Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Ede Kowalski
    Gast

    Konsistenz der Beton-Sauberkeitsschicht

    Hallo Bauspezialisten,

    können Sie mir bitte sagen in welcher Konsistenz nach der neuen Betonnorm die Sauberkeitsschicht zu erstellen ist.
    F5=fließfähig oder F6=sehr fließfähig?
    Sollten Fließmittel oder Betonverflüssiger eingesetzt werden?

    Welche Konsistenz und welche Zusatzmittel sollte mann für die bewehrte Betonsohle wählen ?

    Vielen Dank für Ihre hilfreichen Antworten

    Ede
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Konsistenz der Beton-Sauberkeitsschicht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "mmmh"

    zu 1.) F10 die reine Suppe min. C20/25 Fließmittel und Wasser ohne Ende (!)
    .
    zu 2.) F3
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Ede Kowalski
    Gast

    aber im Betonwerk wird F6 bestellt?

    Hallo Josef,

    danke für die schnelle Antwort.

    Du meinst mit F10 sicherlich auf der Baustelle nicht mit Wasser sparen,
    aber im Betonwerk wird F6 bestellt?

    Danke und Gruß

    Ede
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "ja" Ede

    ... 5-7cm Stärke hat so ne Sauberkeitsschicht und je planer die ausfällt desto mehr freut sich die folgende Bewehrungsführung ... F10 war sicher von mir übertrieben aber ein Ausbreitmaß von 75 hab ich beim Einbau der Sauberkeitsschicht allemal ... "aber" Achtung Fließmittel erst auf der Baustelle beigeben und mit dem zusätzlichen Wasser ned übertreiben ned daß sich der Beton im Fahrmischer entmischt ... "plus" als Betonkörnung sollte man 0-16mm verwenden.
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Ede Kowalski
    Gast

    "einen noch"

    Josef, welchen w/z-Wert sollte mann bei der Bestellung des C25/30 für die Sauberkeitsschicht nach Deiner Erfahrung angeben um auf ein Ausbreitmaß von ≥ 75 incl. Fließmittel ab Baustelle zu kommen?

    Oder ist die Diskussion des w/z-Wertes ob 0,6 oder 0,55 hier nur ein akademischer Wert. (Vernachlässigbar bei der Sauberkeitsschicht)

    Wie sieht das dann bei der bewehrten Bodenplatte aus?

    Danke für den Tip mit der Betonkörnung !

    Danke für Deine Mühe.

    Gruß
    Ede
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "mmmh"

    Josef, welchen w/z-Wert sollte mann bei der Bestellung des C25/30 für die Sauberkeitsschicht nach Deiner Erfahrung angeben um auf ein Ausbreitmaß von ≥ 75 incl. Fließmittel ab Baustelle zu kommen?
    .
    "Du" willst mich aber ned testen oder ? ... C25/30 = Ü II (!) ... wir sprachen vom C20/25 w/z = <0.65 mit Fließmittel bestellen ... bei der Sauberkeitsschicht
    ist der w/z unrelevant ... Sauberkeitsschicht iss normal X0 8/10 ... durch die beigabe von Wasser und Fließmittel (auf !) der Baustelle hab ich Betonsorte auf XC3 C20/25 hochgeschraubt damit man die Sauberkeitsschicht auch noch Beton nennen darf (!) ... "aber" Achtung bei ner Weisse Wanne die permanent im Wasser steht da gelten andere Regeln (!)
    .
    Bewehrte Bodenplatte ... hier gilt ebenfalls falls C25/30 = Ü II und der w/z ist <0,60 ... bei ner Weisse Wanne sogar runter bis auf 0,55 und ganz wilde gibt´s die machen des mit 0.50 (!)
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Ede Kowalski
    Gast

    Nein testen will ich Dich ganz gewiss nicht

    Ich meine Du machst hier für alle Fragesteller ein klasse Job!

    Was ich noch nicht erwähnt habe => ich habe (werde) die Ringerdung in der Sauberkeitsschicht verlegt und deshalb zum Schutz des eingebetten Metall die Frage nach C25/30.

    C25/30 => B2 aber Ü 1 ? War das nicht mal B I= B 5-25?
    Überwachungslkasse 1 => Eigenüberwachung durch BU (oder in der Praxis bei Selbstbau durch Bauherr ?)
    Güteprüfung auf der Baustelle => lieferschein und Augenscheinprüfung mehr kann der Bauherr und auch BU nicht machen !
    Prüfkörper habe ich auf EFH-Baustellen noch nie gesehen.
    Und wer dokomentiert hier was?

    Warum die Sauberkeitsschicht nicht mit C25/30 und in WU ausführen?

    Jetzt mal die Meinung meines Architekten und Statikers zur neuen Beton-/Baustahlnorm: Bestell einfach B25 und die alten Mattten und dann wissen die schon... und eine Sauberkeitsschicht aus Beton ist nicht notwenndig. Er hat mir Stahlfaser mit Folie drunter vorgeschlagen.

    Meine Erfahrung: Ob alte oder neue Norm auf den (Selbstbau)-Baustellen laüft es weiter wie bei "Raider heisst jetzt Twix und geändert hat sich nix".


    Gruß und danke
    Ede
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Ede Kowalski
    [..] Jetzt mal die Meinung meines Architekten und Statikers [..]

    da braucht man eigentlich keinen architekt und statiker mehr
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "mmmh"

    Was ich noch nicht erwähnt habe => ich habe (werde) die Ringerdung in der Sauberkeitsschicht verlegt und deshalb zum Schutz des eingebetten Metall die Frage nach C25/30.
    .
    "Achte" aber drauf das die durchführung des Ringerders in die Bodenplatte in Edelstahl Rundstahl erfolgt ... "weil" der Erder beim Verlegen der Bewehrung sicher einmal geknickt wird und so der Zink an dem Erder überdehnt wird ... mit anstehende Feuchtigkeit würde der in kürzester Zeit abrosten ... da reicht C20/25 XC3
    .
    C25/30 => B2 aber Ü 1 ? War das nicht mal B I= B 5-25?
    Überwachungslkasse 1 => Eigenüberwachung durch BU (oder in der Praxis bei Selbstbau durch Bauherr ?)
    .
    XC4 C25/30 läuft "heute" unter Waserundurchlässigen Beton ... "aber" hier liegt der Knackpunkt dieser C25/30 hat nur 280kg Zement plus Flugachse intus ... nach der alten Norm war B25 mit 350kg eine B1 (überwachungsfrei) und der B25 mit 290 kg + Flugachse war schon immer eine B2 "heute" Ü2 Baustelle = Überwachungspflichtig (!) = keine Überwachung = Keine Garantie auf den Beton (!) ... dabei muss man ein´s verstehn je mehr Zement desto grösser das Risiko von Rissbildung ... "aber" bei abgeminderten Beton im Bereich "wasserundurchlässigen Bereich" ist und wahr viel Wert auf den w/z samt Betonnachbehandlung zu legen ... darum war diese Betonsorte eine BII Baustelle (!)
    .
    "so" jetzt gibt´s aber noch den XF1 C25/30 ... XF steht für Frostangriff mit und ohne Taumittel ... bei diesen XF1 ist irgendwie der Wille ausgegangen ... mittlerweile wird der gerne für den Lastfall "Weisse Wanne mit zeitweise aufstaudenden Wasser" weil diese Betonsorte unter Ü1 (nicht überwachungspflichtig) eingestuft wird.
    .
    Warum die Sauberkeitsschicht nicht mit C25/30 und in WU ausführen?
    "weil" Sie oben XC4 C25/30 eine Ü2 Baustelle ist ... "aber" beim Bau einer Weisse Wanne im drückenden Bereich ist dieser XC4 sowie Pflichtlektüre ... "plus" anstehendes Wasser ist per Bodengutachten auf chemischen Angriffe zu untersuchen und das bevor man den Beton bestellt (!)
    .
    Jetzt mal die Meinung meines Architekten und Statikers zur neuen Beton-/Baustahlnorm: Bestell einfach B25 und die alten Mattten und dann wissen die schon... und eine Sauberkeitsschicht aus Beton ist nicht notwenndig. Er hat mir Stahlfaser mit Folie drunter vorgeschlagen.
    .
    Beton nach alter Norm kannste gar "nicht" mehr bestellen (!) ... was die alten Matten da bewirken soll (die´s auch schon lange nicht mehr gibt) ... kann ich beim besten Willen "nicht" nachvollziehn ... Baustahlmattensortenänderungen gab´s schon immer ... "aber" die gingen in die Richtung sowenig verschiedene Matten wie möglich vorzuhalten und das hat nix mit der Betontechnologie zu tun (!) ... "des" mit dem Stahlfaser hab ich jetzt überlesen (!)
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Folie auch unter Sauberkeitsschicht ???
    Von roland im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.06.2014, 11:17
  2. Kelleraußenwände aus KS, Ziegel, Porenbeton oder Beton ?
    Von Günstigbauer im Forum Mauerwerk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.10.2004, 13:44
  3. Sauberkeitsschicht aus Beton vergessen!
    Von maier im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.09.2004, 08:21
  4. Wie Fundamenterder in Sauberkeitsschicht?
    Von OM im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.06.2004, 21:53
  5. Beton, Kalksandstein oder Ziegel im Keller?
    Von Holger Berger im Forum Mauerwerk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.08.2003, 22:42