Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908

    230V aus "Starkstrom" abzweigen?

    Hi,
    wir haben uns im Keller ne Sauna vorgesehen... (wenn mal wieder Geld da ist )
    Berücksichtig haben wir natürlich, dass das Teil Strom für den Ofen brauchen
    wird.
    Letztens sah ich im TV ne Sendung über "Selbstbau-Saunen" und da war irgendwann mal
    die Saunalampe dran angeschlossen zu werden.... da fiel's mir gleich wie
    Schuppen von den Augen, dass wir keinen zusätzliche 230V Anschluss
    vorgesehen haben.
    Deshalb meine Frage: Darf der Eli von diesem "Herdanschluss" auch eine Phase
    noch ganz normal "zusätzlich" abzweigen und Nutzen und man bleibt in allen Normen?

    Abgesichert ist das mit 3 Stk. Sicherungsautomaten "B16" und davor hängt
    wohl noch ein breiteres Teil mit nem FI und der Bez. 400V 40A 30mA...

    Oder anders gefragt: Mit welchem Aufwand wäre zu rechnen, wenn es umgebaut werden müsste. Wände nochmal aufkloppen um Kabel zu ziehen
    ist die letzte Wahl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 230V aus "Starkstrom" abzweigen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Ebermergen
    Beruf
    Rentner ex. Dipl. Ing (FH) Maschinenbau
    Beiträge
    201
    Zitat Zitat von coroner Beitrag anzeigen
    Darf der Eli von diesem "Herdanschluss" auch eine Phase
    noch ganz normal "zusätzlich" abzweigen und Nutzen und man bleibt in allen Normen?

    Ob er das "darf" weiss ich nicht.
    Aber ich kenne das gar nicht anders:
    Im Unterverteilerschrank wird Dreiphasenstrom aufgelegt und die einzelnen Phasen werden (natürlich abgesichert) auf die einzelnen Verbraucher verteilt. Der Eli wird zwar versuchen, die drei Phasen einigermassen symmetrisch / gleichmässig aufzuteilen, aber das klappt natürlich nie genau, da die Geräte unterschiedlich viel Strom ziehen und ja auch nicht alle gleichzeitig in Betrieb sind.
    Und wenn ich mir jetzt die Leistung des Saunaofens vorstelle und den mit der Zusatzbelastung einer Lichtfunzel vergleiche dann frage ich mich, ob die unterscheidlichen Ströme in den drei Phasen überhaupt messbar wären.

    Anderer Gedanke:
    Wenn die Sauna mit nur einem einzigen Anschluss und bereits mit Beleuchtung geliefert wird - wo ist die dann wohl angeklemmt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von coroner Beitrag anzeigen
    Oder anders gefragt: Mit welchem Aufwand wäre zu rechnen, wenn es umgebaut werden müsste. Wände nochmal aufkloppen um Kabel zu ziehen
    ist die letzte Wahl
    Das soll sich der Eli anschauen, und dann kann und darf er sehr wahrscheinlich auch die Leuchte auf den vorhandenen Anschluss klemmen.

    Was für eine Leitung liegt dort?
    Reichen die B16A überhaupt für eine(n) Sauna(ofen)?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ich meine, dann müsste wie bei einem Herd über die "Knebel" eine Brücke die drei Sicherungen verbinden, damit nicht eine einzelne Phase alleine ausgelöst werden, sondern immer alle drei Aussenleiter spannungsfrei geschaltet werden.

    Nicht dass da einer was am Lichtkreis machen will und von den anderen beiden Kreisen gegrillt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    DAss das der Eli mir sagt und auch macht ist ja klar.
    Mir gehts nur darum ob ich mir die nächsten beiden Jahre immer das Thema im
    Kopf halten muss, weils was kpomliziertes ist, oder ob ichs gedanklich ad akta legen kann. Zum Ofenanschluss brauch ich ja eh ne Fachkraft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von coroner Beitrag anzeigen
    ... Sauna vorgesehen ... Strom für den Ofen brauchen ... Saunalampe ... keinen zusätzliche 230V Anschluss
    ... haben.
    Die meisten Saunasteuerungen ab untere Mittelklasse haben serienmäßig genau für den Fall den "Leuchtenabzweig" integriert. Neben den Ofenschalter gibt's dann einen zweiten für's Licht. Da wundert sich dann der schlaue Vorrüster, was er damit soll, er hat doch extra eine Zuleitung und einen Schalter ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Die meisten Saunasteuerungen ab untere Mittelklasse haben serienmäßig genau für den Fall den "Leuchtenabzweig" integriert. Neben den Ofenschalter gibt's dann einen zweiten für's Licht. Da wundert sich dann der schlaue Vorrüster, was er damit soll, er hat doch extra eine Zuleitung und einen Schalter ...
    You made my day
    Danke, wir müssen also nur beim späteren Kauf darauf achten, merci!

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    6
    Mit dem 400 V Drehstromanschluss der Saune hast du doch automatisch deine 230 V für das Licht.

    Du hast 3 Phasen die zueinander 400 V haben, einmal Neutralleiter (blau) und dann noch den Schutzleiter (gelb/grün).

    Zwischen den einzelnen Phasen und dem Neutralleiter liegt dann die benötigte 230 V Spannung.

    Falls die Saune keinen separaten Lichtausgang hat würde ich den Anschluss so vornehmen:

    Schmelzsicherungen in der Hauptverteilung (nicht über FI gehen)
    Kabel zur UV
    3 poliger Hauptschalter
    3 poliger FI
    3 poliger Sicherungsautomat für Sauna
    1 poliger Sicherungsautomat für Licht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von SnoopyDoo Beitrag anzeigen
    .. würde ich den Anschluss so vornehmen:
    Es ist ja noch nicht einmal bekannt was für Leitungen dort wie liegen. Es wäre somit sehr gut möglich, dass Dein Vorschlag nicht erlaubt ist, oder aber die Funktion der Anlage so stark eingeschränkt ist, dass die Sauna nicht mehr sinnvoll betrieben werden kann.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Mfr
    Beruf
    E-Techniker
    Benutzertitelzusatz
    Häuslebauer/Renovierer
    Beiträge
    311
    Zitat Zitat von SnoopyDoo Beitrag anzeigen

    Schmelzsicherungen in der Hauptverteilung (nicht über FI gehen)
    Woher kennst Du die Abschaltbedingung bzw. Netzform ?

    Kabel zur UV Meinst Du Kabel oder Leitung ?

    3 poliger Hauptschalter
    3 poliger FI Wo kann dieser erworben werden ?
    3 poliger Sicherungsautomat für Sauna
    1 poliger Sicherungsautomat für Licht

    Anscheinend ist doch der thread-Ersteller Laie,
    und da gibst Du solche Ratschläge?


    mfg helmut
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    6
    Ok, ok!

    Das ganze sollte ein Grobkonzept für eine sinnvolle Anordnung sein.

    Letztendlich soll der Anschluss von einem Elektriker vorgenommen werden, der dann die Örtlichkeiten (Netzform, Leitung (Nicht Kabel - sorry!), ....) berücksichtigen wird.

    Ist der Vorschlag denn so schlecht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Ich meine, dann müsste wie bei einem Herd über die "Knebel" eine Brücke die drei Sicherungen verbinden, damit nicht eine einzelne Phase alleine ausgelöst werden, sondern immer alle drei Aussenleiter spannungsfrei geschaltet werden.

    Nicht dass da einer was am Lichtkreis machen will und von den anderen beiden Kreisen gegrillt wird.
    Bin mir nicht ganz sicher ob das mitlerweile Vorschrift ist, aber auf jeden Fall anzuraten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von SnoopyDoo Beitrag anzeigen
    Ist der Vorschlag denn so schlecht?
    Wie soll man das beurteilen wenn man die örtlichen Gegebenheiten nicht kennt? Dein Vorschlag wäre eine denkbare Möglichkeit von Vielen, aber was Genaues weiß man nicht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Danke für die Tips, aber jenseits der 230V bizzelts mir dann doch bissi zu sehr
    wenn man nen Fehler macht Das wird der Eli schon richten,
    bzw. war der Tip mit dem Internen abzweiger in der Saunasteuerung eigentlich
    supi. Bin beruhigt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Zitat Zitat von coroner Beitrag anzeigen
    aber jenseits der 230V bizzelts mir dann doch bissi zu sehr
    wenn man nen Fehler macht
    Gesunde Einstellung
    Sichere Kleinspannungen liegen noch viel tiefer...

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen