Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27

Falsche Dämmung unter Keller eingebaut

Diskutiere Falsche Dämmung unter Keller eingebaut im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    21

    Falsche Dämmung unter Keller eingebaut

    Hallo Ihr Lieben,

    meine GÜ hat unter den Keller die falsche Dämmung eingebaut. Ausgeschrieben war XPS und eingebaut hat er EPS.
    Auf meine Nachfrage hin, welche Dämmung denn nun eingebaut wurde, wurde mir zweimal schriftlich bestätigt, dass XPS eingebaut wurde, sogar der genaue Typ, obwohl das nachweislich nicht der Wahrheit entspricht.

    Nun meine Frage, was kann hier passieren, die tatsächlcih eingebauten Dämmplatten sind 1. für die Druckbelastung und 2. für die Bodenverhältnisse (lehmig) nicht zugelassen.

    Was kann hier passieren?
    Welche Nachteile entstehen mir?
    Wie gehe ich am Besten vor?

    Bitte helft mir hierbei,

    vielen Dank im voraus,

    liebe Grüße

    Conny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Falsche Dämmung unter Keller eingebaut

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,489
    Hallo,
    was ist vertraglich vereinbart? Was genau ist eingbaut?
    Wenn wirklich EPS dann Rückbau!
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    21
    Wie gesagt,
    vertraglich vereinbart ist XPS, eingebaut ist EPS.

    Rückbau ist nicht mher möglich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,489
    Zitat Zitat von Zweieulen Beitrag anzeigen
    Rückbau ist nicht mher möglich
    Dann soll der AN ihnen den differenzbetrag erstatten und sie sind glücklich oder wie?

    Was würden sie sagen wenn man das ganze haus nicht mehr für statisch stabil einstuft?
    Rückbau nicht mehr möglich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    21
    Was kann man denn jetzt tun?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,489
    Feststellen was wirklich eingebaut worden ist, statiker dazu holen und ihm folgeleisten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    vielleicht kannst Du mich erleuchten ?

    Du schreibst die Dämmung unter der Bodenplatte ist EPS ???
    da bist Du Dir sicher ??? ... wann hast Du das festgestellt doch
    seinerzeit als es eingebaut wurde oder ??? ... heute siehst Du
    es ja nicht mehr ... im anderen Tread frägst Du nach den
    wasserdichten Lichtschächten ... ergo dürfte bald der ganze
    Rohbau stehen bzw. bist schon eingezogen ???

    heute beschwerst Du Dich über die falsche Dämmung unter
    der Bodenplatte ... meine Frage wäre jetzt damit ich´s
    versteh: "warum hast Du das nicht unmittelbar bei der
    feststellung bemängelt" ??????????????????

    m.e. nach haben EPS-Dämmung in 3.00m Tiefe und als Lastabtrag
    keine Zulassung ... m.e. nach weil ich mich da erst selber schlau machen
    müsste ... denn auf die Idee EPS unter der Bopla einzusetzen würde ich nie kommen (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Rückbau ist immer möglich... Du brauchst direkt einen vernünftigen EIGENEN und SELBER BEZAHLTEN!!! Sachverstand bei der Sache! Der Statikus des Unternehmers ist für dich nicht viel wert...

    Du brauchst einen EIGENEN!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von Josef Beitrag anzeigen
    vielleicht kannst Du mich erleuchten ?

    Du schreibst die Dämmung unter der Bodenplatte ist EPS ???
    da bist Du Dir sicher ??? ... wann hast Du das festgestellt doch
    seinerzeit als es eingebaut wurde oder ??? ... heute siehst Du
    es ja nicht mehr ... im anderen Tread frägst Du nach den
    wasserdichten Lichtschächten ... ergo dürfte bald der ganze
    Rohbau stehen bzw. bist schon eingezogen ???

    heute beschwerst Du Dich über die falsche Dämmung unter
    der Bodenplatte ... meine Frage wäre jetzt damit ich´s
    versteh: "warum hast Du das nicht unmittelbar bei der
    feststellung bemängelt" ??????????????????

    m.e. nach haben EPS-Dämmung in 3.00m Tiefe und als Lastabtrag
    keine Zulassung ... m.e. nach weil ich mich da erst selber schlau machen
    müsste ... denn auf die Idee EPS unter der Bopla einzusetzen würde ich nie kommen (!)

    Josef,

    ich habe keine Ahnung vom Bau. Da der Rohbauer aber dann im laufe des Baus für meine Begriffe viel offensichtlichen Murks gemacht hat, und ich inzwischen etwas kundiger war und gesehen hatte, dass die Dämmplatten an den Seiten diese EPS-Materail war, kam bei mir dei Befürchtung auf, dass das auch unter der Bodenplatte liegt. So kam das.

    Diese Bauten werden so schnell hochgezogen, dass man, wenn man berufstätig ist, nicht alles mitbekommt. Und dann verzögern diese Leute ja die Antworten auf Anfrage und erpressen einen und was da so alles passiert.
    Der Bau steht schon
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Rückbau ist immer möglich... Du brauchst direkt einen vernünftigen EIGENEN und SELBER BEZAHLTEN!!! Sachverstand bei der Sache! Der Statikus des Unternehmers ist für dich nicht viel wert...

    Du brauchst einen EIGENEN!
    DAs ist richtig, man braucht einen eigenen, der Ahnung hat und der wirklich unabhängig ist.
    Meistens hängen sie ja zusammen und eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

    Wie kommt man denn an den richtigen Gutachter? Habt ihr da Tips?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,489
    Hier ist mindestens mit austauendes sickerwasser zu rechnen (andere thread). Hier ist EPS nicht mal als wanddämmung geeignet. Und nicht alle XPS-dämmungen sind als lastabtragende geeignet.
    Also feststellen was genau eingebaut wurde!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    21
    Mittlerweile weiss ich genau, was eingebaut wurde,
    EPS von Philippine

    http://www.philippine-eps.de/philipp...m6_und_pm3.pdf

    unter die Bodenplatte und an die Betonseitenwände des Kellers.

    Es wurde vom GÜ ein Bodengutachten erstellt und wir haben hier drückendes Wasser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Zweieulen Beitrag anzeigen
    ... kam bei mir dei Befürchtung auf, dass das auch unter der Bodenplatte liegt. So kam das....
    Eben noch Befürchtung und jetzt sicheres Wissen?

    Was ist zwischenzeitlich passiert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,489
    Teil II Abs. 1.2 Anwendungsbereich
    Diese dämmung ist niergendwo außen im keller bei dir geeignet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    Eben noch Befürchtung und jetzt sicheres Wissen?

    Was ist zwischenzeitlich passiert?
    Wer weiß den, wer dieses Forum alles liest.
    ISt das denn jetzt so wichtig?

    Ich hätte nur gerne eine Information, wie man hier weiter vorgehen kann. Wenn EPS statt XPS eingebaut und zwar diese Material, was kann man dann jetzt tun?

    Solche Kommentare helfen niemandem.

    Prima, wenn Sie so perfekt sind und Ihnen keinerlei Fehler unterlaufen und Sie alles Wissen, herzlichen Glückwunsch. Schade, dass nicht die ganze WElt so super ist wie Sie, dann hätten wir keine Probleme mehr
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen