlagen. Für welche Variante soll ich mir Angebote einholen?

    Möglichkeit 1.)
    Fertigpool aus PP. Wird der einfach eingebuddelt oder muss der auf einem Fundament / Bodenplatte stehen? Müssen die Wände z.b. mit Magerbeton hinterfüllt werden? Hier ein Auszug aus dem Bodengutachten:



    Möglichkeit 2.)
    Bodenplatte, Wandaufbau mit Styropool-Isolierschalstein XXL, Maße: 1250 x 500 x 250 mm, kosten 28 Euro das Stück! Müssen aber nicht verputzt werden.
    Dann 0,8mm PVC Poolfolie drauf.

    Möglichkeit 3.)
    wie 2.), Wandaufbau mit "normalen" Schalsteinen, zusätzlich verputzen

    Möglichkeit 4.)
    wie 2.), Filigranwände, vor Ort gegossen

    Gruss
    B
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fragenpool

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    zu 1. ja , ja

    zu 2. die 0,8mm pvc poolfolie ist auf dem styrozeug ein schlechter scherz . 1,5 mm ist schon wenig , wenn nicht armiert wird .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Schau mal da

    Habe bei mir Variante 3 für mein Wasserloch realisiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    134
    Wenn wir wirklich ein Fundament auch für den Fertigpool benötigen, sehe ich keinen Kostenvorteil mehr.

    Die Folie wird durch eine Mauerkronenabdeckung aus PVC beschichtetem Blech geschützt. 0,8mm wirklich zu wenig? Kommt wohl noch ein Geotextil drunter und auf dem Boden liegt noch 1,5mm PVC Teichboden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wasweissich
    Gast
    wenn dich die beulen nicht stören ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Klar ist eine Bodenplatte drunter.
    Wände verputzt, gespachtelt, geschliffen.
    Dann von den Profis Trennflies und Poolfolie (Markenware) einbauen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    4
    Haben unseren Pool vor vier Jahren auch in Variante 3 realisiert und sitzen bis jetzt noch nicht auf dem Trockenen. Wir sind vor allem froh, dass das Unternehmen, dasunseren Garten im Stand hält sich auch um den Pool gleich mitkümmert. Denn ehrlich gesagt wollen in dem Ding nur schwimmen und relaxen und ihn nicht auch noch reinigen müssen. Macht schon ein wenig Arbeit, das gute Teil, aber dafür sind die Sommer immer gerettet (so lange das Wetter mitspielt).
    Geändert von Ralf Dühlmeyer (13.02.2012 um 10:18 Uhr) Grund: lw
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen