Ergebnis 1 bis 3 von 3

Allg. Installation: Ventile, Hähne, Schieber, Fittinge, etc.

Diskutiere Allg. Installation: Ventile, Hähne, Schieber, Fittinge, etc. im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Schifferstadt
    Benutzertitelzusatz
    Geht nicht gibts nicht -> für Selbstbauer!
    Beiträge
    112

    Allg. Installation: Ventile, Hähne, Schieber, Fittinge, etc.

    Leider habe ich kein Buchtipps zu diesem Thema bekommen. Daher probiere ich es jetzt mal anders - direkter. Falls manche Antworten logisch oder offensichtlich sind für den Fachmann, so bitte ich um Nachsicht.

    1.) Wann nimmt man ein Schrägsitzventil, ein Kugelhahn, einen Muffenschieber? Worin unterscheiden sie sich funktional (Vor-/Nachteile, Einsatzzweck)?

    2.) Wann wählt man AG oder IG oder eine Verschraubung?

    3.) Warum gibt es Armaturen mit und ohne O-Ringe?

    3.) Wann abdichten mit Hanf und wann mit Teflon?

    Danke,
    HenniBenni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Allg. Installation: Ventile, Hähne, Schieber, Fittinge, etc.

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    988

    Hallo Henni Benni, ich versuche es mal.

    1.Ventile sind Gummidichtend, lassen sich instandsetzen, benutzt man in der Trinkwasser- Verrohrung, ein Fehlbedienen ist fast ausgeschlossen, soll der Leitungsabschnitt hinter einem Schrägsitzventil entleert werden können gibt es diese mit Entlehrung. z.B.bei Außenwasseranschlüssen.

    Kugelhähne benutzt man dort wo Bauteile gewechselt werden können (müssen)
    Zum Beispiel bei Zirkulationspumpen, je eine KH. Vor und hinter der Pumpe. Hohe Anfälligkeit für Fehlbedienung, da diese geöffnet oder geschlossen werden können durch Unachtsamkeit. Können in der Regel nicht Rep. werden. Vorteil> geöffnet voller Querschnitt, wenig Fliesgeräusche, gibt es mit und ohne DVGW Kenzeichnung. Ohne kann ( darf ) in Heizungsbau eingesetzt werden. Flache Bauweise.

    Muffenschieber sind metallisch dichtend, nur im Heizungsbau zugelassen, werden mehr und mehr von Kugelhähnen verdrängt, Sind im geschlossenen zustand nie ganz dicht, werden dort eingesetzt wo Leitungsabschnitte der Heizung im Reparaturfall druck los sind, die aber nicht entleert werden sollen. Nicht reparabel, meist an der Spindel undicht.

    2.Kommt darauf an, was ich zusammen schrauben will. Ergibt sich meist aus den einzelnen Bauteilen, oder was gebraucht wird.
    Verschraubungen benutzt man dort wo ein schnelles Trennen eines Bauteils z.B. Speicher, Wasseruhren, Pumpen, Viehtränken, erforderlich ist.

    3.O-Ring Armaturen sind in der regel die etwas teureren, dafür meist wartungsfrei.

    4.Am besten immer noch Hanf mit Paste. Teflon Band ist was für Provisorien.
    Mit Hanf eingedichtete gewinde, lassen sich auch mal um etwa ½ Umdrehungen zurück drehen ohne undicht zu werden, so was geht mit Teflonband nicht. Bei Ölleitungen ist Teflonband besser.

    Noch Fragen ?
    Geändert von Jürgen V. (20.04.2005 um 22:40 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Schifferstadt
    Benutzertitelzusatz
    Geht nicht gibts nicht -> für Selbstbauer!
    Beiträge
    112
    Vielen Dank! Das war's! Jetzt habe auch ich endlich den Durchblick
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen